Musikalische Überraschung

27. Marienball im Gemeindesaal Neppendorf

Ausgabe Nr. 2612

Premiere beim Marienball: Beim traditionellen Marienball, den das Demokratische Forum der Deutschen aus Hermannstadt am vergangenen Freitag im Gemeindesaal in Neppendorf veranstaltet hat, traten Sängerinnen und Sänger des Neppendorfer Chors und der Singgruppe „Sälwerfäddem“ erstmals gemeinsam auf, zur Gitarre begleitet von Pfarrer Dietrich Galter (rechts außen).
Foto: Fred NUSS

Der diesjährige Marienball war der 27., der von dem Demokratischen Forum der Deutschen aus Hermannstadt (DFDH) veranstaltet wurde und er fand nun schon zum dritten Mal im ehemaligen Gemeindesaal in Neppendorf statt. Alle Teilnehmer waren sich einig: Gemeinschaftsfeste sind erwünscht und dafür eignet sich dieser Saal perfekt.

Die Tanzgruppe des Hermannstädter Jugendforums (Leitung: Sebastian Arion) führte einige siebenbürgisch-sächsische Tänze auf.    
Foto: Fred NUSS

Das Essen spendierte das DFDH, die Gäste konnten Getränke kaufen. In dem wie zu einer Hochzeit geschmückten Saal herrschte gute Stimmung bis nachts um 1 Uhr.

Zum Tanz spielte das Trio Saxones plus“ auf: Dietrich Galter, Andreas Hartig, Alfred Dahinten und Wolfgang Schüller gaben ihr Bestes und widmeten allen Trägerinnen des Namens Maria ein Melodie zur Damenwahl.

Die Teilnehmer schwangen bis 1 Uhr nachts das Tanzbein.
Foto: Fred NUSS

Eine musikalische Überraschung boten die Sängerinnen der Sälwerfäddem“-Singgruppe aus Hermannstadt unter der Leitung von Mariana Neamțu, die zunächst vier Lieder in der siebenbürgisch-sächsischen Mundart darboten und dann gemeinsam mit dem von Rodica Marcovici geleiteten Neppendorfer Chor zur Gitarrenbegleitung von Dietirch Galter das Lied Wenn der Frühling kommt“ anstimmten. Es war für den Marienball eine Premiere.

Für gelungene siebenbürgisch-sächsische tänzerische Einlagen sorgte mit jugendlichem Schwung auch diesmal die Tanzgruppe des Hermannstädter Jugendforums.

Beatrice UNGAR

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Posted in Aktuelle Ausgabe, Gesellschaft.