Nachrichten

Ausgabe Nr. 2599

Gottesdienst in der Mundart; Ein Abend mit  Dr. Hermann Fabini; Drittes Männerfrühstück; Bastelprogramm für Kinder; Freizeitseminar über Kaffee; Transilvania-Markt geschlossen; Sibiu Jazz Competition; Neue Öffnungszeiten; Tagung zur Erinnerungskultur; Tanzgruppentreffen; Zweiter Schreibwettbewerb des Konsulats; Radio Neumarkt auf Deutsch; Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache.

 

Gottesdienst in der Mundart

Michelsberg/Cisnădioara.– Der regionale sächsische Gottesdienst zum 501. Reformationsfest steht heuer unter dem Motto „Reformation und Musik“.

Tradition geworden ist der evangelische Festgottesdienst zum Reformationstag am 31. Oktober, um 17 Uhr in der Dorfkirche Michelsberg. In diesem Jahr predigt Pfarrer Michael Reger aus Kerz in der sächsischen Mundart von Rotberg. Bereichert wird der Gottesdienst durch einen siebenbürgischen Chor unter Leitung des Landeskirchlichen Musikwarts Jürg Leutert, der unter anderem siebenbürgische Musik in den Ablauf einbindet. Ortspfarrer Dr. Stefan Cosoroabă unterstreicht den Anlass mit Worten zu „Reformation und Musik“. Anschließend lädt die Michelsberger Kirchengemeinde zu dem schon legendären „Evangelischen Speck“ ein. (SC)

 

Ein Abend mit  Dr. Hermann Fabini

Hermannstadt.– Zu einem Abend mit dem Hermannstädter Architekten, Autoren und Verleger Dr. Hermann Fabini lädt das Team der Stiftung Kirchenburgen der Evangelischen Kirche A. B. in Rumänien im Rahmen der Reihe Kirchenburgen Gespräche“ ein.  Die Veranstaltung findet am Montag, den 29. Oktober, 19.30 Uhr, im Festsaal des Bischofspalais  (Sporergasse/General Magheru 4) statt. Im Anschluss gibt es einen Sektempfang. (BU)

 

Drittes Männerfrühstück

Hermannstadt.– Das dritte Männerfrühstück in diesem Jahr findet morgen, ab 9 Uhr, im Hans-Bernd-von-Haeften Tagungs- und Konferenzzentrum (Liveziistr. 55) der Evangelischen Akademie Siebenbürgen statt. Inhaltlicher Impulsgeber ist Rafael Mahl, Leiter der Charlotte-Dietrich-Schule.  Er spricht zum Thema: „Charlotte Dietrich Schule – Wohin? Über den Alltag, die Entwicklung und die Zukunft eines evangelischen Schulprojekts” Um Anmeldung wird per E-Mail (eas@neppendorf.de) oder Telefon (0269-21.99.14) an der EAS gebeten. (BU)

 

Bastelprogramm für Kinder 

Hermannstadt.– Das Deutsche Kulturzentrum Hermannstadt veranstaltet erneut ein Bastelprogramm. Kinder zwischen 7 und 12 Jahren sind  ebenda zu einem schaurig-lustigen Bastelprogramm eingeladen, am Montag, dem 29. Oktober, 16 Uhr. Die TeilnehmerInnenzahl ist begrenzt, die Gebühr beträgt 10 Lei pro Person. Die Anmeldung erfolgt ausschließlich per E-Mail  unter cultura@ccgsibiu.ro). (RS)

 

Freizeitseminar über Kaffee 

Kleinschenk/Cincşor.– Zu dem Freizeitseminar „Ey, wie schmeckt der coffee doch so süße” lädt die Frauenarbeit der Evangelischen Kirche A.B. in Rumänien am 2. und 3. November in den Gästehäuser Kleinschenk ein. Gastgeberin ist Dr. Carmen Schuster, Referenten sind Dan Panfil, Inhaber der Firma Origo Coffee aus Bukarest und Christiane Neubert, Kirchenmusikerin in Fogarasch. Der Eigenbeitrag ist 100 Lei, Anmeldungen bis 29. Oktober unter frauenarbeit@evang.ro oder 0721-33.00.52. (RS)

