Nicht nur medizinische Themen

Hausärzte feierten den diesjährigen Tag des Hausarztes” in Hermannstadt

Ausgabe Nr. 2586

Die Schauspielerin Gabriela Neagu erfreute die Teilnehmer mit Liedern von Maria Tănase und Edith Piaf, aber auch die Konferenzpräsidentin Dr. Loredana Piloff (sitzend) und Dr. Dina Mergeani (ebenfalls sitzend), der im März neu gewählte Präsident der Nationalen Gesellschaft für Hausmedizin.                                       
Foto: Ruxandra STĂNESCU

Mehr als 450 Hausärzte aus Rumänien und der Republik Moldova haben vom 4. bis 7. Juli an der Landeskonferenz Der Tag des Hausarztesin Hermannstadt teilgenommen. Über die Familie der Hausärzte gibt es viel zu erzählen”,erklärte Dr. Loredana Piloff, die Präsidentin und Hauptorganisatorin der Konferenz bei der Eröffnung, für die Ärzte folgten drei vollbepackte Tage mit Symposien, Konferenzen und Diskussionsrunden. Das Hauptthema war „Hausmedizin – ein holistischer und patientenzentrierter Ansatz”.

 

„Zwei Mal pro Jahr wird eine Landeskonferenz für die Hausärzte in Rumänien organisiert”, erklärte Dr. Loredana Piloff für die Hermannstädter Zeitung, „einmal im März in Bukarest und noch einmal um den 4. Juli herum in einer anderen Stadt in Rumänien, zum Tag des Hausarztes  in Rumänien. Es ist das erste Mal, dass diese Konferenz in Hermannstadt organisiert wird.”

Die feierliche Eröffnung begann mit der rumänischen Staatshymne und mit einer kurzen Diashow mit Fotos von Hermannstadt. Dr. Loredana Piloff hieß die Gäste willkommen und sprach über die Geschichte der Hausärzte und über das Programm der Konferenz, bei dem nicht nur medizinische Themen, sondern auch ethische und legislative Probleme der Hausärzte eingeplant waren.

Begrüßt wurden die Teilnehmer auch von Vertretern der Behörden und Unternehmen aus dem Kreis Hermannstadt, die mit den Hausärzten eng zusammen arbeiten.

Beendet wurde dieser Teil der Konferenz in einem entspannten Ton, denn die Hermannstädter Schauspielerin Gabriela Neagu brachte ein Tribut für die Sängerinnen Maria Tănase und Edith Piaf, deren Leben sie durch kurze Erzählungen und ihre eigenen Lieder parallel beschrieb.

Für die Ärzte folgten dann drei volle Tage, denn zu den vier Hauptthemen der Konferenz – Klinische Fähigkeiten im Kontext der Hausmedizin“; Kommunikationsfähigkeiten“;Aktuelle epidemiologische Aspekte mit erhöhter Häufigkeit in der Praxis des Hausarztes“; Ethische, professionelle und legislative Aspekte in der Praxis des Hausarztes“ – kamen auch Präsentationen von neuen Medikamenten und Arbeitsmethoden dazu. Wichtig ist die Teilnahme an solchen Konferenzen für alle Ärzte in Rumänien, also auch für die Hausärzte, denn sie müssen auch eine wissenschaftliche Aktivität vorweisen können. „Hier in Hermannstadt organisieren wir zum Beispiel seit siebzehn Jahren jeden dritten Mittwoch im Monat eine wissenschaftliche Tagung”, erklärte Dr. Piloff, die auch selber in Hermannstadt eine Praxis hat. „Dazu kommen eben die zwei Landeskonferenzen der Nationalen Gesellschaft für Hausmedizin (Societatea Națională de Medicina Familiei).”

Dazu kam auch ein geselliges Beisammensein der Ärzte, die – nicht überraschender Weise – auch bei entspannten Abenden ihre Gespräche im Bereich der Medizin führten.

Näheres zu der Nationalen Gesellschaft für Hausmedizin und zu diesem Bereich sind unter http://cnmf.ro zu finden.

Ruxandra STĂNESCU

 

 

 

 

 

Veröffentlicht in Aktuelle Ausgabe, Medizin.