Nachrichten

Ausgabe Nr. 2651

Adventsbasar am 30. November; Festtagsprogramm am 1. Dezember; Rotaract-Benefizaktion; Frühstück und Salon; Vortrag am 5. Dezember; Lesung mit Ulrich Behmann; Weihnachtsmarkt; Ökumenisches Konzert; Gebetsreihe in Deutschland und Rumänien; Aufruf: Ausstellung zur Russlanddeportation; Zwei Termine stehen fest; Wettbewerb des Konsulats; Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache.

 

Adventsbasar am 30. November

Hermannstadt. – Der traditionelle Adventsbasar der Handarbeitskreise des Evangelischen Frauenkreises Hermannstadt findet am Samstag, den 30. November, zwischen 10 und 13 Uhr im Spiegelsaal des Forumshauses statt. Mit dabei sind der Handarbeitskreis aus Neppendorf und das Gute Haus. Es gibt auch in diesem Jahr eine Kaffee- und Teestube und selbstgebackenen Kuchen. (BU)

 

Festtagsprogramm am 1. Dezember

   Hermannstadt. – Zum Nationalfeiertag am 1. Dezember gibt es in Hermannstadt ein Sonderprogramm. Es beginnt um 9.30 Uhr mit der Kranzniederlegung vor dem Armeehaus und wird um 11 Uhr mit einer Militärparade an der Unteren Promenade/Bd. Corneliu Coposu fortgesetzt. Zwischen 10 und 13 Uhr ist eine Ausstellung mit Militärtechnik auf dem Theaterplatz zu besichtigen und im Armeehaus werden eine Fotoausstellung sowie Filmvorführungen angeboten. Ab 12.45 Uhr bietet das Folkloreensemble Cindrelul Junii Sibiului“ eine Show in der Transilvania-Halle, die auf TVR direkt übertragen wird.

Im Foyer des Thalia-Saals ist  zwischen 12 und 20 Uhr eine Sonderausstellung mit Werken berühmter rumänischer Maler aus Privatsammlungen zu besichtigen. Die Vernissage der Ausstellungen ,,Das Jahr 1919 in Hermannstädter Privatsammlungen“ und ,,100 Jahre Gendarmerie in Siebenbürgen“ findet um 12.30 Uhr in der Astra-Bibliothek statt. Um 18 Uhr startet der Fackelzug der Militär-, Polizei-, und Gendarmerie-Einheiten vom Heldenfriedhof im Jungen Wald zu den Denkmalen für die Opfer der Revolution vor dem Sitz der Bodentruppenakademie Nicolae Bălcescu“. bzw. vor dem Polizeiinspektorat des Kreises Hermannstadt.

Das außerordentliche Konzert der Hermannstädter Staatsphilharmonie findet ausnahmsweise schon am Vortag, den 30. November, 19 Uhr, im Thalia-Saal statt, da  die Hermannstädter Staatsphilharmonie am 1. Dezember, von 19 bis 20.30 Uhr, das außerordentliche Konzert im Rumänischen Athenäum in Bukarest bestreitet, das auf einem Bildschirm auf dem Großen Ring direkt übertragen wird. (BU)

 

Rotaract-Benefizaktion

Hermannstadt. – ,,Eine Tasse voll Glück” lautet die Benefizaktion, die der Hermannstädter Rotaract Club gemeinsam mit dem Rotary und dem Interact Club bis 1. Dezember, jeweils zwischen 16 und 23 Uhr, auf dem Weihnachtsmarkt auf dem Großen Ring durchführt. Der Erlös dient der Sanierung der Krankenzimmer der Kardiologie-Abteilung des Hermannstädter Kreiskrankenhauses. (BU)

 

Frühstück und Salon

Hermannstadt. – Das dritte Männerfrühstück des Jahres findet am Samstag, dem 30. November, 9 Uhr, im Hans-Bernd-von-Haeften Tagungs- und Konferenzzentrum (Str. Livezii 55) der Evangelischen Akademie Siebenbürgen, statt. Inhaltlicher Impulsgeber ist Cristian Cismaru (Hermannstadt), der zum Thema „Die Europäische Gastronomieregion 2019. Ein Blick hinter die Kulissen“ spricht.