 

Transilvania-Markt geschlossen 

Hermannstadt.– Der Produzenten-Markt bei der Transilvania-Halle, der jeden Samstag Vormittag organisiert wird, fällt an diesem und am nächsten Wochenende aus. Dieses Wochenede findet in der Transilvania-Halle ein Taekwon-do-Wettkampf statt, nächsten Samstag der Tanzwettbewerb „Transilvanian Grand Prix”. (RS)

 

Sibiu Jazz Competition 

Hermannstadt.– Der Jazzwettbewerb „Sibiu Jazz Competition” findet am 3. und am 4. November im Thaliasaal statt. Teilnehmen werden acht Truppen aus sieben Ländern, 50 Bands hatten sich beworben:  Vittorio Esposito Trio featuring Gabriel Marciano (Italien); Blewitt (Italien), Sol Jang International Project (Südkoreea, Holland), Marcin Pater Trio (Polen); Doi de Jazz (Kolumbien, Rumänien), Ineffable (Rumänien, Ungarn), Spa Jazz Band (Rumänien) und On the Fly (Rumänien, Kolumbien). Der Eintritt ist frei. Den Wettkampf kann man live im Internet verfolgen: www.facebook.com/sibiujazz und www.sibiujazz.ro.

Gegründet wurde der Wettbewerb 1979 und ist somit der älteste Wettkampf dieser Art in Rumänien, seit zwei Jahren findet er nicht mehr zeitgleich mit dem Jazzfestival statt. Beide Veranstaltungen werden von der Stiftung „Sibiu Jazz Festival” organisiert. (RS)

 

Neue Öffnungszeiten

Hermannstadt.– Mit dem letzten offenen Samstag am 27. Oktober d. J. geht im Landeskirchlichen Museum die Sommersaison zu Ende. Ab dann gelten die Besichtigungszeiten: Montag bis Freitag, 10-17 Uhr. Die 2007 eröffnete Dauerausstellung vermittelt einen Gesamteindruck der Geschichte und Kultur der Siebenbürger Sachsen und illustriert die jahrhundertealte, facettenreiche Geschichte der Evangelischen Kirche A.B. in Siebenbürgen und Rumänien.

Das Landeskirchliche Museum ist das einzige Museum der Stadt, das montags geöffnet hat. Führungen für Gruppen und museumspädagogische Angebote für Schulklassen können gebucht werden. Informationen: museum.teutsch@gmail.com.(G.R.)

 

Tagung zur Erinnerungskultur

Hermannstadt.– Die Tagung „Erinnerung und Erinnerungskultur: Neue Sichtweisen zum Kommunismus in Rumänien” findet vom 1. bis 3. November im Hans Bernd von Haeften-Tagungshaus der Evangelischen Akademie Siebenbürgen (Str. Livezii 55) in rumänischer Sprache statt. Die von der Hanns-Seidel-Stiftung finanziell geförderte Tagung ist eine Partnerschaftsveranstaltung der Universität Bukarest und der Evangelischen Akademie Siebenbürgen und ist Teil des EU-Projektes COURAGE. Dabei wird laut Veranstaltern versucht, eine vertiefte und weiter greifende Zusammenschau der Erinnerungskultur zur jüngeren Geschichte der Ostblockstaaten durch eine nuancierte und facettenreiche Darstellung zu bieten. (BU)

 

Tanzgruppentreffen  

Hermannstadt.– Das diesjährige Tanzgruppentreffen der deutschen Volkstanzgruppen findet vom 25. bis 28. Oktober in Hermannstadt statt. Veranstalter ist die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Jugendorganisationen in Rumänien e.V. (ADJ), erwartet werden rund 200 Jugendliche aus Siebenbürgen, dem Banat und dem Altreich. Die Teilnehmer werden in mehreren Übungseinheiten neue Tänze lernen, wobei es sich nicht nur um Volkstänze handelt.

