Bekannt und beliebt

Mircea Mureșan ist tot

Ausgabe Nr. 2671

Mircea Mureșan (1928-2020).

Der Regisseur Mircea Mureșan, der sowohl den Titel eines Ehrenbürgers von Hermannstadt als auch des Kreises Hermannstadt innehatte, ist am 24. April in Bukarest gestorben.

Der damals dienstälteste lebende rumänische Regisseur Mircea Mureșan wurde 2017 im Rahmen einer Feierstunde in der Juli-Sitzung des Kreisrats mit der Ehrenbürger-Würde des Kreises Hermannstadt ausgezeichnet. Der am 11. November 1928 in Hermannstadt Geborene gewann mit der Verfilmung des Romans „Răscoala“ (Der Aufstand, 1965) von Liviu Rebreanu 1966 den  Debütpreis (Prix de la Premiere Oeuvre) beim Filmfestival in Cannes, wurde für die Goldene Palme nominiert und verbuchte damit den ersten rumänischen Erfolg bei dem berühmten Filmfestival.

Bekannt und beliebt waren und sind auch  seine Rebreanu-Verfilmung „Blestemul pământului/Blestemul iubirii“ (nach dem Roman „Ion“, 1980) und vor allem die TV-Serie „Toate pânzele sus“.

In und um Hermannstadt gedreht hat er ,,Întoarcere la dragostea dintâi“ (1981) mit seiner Gattin Rodica Mureșan und den Schauspielern Costel Constantin und Radu Beligan in den Hauptrollen. Die eigentliche Hauptrolle in dem Film spielt die Heimatstadt des verstorbenen Regisseurs und das Hermannstädter Umland (Mărginimea Sibiului), und darf als Hommage an seine Heimatgefilde betrachtet werden. Auch deshalb ist der Film nicht nur als Spielfilm sondern auch als Dokumentation wertvoll. Es lohnt sich, den Film auf Youtube herunterzuladen und zu genießen. Vor allem die fantastischen Landschaftsbilder machen den Reiz dieser Produktion aus.

Zum Gedenken an den Verstorbenen strahlte der TV-Sender TVR 2 am  Abend des 24. April den dem Aufstand von Horia, Cloșca und Crișan 1784 gewidmete Historien-Spielfilm ,,Horea“ (1984) aus, in dem auch zahlreiche Hermannstädter Schauspielerinnen und Schauspieler auftreten.

Beatrice UNGAR

 

 

 

 

Posted in Aktuelle Ausgabe, Film.