Nachrichten

Ausgabe Nr. 2585

In eigener Sache

Da die Rumänische Post zum 1. Juni d. J. die Gebühren für die Auslandspost von 4 auf 5 Lei erhöht hat, bitten wir unsere Auslandsabonnenten um eine Nachzahlung von 23 Lei für das Jahr 2018. Wir hoffen auf Ihr Verständnis.          

Die Redaktion

 

Letzte Aufnahmenote am Päda: 4,33

Die Aufnahme für die 9. Klasse des Schuljahres 2018/2019 ist abgeschlossen

Acht Lyzealklassen mit Unterricht in der Sprache der deutschen Minderheit für insgesamt 224 Schülerinnen und Schüler gibt es derzeit in Hermannstadt: An der Brukenthalschule vier, am Onisifor Ghibu-Lyzeum und am Pädagogischen Lyzeum je zwei. Obwohl schon seit langem davon gesprochen wird, dass die Lyzeen eine eigene Aufnahmeprüfung organisieren möchten, wurde auch in diesem Jahr die Zuteilung der Absolventen der achten Klassen national geregelt.

 

Die Aufnahme für die 9. Klasse des Schuljahres 2018/2019 an der Brukenthalschule in Hermannstadt ist abgeschlossen, gab Direktorin Monika Hay bekannt. 107 der insgesamt 112 aufgenommenen Schüler kommen aus Hermannstadt. Davon sind 54 Absolventen der Brukenthalschule, 28 der Nicolae-Iorga-, 6 der Onisifor-Ghibu-, 6 der I. L. Caragiale-Schule, 3 der Octavian Goga-Schule. Insgesamt 3 Schüler kommen aus anderen Ortschaften des Kreises Hermannstadt, 2 aus Mediasch und 1 aus Heltau. Aus anderen Kreisen kommen insgesamt 2 Schüler, 1 aus Fogarasch und 1 aus Sächsisch Reen.

Die letzte Aufnahmenote an der Mathematik-Informatik-Klasse war 8,88, an den zwei Naturwissenschaften-Klassen 8,71 und an der Philologie-Klasse 8,33.

Beim Berechnen der Aufnahmenote zählte 20 Prozent des Notendurchschnitts der Klassen V-VIII sowie 80 Prozent des Notendurchschnitts der schriftlichen Prüfung in Rumänisch, Deutsch und Mathematik.

Am Onisifor Ghibu-Lyzeum gibt es zwei deutsche Klassen mit je 28 Plätzen. Die letzte Aufnahmenote bei der Philologie-Klasse (mit Englisch-Intensivunterricht) lag bei 6,59, bei der Naturwissenschaften-Klasse bei 7,90.

Auch am Pädagogischen Lyzeum gibt es zwei deutsche Klassen mit je 28 Plätzen. Laut Direktorin Rodica Ţălnariu lag die letzte Aufnahmenote bei der Päda-Klasse bei 6,16, bei der Philologie-Klasse bei 4,33. In der Philologie-Klasse sind noch 9 Plätze übrig geblieben. Einschreibungen werden voraussichtlich ab Mitte August d. J. entgegengenommen.                                             B. U.

 

77,82 % schafften das Bakk

Hermannstadt. – 1.702 Schüler im Kreis Hermannstadt (77,82 Prozent) haben dieses Jahr das Bakk geschafft, der Landesdurchschnitt lag bei 69,7 Prozent. Klausenburg (81,14%), Jassy (80,27%) und Bacău (77,26%) haben die besten Ergebnisse, Ilfov (34,02%), Giurgiu (47,4%) und Teleorman (47,3%) die schwächsten. Die genauen Ergebnisse sind unter ht tp://bacalaureat.edu.ro/IndexHarta.as px zu finden. (RS)

 

Buchvorstellung am Dienstag

Hermannstadt.– In dem Buch Dumnezeu mă vrea aici“ (Gott will mich hier) führt der Bukarester Hochschullehrer Radu Carp ein Gespräch mit dem Schriftsteller und Gefängnispfarrer Eginald Schlattner. Am Dienstag, dem 17. Juli, 18 Uhr, stellt Carp im Erasmus-Büchercafé das im Verlag Lumea credinței erschienene Buch gemeinsam mit der Germanistin Andreea Dumitru-Iacob vor. (BU)

 

Empfang im Kunsthaus 7B

Michelsberg/Cisnădioara.– Die Ausstellung Împreună – Gemeinsam“  wird parallel zu jener am Hermannstädter Internationalen Flughafen bis zum 17. September im Kunsthaus 7B in Michelsberg zu besichtigen sein. Es stellen Wiebke Herrmann, Andreea Floreanu,  Agnes Mattis-Teutsch, Daniela Cristina Gagiu,Ingrid Weissman, Ulrike Hischke und Oana Ionel aus. Dazu gibt es am Samstag, den 14. Juli, ab 16 Uhr, einen kleinen Empfang im Kunsthaus 7B. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist kostenlos. Näheres unter www.kulturhaus7B.eu (BU)