Ebenda findet am Dienstag, dem 3. Dezember, 19 Uhr, der dritte Frauensalon statt. Inhaltliche Impulsgeberin ist die Chefredakteurin der Karpatenrundschau, Elise Wilk (Kronstadt), die zum Thema: „Theater und Journalismus. Wie passt das zusammen?” spricht.

Anmeldungen erbeten unter E-Mail eas@neppendorf.de, Telefon 0269-21.99.14. (RS)

 

Vortrag am 5. Dezember

Hermannstadt. – Einen Vortrag zum Thema „Ist das gerecht? Eine christliche Anfrage an die heutige Politik und Gesellschaft” hält Dr. Thomas Pitters am Donnerstag, dem 5. Dezember, 16 Uhr in der Aula des evangelisch-theologischen Instituts (Bd. Victoriei/Schewisgasse Nr. 40). (RS)

 

Lesung mit Ulrich Behmann

Hermannstadt. – Der deutsche Krimi-Autor und Journalist Ulrich Behmann liest am Freitag, dem 13. Dezember, um 18 Uhr, im Erasmus-Büchercafé. Der Autor liest aus seinem neuen Psychothriller „Dezembertod“ und seinem Erfolgsroman „Novemberwut“, der in der rumänischen Fassung von Nadia Badrus im Schiller-Verlag in Hermannstadt erschienen ist. Im Anschluss haben die Zuhörer die Gelegenheit, sich das Buch signieren zu lassen. (RS)

 

Weihnachtsmarkt

Holzmengen/Hosman. – Ein Weihnachtsmarkt wird am 14. Dezember, zwischen 15 und 20 Uhr in Holzmengen auf dem Gelände des ehemaligen evangelischen Pfarrhofes organisiert. Der Eintritt ist frei. Zum Auftakt gibt es um 14.30 Uhr ein Eröffnungskonzert, von 15 bis 17 Uhr wird ein Kinderprogramm angeboten und ab 16 Uhr eine Führung durch die evangelische Kirche. Um 18 Uhr wird die ,,Lebende Krippe“ vorgestellt, um 19 Uhr gibt es die Tombola-Verlosung und zum Abschluss ab 19.30 Uhr eine musikalische Überraschung. Bustransfer nach Holzmengen um 14 Uhr vom Parkplatz am Thaliasaal (Rückfahrt um 20.15 Uhr). (RS)

 

Ökumenisches Konzert

Mediasch. – Die Evangelische Kirchengemeinde A. B. Mediasch lädt zum 20. Ökumenischen Weihnachtskonzert am Mittwoch , dem 18. Dezember, 18 Uhr, in die Margarethenkirche ein. Geplant ist ein außergewöhnliches Konzert, bei dem mehrere Chöre aus unterschiedlichen Kirchen teilnehmen, im Beisein des Bischofs Reinhart Guib, früher Mediascher Dechant, sowie Bürgermeister Gheorghe Roman und Mitglieder des Stadtrates. Weihnachtslieder, Lesungen, Gebete und Segen auf Rumänisch, Deutsch und Ungarisch sollen ebenfalls erklingen. (RS)

 

Gebetsreihe in Deutschland und Rumänien

Hermannstadt. – In der Friedensgebetreihe „1989/2019: Dona nobis pacem. 30 Jahre nach der blutigen Revolution in Rumänien” finden in Rumänien und in Deutschland Gebetsreihen vom 15. bis 22. Dezember statt, organisiert im Rahmen der Kirchenpartnerschaft zwischen der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) und der Evangelischen Kirche A. B. in Rumänien (EKR). Die Friedensgebete finden in Deutschland jeweils um 18.30 Uhr statt. Das Programm ist unter https://www.evang.ro/nachricht/artikel/ 19892019-dona-nobis-pacem/ zu finden.

