Nachrichten

Ausgabe Nr. 2600

Neue Parkgebühren in Hermannstadt; Busse werden vorgestellt; Konzert mit Chris Halmen; Religiöse Buchmesse; Jazzwettbewerb für Studentenbands;Transilvania-Markt geschlossen; Steinhoff liest im DKH; Lesung im Erasmus; Schwarz-weiß-Fotos im Teutschhaus zu sehen; Endwahl für Bürgerhaushalt; „100 Jahre im vereinten Rumänien“; Radio Neumarkt auf Deutsch; Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache.

 

 Neue Parkgebühren in Hermannstadt

Hermannstadt. – Das Bürgermeisteramt Hermannstadt hat ab dem 1. November die Parkgebühren verändert, je nach Zone, zahlen kann man jetzt auch per SMS (Tel.-Nr. 7420). Bisher hat man 1 Leu für die Zeitspanne 8-14 Uhr und 1 Leu für die Zeitspanne 12-18 Uhr bezahlt, am Sonntag war das Parken frei.

Zone A, Parkplätze im Zentrum, täglich zwischen 8 und 22 Uhr: beim Automaten: 2 Lei/Stunde oder 10 Lei/Tag; SMS: 0,45 Euro+MWSt mit dem Text „324_Autokennzeichen”/ Stunde oder 2,20 Euro+MWSt mit dem Text „328_Autokennzeichen”/Tag.

Zone B, zeitbegrenzte Parkplätze (maximal 2 Stunden): Zibinsmarkt, Str. Malului, Str. Morilor, Str. Dârstelor, Str. Măsarilor: Automaten: 2 Lei/Stunde; SMS: 0,45 Euro+ MWSt mit dem Text „325_Autokennzeichen”.

Zone C: alle anderen zahlpflichtigen Parkplätze in der Stadt, außer in den Zonen A, B und D, täglich zwischen 8 und 22 Uhr: Automaten: 1 Leu/Stunde, 10 Lei/Tag; SMS: 0,25 Euro+MWSt mit dem Text „326_Autokennzeichen”/Stunde oder 2,20 Euro+MWSt mit dem Text „328_Autokennzeichen”/Tag.

Zone D: Calea Șurii Mari, Oborul de Vite und Drumul Ocnei, täglich zwischen 8 und 22 Uhr: Automaten: 1 Leu/Stunde, 10 Lei/Tag; SMS: 0,25 Euro+MWSt mit dem Text „327_Autokennzeichen„/Stunde oder 2,20 Euro+MWSt mit dem Text „328_Autokennzeichen”/Tag.

Im Laufe diesen Monats soll auch eine Handy-App getestet werden (Android und IoS), so dass die Kunden drei Zahlinstumente haben: per SMS, per Bankkarte und mit vorbezahltem Kredit. (RS)

 

Busse werden vorgestellt

Hermannstadt. – Heute werden um 15.30 Uhr auf dem Großen Ring die neun Elektrobusse präsentiert, die auf den Tursib-Linien Nr. 5 und Nr. 13 verkehren werden. (BU)

 

Konzert mit Chris Halmen

Hermannstadt.– Das Konzert „Funke in der Nacht“ mit Chris Halmen findet Sonntag, dem 4. November, ab 18 Uhr in der Stadtpfarrloge (Nordseite der Stadtpfarrkirche), statt. (RS)

 

Religiöse Buchmesse 

Hermannstadt.– Eine Messe für religiöse Bücher und Zeitschriften findet vom 1. bis 4. November im Trakt B der Astra-Bibliothek statt. Öffnungszeiten: Donnerstag-Samstag 10-20 Uhr, Sonntag 10-18 Uhr. (RS)

 

 Jazzwettbewerb für Studentenbands

Hermannstadt.– Der Jazzwettbewerb für Studentenbands „Sibiu Jazz Competition” findet am 3. und am 4. November im Thaliasaal statt. Teilnehmen werden acht Truppen aus sieben Ländern, 50 Bands hatten sich beworben. Die Konzerte an beiden Abenden beginnen jeweils um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Den Wettbewerb kann man  auch live im Internet verfolgen unter www.facebook.com/sibiujazz und www.sibiujazz.ro. Näheres zum Programm auf Seite 8. (BU)

 

Transilvania-Markt geschlossen 

Hermannstadt.– Der Produzenten-Markt bei der Transilvania-Halle, der jeden Samstag Vormittag organisiert wird, fällt an diesem Wochenende aus, weil in der Sporthalle der Tanzwettbewerb  „Transilvanian Grand Prix” stattfindet.  (RS)

 

Steinhoff liest im DKH

Hermannstadt. – Der aus Bonn stammende Autor und Literaturvermittler Dorian Steinhoff liest am Freitag, den 9. November, 19 Uhr, im Deutschen Kulturzentrum Hermannstadt aus seinem 2013 erschienenen Erzählungsband Das Licht der Flammen auf unseren Gesichtern“. Dorian Steinhoff erzählt, wie der Zufall über viele Lebenssituationen entscheidet. Oft geraten Menschen in Zwangslagen, aus denen es kein Entkommen zu geben scheint. In seinen Erzählungen geht er der Frage nach, wie wir eigentlich unser Leben bestimmen und ob wir etwas an unserem Schicksal ändern können. Seinen Figuren verleiht er einen rauen, direkten Ton und doch fehlt es Ihnen nicht an Zärtlichkeit und Verletzlichkeit.