 

Singwoche in Seligstadt

Seligstadt/Seliștat.– Eine Singwoche für junge Erwachsene und Familien veranstalten das Siebenbürgenforum und der Projektchor de(r)Chor“ vom 26. August bis 2. September in Seligstadt. Der Teilnahmebeitrag liegt bei 200 Lei/Person.  Jedes weitere Familienmitglied zahlt 150 Lei. Für Kinder unter 3 Jahren ist die Teilnahme kostenlos, für Kinder zwischen 3 und 10 kostet sie 80 Lei, für Kinder zwischen 10 und 14 Jahren 100 Lei. Anmeldungen bis einschließlich 20. Juli d. J. sowie Informationen im Pfarramt der evangelischen Kirchengemeinde A. B. Fogarasch  unter Tel. 0268-21.19.94, E-Mail: in scriere@seligstadt.ro  (BU)

 

Konzert in Heltau

Heltau/Cisnădie.– Die evangelische Kirchengemeinde Heltau lädt am Sonntag, den 15. Juli, um 18 Uhr, zum letzten Sommer-Konzert in die Kirchenburg ein. Das Duo Lobonț aus Bukarest wird mit historischen Instrumenten und außergewöhnlichen  Klängen die Konzertreihe 2018 abschließen. Der Eintritt ist frei.

 

Michelsberger Spaziergänge

Hermannstadt. – Die Konzertreihe „Michelsberger Spaziergänge” beginnt am 22. Juli und wird an den folgenden Sonntagen bis Ende August fortgesetzt. Beim Eröffnungskonzert bringt das Barockensemble Transylvania“- Zoltán Majó (Blockflöte), Mátyás Bartha (Violine), Ciprian Câmpean (Violoncello) und Erich Türk (Cembalo) – unter dem Motto Europa galante“ Werke von Giovanni Benedetto Platti, Jean-Baptiste Barrière, Francois Francoeur, Carl Philipp Emmanuel Bach, Georg Philipp Telemann und Luigi Boccherini zu Gehör.

Der Eintritt an allen sechs aufeinanderfolgenden Sonntagen um jeweils 17 Uhr ist frei, Spenden sind jederzeit willkommen.

Im Anschluss an jedes Konzert lädt die Michelsberger evangelische Gemeinde alle Anwesenden zu Kaffee und Hanklich in den Pfarrgarten ein. (RS)

 

Neuer Leiter des Forschungsinstituts

Hermannstadt.– Nach 24 Jahren hat sich Prof. Dr. Paul Niedermaier, der einstige Direktor des Forschungsinstituts für Geisteswissenschaften  Hermannstadt der Rumänischen Akademie aus Altersgründen zurückgezogen. Für die von der Rumänischen Akademie folglich ausgeschriebene Stelle bewarb sich der Klausenburger Universitätsprofessor und seit vielen Jahren Prorektor der Klausenburger Babeș-Bolyai-Universität, Prof. Dr. Rudolf Gräf. Die Mitglieder des zuständigen Akademieausschusses stimmten einstimmig für die Einsetzung von Prof. Dr. Rudolf Gräf zum neuen Direktor des Hermannstädter Forschungsintituts. Dazu schreibt der scheidende Direktor Paul Niedermaier in der Juli-Ausgabe 2018 des Informationsblatts des Instituts: Wir danken Professor Dr. Rudolf Gräf von Herzen, dass er sich für die neue Aufgabe zur Verfügung stellt und sind der vollen Überzeugung, dass er für unser Institut die bestmögliche Wahl ist.“ (BU)

 

„Astra Multikulturell“

Hermannstadt .– Die 3. Auflage des Projektes „Multikulturelles Astra” findet vom 13. bis 15. Juli im Freilichtmuseum statt, zusammen mit dem Projekt „Das Dorf hinter der Front”, gewidmet der Jahrhundertfeier Rumäniens. Im Rahmen dieser Veranstaltungen werden die Besucher eingeladen, Gerichte aus allen Gegenden Rumäniens zu kosten, aber auch an den verschiedenen Programmpunkten – hauptsächlich Nachstellungen von Kriegsszenen – teilzunehmen. Das genaue Programm ist unter muzeulastra.ro zu finden. (RS)

 

Filme im Freien

Hermannstadt. – Bei der 7. Auflage der Karawane Metropolis werden bis Sonntag am Kleinen Ring, jeweils ab 21.30 Uhr europäische Filme gezeigt. Der Eintritt ist frei. Im Programm: 13. Juli: The Killing of a Sacred Deer,  Regie Yorgos Lanthimos; 14. Juli: The Square, RegieRuben Östlund; 15. Juli: Happy End, Regie Michael Haneke. (RS)