In Rumänien sind folgende Termine eingeplant: Sonntag, 15. Dezember, 18 Uhr: Evangelische Stadtpfarrkirche Mühlbach (nach der Adventsfeier); Montag, 16. Dezember, 19.30 Uhr: Evangelische Akademie Siebenbürgen (Winterkirche Neppendorf); Dienstag, 17. Dezember, 10 Uhr: Margarethenkirche Mediasch (mit Videobotschaft nach Berlin); Dienstag, 17. Dezember, 19.30 Uhr: Evangelische Kirche Wolkendorf (bei Kronstadt); Donnerstag, 19. Dezember, 19 Uhr: Evangelische Kirche Broos (als Abschluss der Adventsfeier); Freitag, 20. Dezember, 16 Uhr: Johanniskirche Hermannstadt; Freitag, 20. Dezember, 19.30 Uhr: Schwarze Kirche Kronstadt; Samstag, 21. Dezember, 19.30 Uhr: Evangelische Kirche Zeiden und Sonntag, 22. Dezember, 10 Uhr: Evangelische Kirche Bukarest (innerhalb des Gottesdienstes). (RS)

 

Aufruf: Ausstellung zur Russlanddeportation

Hermannstadt. – Im Januar 1945 begann die Verschleppung deutscher Zivilisten aus Rumänien in die Sowjetunion. Aus Anlass des 75-jährigen Gedenkens plant der Verband der Siebenbürger Sachsen zusammen mit dem Siebenbürgischen Museum Gundelsheim und unter Koordination von Dr. Irmgard Sedler eine Ausstellung, die beim Heimattag zu Pfingsten 2020 in Dinkelsbühl gezeigt werden soll. Dafür bitten die Organisatoren um Erinnerungen und Erinnerungsstücke. Gesucht werden neben Geschichten und Erzählungen auch Objekte aus der Deportation, die in den Familien erhalten geblieben sind, z. B. Dinge des täglichen Gebrauchs, Kleidungsstücke, Fotografien oder Briefe aus Russland.

Die Ausstellung wird zu Pfingsten beim Heimattag und ein paar Wochen danach im Haus der Geschichte in Dinkelsbühl gezeigt. Die Leihgaben werden pfleglich behandelt und den Besuchern nur in Vitrinen gezeigt. Wer berichten oder ausleihen möchte, muss sich bis spätestens 24. Januar 2020 bei Dr. Irmgard Sedler (Tel.: 0049-(0)7154-96.98.42, E-Mail: irmgard.sedler@gmail.com, oder bei der Bundeskulturreferentin des Verbandes, Dagmar Seck, Tel.: 0049-(0)89-23.66.09.24, E-Mail: kulturreferat@siebenbuerger.de) melden. (DS)

 

Zwei Termine stehen fest

Hermannstadt. – Das Hermannstädter Forum meldet, dass für 2020 zwei Termine bereits feststehen: Das Maifest findet am 25. April statt, die Begegnung auf dem Huetplatz vom 26. bis 28. Juni. (RS)

 

Wettbewerb des Konsulats

Hermannstadt. – Lyzeaner von deutschen Schulen und Schulabteilungen im Amtsbezirk des Deutschen Konsulats Hermannstadt können bei einem vom Deutschen Konsulat und der Hermannstädter Zeitungveranstalteten Wettbewerb zum Thema „Bleiben oder gehen? Argumentiere pro & contra“ teilnehmen. Einsendetermin (an die Hermannstädter Zeitung, Str. Tipografilor 12, RO-550164 Sibiu) ist der 6. März 2020. Näheres unter 0269-21.34.22, redaktion@hermannstaedter.ro. (BU)

 

Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache

TVR Tg. Mureş, Samstag, 30. November, 17.00-18.00 Uhr: (Wiederholung: Sonntag, 10 Uhr).

TVR 2,  Dienstag, 3. Dezember, 13-13.30 Uhr: Bei den Ungarndeutschen.

TVR 1,  Donnerstag, 5. Dezember, 15.10-16.50 Uhr, AKZENTE: DFDR-Weihnachtsmarkt in Hermannstadt; Großkopisch wacht auf; Nitzkydorf; Martinsfest in Brenndorf; Karatemeisterin in Kronstadt; Vorschau 50 Jahre deutsche Sendung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Posted in Aktuelle Ausgabe, Nachrichten.