Konzert des Kölner Domchores

Ausgabe Nr. 2598

Der am 27. April 1842 unweit des Waidmarkts von 30 Sängern des Kölner Domchores gegründete Kölner Männer-Gesang-Verein konzertierte im Rahmen seiner ersten Rumänien-Tournee am Montagabend in der Hermannstädter römisch-katholischen Stadtpfarrkirche am Großen Ring. Insgesamt 90 von derzeit ca. 150 Sängern boten unter der Leitung ihres Dirigenten Bernhard Steiner getreu der Gründungslosung „Durch das Schöne stets das Gute“ ein Konzert der Extraklasse, zu dessen Gelingen auch der Organist Christopher Brauckmann beigetragen hat. Die Tournee kam zustande, da Köln die deutsche Partnerstadt von Klausenburg ist. Morgen können die Kronstädter und ihre Gäste den Chor ab 17 Uhr in der Schwarzen Kirche erleben.

Foto: Fred NUSS

Posted in Aktuelle Ausgabe, Musik.