 

Mittelalterfest in Mediasch

Mediasch. –Auf dem Regele Ferdinand I-Platz in Mediasch findet vom 13. bis 15. Juli ein Mittelalterfest statt. Essen, Theater, Musik, Ausstellungen und Nachstellungen sind im Programm. (RS)

 

Kreisrat feiert Tag der offenen Türen

Hermannstadt. – Der Hermannstädter Kreisrat und seine Einrichtungen feiern heute einen Tag der offenen Türen. Den Hermannstädter Kreisrat kann man heute zwischen 9 und 13 Uhr besuchen, im Sitzungssaal (im Innenhof) wird der Dokumentarfilm „Der Kreis Hermannstadt – Das südliche Tor Siebenbürgens” (rum.) gezeigt.

In der Astra-Bibliothek werden ab 11 bzw. 12 Uhr zwei Ausstellungen im Trakt B eröffnet, auf der Terasse des Traktes B werden ab 13 Uhr die Bibliotheken des Kreises vorgestellt.

Im Freilichtmuseum ist heute der Eintritt frei, die Gäste werden ab 12 Uhr im Multikulturellen Pavillon empfangen, im Tanzpavillon aus Jina wird um 13 Uhr die Ausstellung „Teracota, mon Amour!” eröffnet. Ab 13.30 Uhr gibt es eine Verkostung Hermannstädter Produkte auf dem Dorfmarkt. Auf der Bühne am See und auf dem Dorfmarkt treten die Schüler der „Ilie Micu”-Volkskunstschule zwischen 14.30 und 16.30 Uhr auf, danach bis 20 Uhr ist ebenda das Ensemble „Cindrelul – Junii Sibiului” mit seinen Gästen zu sehen.

Im Lehrerfortbildungszentrum (Str. Turismului 5) ist ab 11 Uhr eine Zeichenausstellung zu sehen.

Der Hermannstädter Bergrettungsdienst Salvamont bietet im Kletterpark Arka  (Str. Frigoferului 6) zwischen 10 und 13 Uhr  Übungen für Kinder ab 5 Jahren an.

Der Eintritt bei allen Veranstaltungen ist frei. (RS)

 

Markt- und Sommerkonzerte

Hermannstadt. Musik á 3″ spielen Theresa Braisch (Klarinetten), Gabriel Silișteanu (Bratsche) und Jürg Leutert (Orgel) im Rahmen der Marktkonzert-Reihe am Freitag, dem 20. Juli, 12.15 Uhr in der Ferula der evangelischen Stadtpfarrkirche Hermannstadt. Das Konzert wird am gleichen Tag, 18 Uhr, auch in der evangelischen Kirche in Rothberg/Roșia angeboten. (RS)

 

Schön. Keramisch. Nützlich.

Hermannstadt. – Die Veranstaltungsreihe „Schön. Keramisch. Nützlich” findet im Freilichtmuseum vom 18. bis 22. Juli statt. Zum Auftakt gibt es am 18. Juli, ab 16 Uhr, eine Konferenz zum Thema Bistritzer Keramik. Authentisch und modern“, am 20. und 21. Juli, jeweils von 10 bis 19 Uhr kochen die Töpferinnen und Töpfer auf dem Dorfmarkt um die Wette, Interessenten können bei der Schauwerkstatt selbst töpfern. Die Preisverleihung findet am 22. Juli, 12 Uhr, daselbst statt. (BU)

 

Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache

TVR 2,  Dienstag, 17. Juli, 14-14.30 Uhr:Die deutsche Minderheit stellt sich in Brüssel vor (I. Teil).

TVR 1,  Donnerstag, 19. Juli, 15.00-17.00 Uhr, AKZENTE:  Ausstellung im Generalkonsulat; Kronenfest in Kerz; Theaterpremiere am DSTT; Nachrichten von TVR (15.50-16.05 Uhr); Sachsentreffen in Dinkelsbühl (II); Petra Binder – ein Porträt.

 

Radio Neumarkt auf Deutsch

Sendezeiten: Mo.-Sa. 21 bis 22 Uhr auf den Frequenzen der Mittelwelle 1593, 1323, 1197 kHz und im Livestream unter www.radiomures.ro/de/:Freitag:Kräuter – Eigenschaften, Verwendung und Wirkung; Samstag:Veranstaltungskalender und deutsche Musik; Montag: Veranstaltungen des Astra Museums in Hermannstadt; Dienstag:Internationales Ferienlager in Neumarkt: Sommer, Sonne, Spaß und… Deutsch; Mittwoch:Soziales; Donnerstag:HZ-Vorschau und Wirtschaftsmeldungen.

 

 

 

 

 

Posted in Aktuelle Ausgabe, Nachrichten.