Der Eintritt ist frei. (BU)

 

Lesung im Erasmus

Hermannstadt. – Im Rahmen der vom Demokratischen Forum der Deutschen in Hermannstadt und dem ifa unter dem Titel Was ist Heimat?” veranstalteten Lesereihe bietet Claudiu M. Florian Donnerstag, dem 12. November, 18 Uhr, im Erasmus-Büchercafé die vierte und letzte Lesung. (AB)

 

Schwarz-weiß-Fotos im Teutschhaus zu sehen

Hermannstadt. – Die Sonderausstellung „Der befestigte Glaube – Kirchenburgen in Siebenbürgen“ wird am Donnerstag, dem 15. November, 17 Uhr im Terrassensaal des Friedrich-Teutsch-Hauses (Fleischergasse/Str. Mitropoliei 30) eröffnet.

Der Berliner Fotograf Prof. Dr. Dr. h. c. Jürgen van Buer zeigt Schwarz-Weiß-Fotografien, die in den Jahren 2014, 2015 und 2017 während der Fahrten nach Siebenbürgen entstanden sind. Die von Josef Balazs kuratierte Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft des Bischofs Reinhart Guib und wird durch das Konsulat der Bundesrepublik Deutschland in Hermannstadt unterstützt.

Die Ausstellung ist bis zum 15. März zu besichtigen. Der Eintritt ist frei. Informationen unter casa.teutsch@gmail.com und www.teutsch.ro. (RS)

 

Endwahl für Bürgerhaushalt

Hermannstadt. – Die Hermannstädter werden vom Bürgermeisteramt aufgefordert, bei der letzten Wahletappe für den Bürgerhaushalt mitzumachen. Zwischen dem 1. und dem 15. November kann man für eines der 22 Projekte in sechs Kategorien, die in die Finale gewählt wurden, stimmen. Finanziert wird automatisch das Projekt mit den meisten Stimmen in jeder Kategorie, weitere Projekte können dann auch nach Stimmenanzahl oder Möglichkeit umgesetzt werden. Die sechs Kategorien sind: Alleen, Gehsteige, Fußgängerzonen (4 Projekte), Mobilität, Erreichbarkeit und Verkehrssicherheit (3 Projekte), Grünflächen und Spielplätze (4 Projekte), Gestaltung öffentlicher Räume (4 Projekte), Bildung (4 Projekte) und Smart City (3 Projekte).

Die Projekte sind unter https://buge tareparticipativa.sibiu.ro/ zu finden, um mitmachen zu können, muss man sich ein Konto einrichten. Nähere Informationen unter bugetare.participativa@sibiu.ro oder 0269/50.65.26.

Die Ergebnisse werden am 30. November auf der Plattform veröffentlicht.

Das ist das erste Jahr, in dem das Hermannstädter Bürgermeisteramt den Bürgerhaushalt eingeführt hat, eingeschrieben wurden 152 Projekte. (RS)

 

„100 Jahre im vereinten Rumänien“

Hermannstadt.– Eine Tagung zum Thema „Die deutsche Minderheit – 100 Jahre im vereinten Rumänien” veranstaltet das Demokratische Forum der Deutschen in Rumänien am Freitag, den 16. November, ab 15 Uhr, im Spiegelsaal des Forumshauses in Hermannstadt. Vortragende sind Dr. Florian Kührer-Wielach, Direktor des Instituts für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas an der Ludwig-Maximilians-Universität München und Dr. Radu Carp, Professor an der Faultät für Politikwissenschaften der Universität Bukarest.  An dem Rundtischgespräch nehmen Dr. Claudiu M. Florian, Direktor des Rumänischen Kulturinstitutes Berlin, Dr. Konrad Gündisch, Vorsitzender des Vereins Siebenbürgisches Kulturzentrum Schloss Horneck” und der Historiker und Unternehmer Dr. Paul Milata teil.

 

Radio Neumarkt auf Deutsch

Sendezeiten: Mo.-Sa. 21 bis 22 Uhr auf den Frequenzen der Mittelwelle 1593, 1323, 1197 kHz und im Livestream unter www.radiomures.ro/de/:Freitag:Belange für die Gemeinschaft; Samstag:Musikabend bei Radio Neumarkt und Wochenendveranstaltungen; Montag: Nichtstun mit künstlicher Intelligenz; Dienstag:Menschen bei uns: Deutsche Persönlichkeiten; Mittwoch:Sanierungsarbeiten an evangelischen Kirchen; Donnerstag:HZ-Vorschau und Wirtschaftsmeldungen.

 

Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache

TVR Tg. Mureş, Samstag, 3. November, 17.00-18.00 Uhr(Wiederholung: Sonntag, 10 Uhr): Tag der offenen Türen im DESK (Deutsches und Europäisches Sprach- und Kulturzentrum) Neumarkt.

TVR 2, Dienstag, 6. November, 13-13.30 Uhr:Sachsentreffen in Mediasch.

TVR 1, Donnerstag, 8. November, 15.00-17.00 Uhr, AKZENTE: Tagung zum „Schwarze Kirche”-Prozess; Malteser Hilfsdienst; Skulpturenideen; Hans Matthis Teutsch in Temeswar. Nachrichten von TVR (15.50-16.05 Uhr); Klaus Fabritius und die Donau;  Deutsches Schauspiel in Klausenburg; Kölner Männer-Gesang-Verein in der Schwarzen Kirche.

 

Posted in Aktuelle Ausgabe, Nachrichten.