„Ein Feiertag für die rumänische Zahnmedizin“

2611

Zwei neue Zahnkliniken wurden in Hermannstadt eröffnet

Beim Durchschneiden der symbolischen Schleife (v. l. n. r.): Mihai Marcu, Vorsitzender des Aufsichtsrates von MedLife, Dr. Oana Taban, Gründerin und Generaldirektorin der Zahnklinikgruppe Dent Estet, Cristian Taban, Geschäftsführer der Zahnklinikgruppe Dent Estet und die Kreisratsvorsitzende Daniela Cîmpean. Foto: Fred NUSS

Eine Zahnklinik für Kinder in der Bahluiului -Straße Nr. 9 und eine für Erwachsene in der Moldovei-Straße Nr. 1A wurden in Hermannstadt von der Zahnklinikgruppe Dent Esteteröffnet, wobei sich die Investition für die beiden Einheiten auf fast zwei Millionen Euro beläuft. Somit soll dies die größte bisherige Investition im Bereich Zahnkliniken in Hermannstadt und Umgebung sein. Weiterhin soll die Dent Estet-Zahnklinik für Erwachsene in Hermannstadt die einzige zu 100 Prozent digitalisierte Zahnklinik in der Region sein. In diesem Jahr feiert Dent Estet übrigens 20 Jahre seit dem Bestehen. Seit 2016 ist Dent Estet Teil der rumänischen MedLife-Gruppe, dem größten Betreiber von privaten ärztlichen Dienstleistungen in Rumänien.

„Es ist ein Feiertag für die rumänische Zahnmedizin in Rumänien“, lauteten die einleitenden Worte von Dorin Chioțea, Journalist des rumänischen öffentlich-rechtlichen Fernsehens (TVR) und Chefredakteur des Wochenmagazins Viața Medicală, der die Eröffnungsfeier der Kliniken am vergangenen Donnerstag moderierte. Chioțea war seinerseits selber ein Patient von Dent Estet. „Es ist die ideale Stelle, wo man sich behandeln lassen kann, wo man auf dem Behandlungsstuhl einschlafen kann“, teilte Chioțea seine positiven Erfahrungen mit. Willkommen hieß die Zahnklinikgruppe in Hermannstadt die Hermannstädter Kreisratsvorsitzende Daniela Cîmpean. Begrüßt wurden die Anwesenden u. a. auch von Dr. Oana Taban, Gründerin und Generaldirektorin der Dent Estet- Zahnklinikgruppe, Cristian Taban, Geschäftsführer von Dent Estetsowie Mihai Marcu, Vorsitzender des Aufsichtsrates von MedLife. Seitens der Partnerfirmen dabei waren u. a. Milan Kekely, Territory Manager in Europa der Firma A-Decund Florin Obădan, Geschäftsführer der Firma Bredentin Rumänien, aber auch Elena Lotrean, Honorarkonsulin von Finnland in Hermannstadt.

„Wir bringen 20 Jahre Erfahrung und eine außerordentliche Technologie mit“, unterstrich Christian Taban. „Die neuesten Technologien, die in jedwelcher Zahnklinik in der Welt zu finden sind, gibt es nun auch hier in Hermannstadt“. Dent Estethabe in Rumänien auch das Konzept der Multidisziplinarität in diesem Bereich eingeführt.

So sieht ein Behandlungszimmer in der Dent Est-Zahnarztklinik für Erwachsene in der Moldovei-Straße aus. Foto: Fred NUSS

Die Dent Estet-Zahnklinik für Erwachsene in Hermannstadt verfügt über eine Fläche von 750 Quadratmetern und sieben Behandlungseinheiten von der Firma A-Dec und beherbergt alle Bereiche einer Zahnklinik. Die Dent Estet 4 Kids-Kinderzahnklinik in Hermannstadt verfügt über 200 Quadratmeter sowie fünf Behandlungseinheiten. Die Mannschaft, die in den Hermannstädter Zahnkliniken arbeitet, besteht aus 35 Personen, von denen fast die  Hälfte Ärzte sind. Dent Estethat sich zum Ziel gesetzt,  die Mannschaft zu erweitern, auch mit rumänischen Ärzten, die im Ausland arbeiten und die zurück kommen möchten. Mit solchen sollen bereits Gespräche geführt werden. Insgesamt beträgt die Anzahl der Dent Estet-Mitarbeiter 320 Personen, womit die Zahnklinikengruppe der größte Arbeitgeber im Bereich der Dienstleistungen in der Zahnmedizin in Rumänien sein soll.