Eine öffentliche Vorstellung findet am Samstag, dem 27. Oktober, 16 Uhr im Festsaal der Astra-Bibliothek statt. Dabei wird jede Gruppe eigene, für ihre Region typische Tänze vorführen und auch jene in Hermannstadt erlernten präsentieren. Der Eintritt ist frei.

Das Treffen wird vom Departement für interethnische Beziehungen der Regierung Rumäniens durch das Demokratische Forum der Deutschen in Rumänien und das Bundesministerium für Inneres der Bundesregierung Deutschlands durch Baden-Württemberg Internationalfinanziert. (RS)

 

Zweiter Schreibwettbewerb des Konsulats

Hermannstadt.– Einen zweiten Schreibwettbewerb für deutschsprachige Lyzeaner im Amtsbezirk des Deutschen Konsulats Hermannstadt veranstalten das Deutsche Konsulat und die Hermannstädter Zeitung. Das Thema lautet: „2019 wird Rumänien von Österreich die EU-Ratspräsidentschaft übernehmen. Welche Erwartungen und Wünsche habt ihr für Rumänien an diese Ratspräsidentschaft?“

Zur Teilnahme eingeladen sind Schülerinnen und Schüler der Klassen 9-12 von den deutschen Abteilungen und deutschen Lyzeen aus den Landkreisen Hermannstadt/Sibiu, Alba, Kronstadt/Brașov, Bistritz/Bistriţa-Năsăud, Harghita, Covasna, Klausenburg/Cluj, Mureş und Hunedoara.

Die Aufsätze mit einer Maximallänge von 5 A-4-Seiten sind per Post an die Redaktion der Hermannstädter Zeitung, Str. Tipografilor 12, RO-550164 Sibiu zu schicken, bitte Namen und Schule in einem separaten Umschlag einlegen.  Einsendetermin ist der 14. Dezember 2018. Die drei besten Aufsätze werden prämiert und in der Hermannstädter Zeitung veröffentlicht.

Nähere Auskünfte bei der HZ-Redaktion unter 0269-21.34.22 oder E-Mail redaktion@hermannstaedter.ro (BU)

 

Radio Neumarkt auf Deutsch

Freitag:Waldorfpraktikanten aus Deutschland in Neumarkt; Samstag:Tagung EAS – Zwischen Kanzel und Schreibpult, Veranstaltungskalender; Montag: Bibliothek der Dinge; Dienstag:Perform(d)ance – Tage des zeitgenössischen Tanzes im DK Kronstadt; Mittwoch:Ausgangsort der Reformation; Donnerstag:Sächsischer Gottesdienst in Michelsberg, HZ-Vorschau und Wirtschaftsmeldungen.

 

Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache

TVR Tg. Mureş, Samstag, 28. Oktober, 17.00-18.00 Uhr(Wiederholung: Sonntag, 10 Uhr): Phoenix Projekt Felldorf (Teil II).

TVR 2, Dienstag, 30. Oktober, 13-13.30 Uhr:Kulturwoche Haferland (II).

TVR 1, Donnerstag, 2. November, 15.00-17.00 Uhr, AKZENTE: Themen: Deutsches  Theater in Klausenburg; Buchvorstellung in Hermannstadt; Ein feste Burg. Nachrichten von TVR (15.50-16.05 Uhr); Kulturdekade Reschitza; Franz Metz auf Banattour; Peter Jacobi – Skulpturenideen; Malteser Dienst in Temeswar.

 

 

 

 

 

 

 

Posted in Aktuelle Ausgabe, Nachrichten.