Grippeepidemie ausgerufen

54 Personen sind bereits an Grippe gestorben, Anzahl der Erkrankten nicht bekannt

Ausgabe Nr. 2610

Gesundheitsministerin Sorina Pintea hat am Mittwoch, dem 30. Januar, die Grippeepidemie ausgerufen. Seit drei Wochen steigt die Anzahl der Erkrankten, bisher sind 54 Personen gestorben. 49 davon litten auch an anderen Krankheiten. Die beste Methode, sich gegen die Grippe zu schützen, ist die Impfung, die für mehrere Risikogruppen kostenlos ist, so Pintea.

 

Die Schulen werden nicht geschlossen, nur falls mehr als 20 Prozent der Schüler einer Klasse fehlen, fallen die Stunden aus. Ab Samstag haben die Schüler eine Woche Semesterferien. Dr. Adrian Streinu Cercel, Manager des Institutes Matei Balş aus Bukarest warnt die Eltern, ihre Kinder diese Tage in die Malls zu bringen. Sehr wichtig ist die persönliche Hygiene, Hände und Gesicht sollte man so häufig wie möglich mit Seife waschen, Desinfektionsmittel sind nicht nötig. Eine Mundmaske kann auch sehr hilfreich sein, so ein Arzt vom Institut für Infektionskrankheiten.

Lediglich 1,3 Millionen Personen aus den Risikogruppen haben eine Impfung beim Hausarzt beantragt und sind geimpft worden, etwa drei Millionen haben Recht auf kostenlose Impfungen.

In Hermannstadt wurden mehrere Grippefälle registriert. Ein 19-jähriger Mann liegt seit Mittwoch im Koma im Hermannstädter Kreiskrankenhaus, weitere Patienten warten auf die Ergebnisse der Tests.

Ruxandra STĂNESCU

 

 

Posted in Aktuelle Ausgabe, Medizin.