Die Dent Estet-Zahnklinik für Erwachsene verfügt in Hermannstadt über Spitzentechnologie, über ein Digitalfotografie-Studio, ein Zentrum für Zahnradiologie und einen Raum für Oralchirurgie. Jeder Patient wird von einem koordinierenden Arzt übernommen, der seinerseits von einer Mannschaft unterstützt wird.

Unter den Geräten, die zum ersten Mal in Hermannstadt eingesetzt werden, befinden sich das „WaterLase®“-Gerät, das aufgrund von Laserenergie und Wasser funktioniert. Eingesetzt wird das Gerät für Zahnimplantate, Wurzelkanalbehandlungen, paradontale Therapie, Oralchirurgie-Eingriffe, Eingriffe an Weichgeweben. Weiterhin wird das „Epic Biolase“-Gerät hier eingesetzt, eine Innovation in der Digitalzahnheilkunde, das zu genauen Behandlungen beiträgt, aber auch den Komfort des Kunden erhöht, wobei der Schmerz bedeutend gemindert, sowie die Anzahl der Zahnarztbesuche verringert wird. Weiterhin verfügt die Zahnklinik über eine Reihe von weiteren digitalen Technologien für die Deckung aller Bedürfnisse der Kunden und für die komplexesten Behandlungen. Der „3Shape Trios Real Color“-Intraoralscanner ermöglicht die 3D-Simulierung durch die Wiedergabe der echten Farben der Zähne und Gewebe der Patienten, so dass das Ergebnis der Behandlung vorhersehbar ist und menschliche Fehler ausgeschlossen werden.

Der KaVo ORTHOPANTOMOGRAPH™ 3D ermöglicht durch 3D-Aufnahmen die Genauigkeit der Diagnosen im Kiefer- und Gesichtsbereich. Das eigene Aspen-Labor, in dem digitale Zahntechnik eingesetzt wird, ermöglicht effizientere Arbeitszeiten, so dass in weniger als 24 Stunden hier Produkte fertiggestellt werden können, die den natürlichen Zähnen der Patienten gleichen. Durch die PRGF (Plasma rich in Growth Factors) Endoret-Technologie werden durch eine Zentrifuge in etwa 8-10 Minuten die patienteneigenen Proteine aus dem Blut isoliert und diese zur Stimulierung der Geweberegeneration nach Eingriffen eingesetzt. Die digitale Radiografie ermöglicht eine detaillierte Ansicht der Mundhöhle, sowohl für den Arzt, als auch für den Patienten. Das Leica M320 F12-Dentalmikroskop ermöglicht ein besseres Erkennen von kleinsten anatomische Details. Außerdem kann mit Hilfe der Full High Definition-Kamera dem Kunden mittels Aufzeichnugen oder Live-Video die einzelnen Schritte der Behandlung erklären. Das Future Smile Studio ermöglicht die digitale Konstruktion des Lächelns.

Die Dent Estet-Gruppe soll bereits seit dem Start im Jahr 1999 führend auf dem Markt der Dienstleistungen in der Zahnmedizin in Rumänien sein. Im Laufe dieser Jahre wurden über 80.000 Patienten behandelt. Insgesamt verfügt Dent Estet gegenwärtig landesweit über zehn multidisziplinäre Zahnkliniken. Außer den Zahnkliniken in Hermannstadt betreibt die Gruppe sieben Zahnkliniken in Bukarest (vier für Erwachsene, zwei Dent Estet 4 Kids-Kliniken und eine Dent Estet 4 Teens-Klinik), sowie eine Kinderzahnklinik in Temeswar. Einzig sind in Rumänien die drei Divisionen von Dent Estet: Implant Division, Esthetic Division und Advanced Orthodentic Division. Die Zahnklinik Dent Estet 4 Kids,die 2008 und die Zahnklinik für Jugendliche Dent Estet 4 Teens, die 2012 eröffnet wurde, waren die ersten Zahnkliniken in Rumänien und im Osten Europas, die ausschließlich für Kinder bzw. für Jugendliche bestimmt waren. Eine weitere Innovation hier war der Verein Dental Office Managers(ADOM), in dessen Rahmen Manager für Zahnkliniken ausgebildet werden.

2017 weihte Dent Estetdie erste komplett digitalisierte Zahnklinik in Rumänien und zugleich die größte Planmeca Digital Academyein. Planmecamit Hauptsitz in Helsinki (Finnland) ist der größte Dentalgerätehersteller in Privathand und die Muttergesellschaft der Planmeca-Gruppe.                           Werner FINK

Posted in Medizin.