„Kein Selbstzweck“

10. Jubiläum der PASCH-Initiative gefeiert

Ausgabe Nr. 2582

Fachberaterin Birgit van der Leeden (links außen) und Konsul Hans Erich Tischler (2. v. l.) begrüßten die Gäste.                    
Foto: Beatrice UNGAR

Das zehnte Jubiläum der von dem damaligen Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier ins Leben gerufenen Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ (kurz: PASCH) feierten am Donnerstag der Vorwoche Vertreter aller PASCH-Schulen aus Siebenbürgen im Konsulat der Bundesrepublik Deutschland in Hermannstadt.

 

Schon damals sei klar gewesen, wie wichtig Investitionen in Bildung und eine bessere Vernetzung von Schülern und Bildungsträgern sind. Mit dieser Initiative sollen neue Horizonte erschlossen und die Stellung der deutschen Sprache im Ausland gestärkt werden. Jungen Menschen soll nicht nur der deutsche Kulturraum nähergebracht, sondern es sollen zudem deren berufliche Perspektiven verbessert werden“, schreibt Konsul Hans Erich Tischler in seinem Grußwort in der Jubiläumsbroschüre, die im Rahmen der Feierstunde vorgestellt wurde. Konsul Tischler betonte, Sprache sei nicht nur ein Selbstzweck sondern auch ein Vehikel“ zur Vernetzung und zur Völkerverständigung weltweit.

Allein in Siebenbürgen gibt es 23 PASCH-Schulen, an denen die deutsche Sprache Unterrichtsprache ist oder intensiv als Fremdsprache unterrichtet wird und an denen die Schülerinnen und Schüler ein DSD-Spachdiplom erwerben können.

Als Fachberaterin und Koordinatorin der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA)  stellt Birgit van der Leeden in ihrem Vorwort zur Jubiläumsbroschüre fest: In Siebenbürgen spielen die deutsche Sprache und Kultur bereits seit dem Mittelalter eine große Rolle und haben das Bild vieler Städte bis heute geprägt. So wundert es nicht, dass es gerade hier eine große Dichte von PASCH-Schulen und eine besonders hohe Zahl von Absolventen des Deutschen Sprachdiploms der Kultusministerkonferenz gibt. In jedem Jahr nehmen ca. 700 Kandidaten allein an der von der ZfA angebotenen Prüfung der Stufe II (DSD II) teil. Ohne den tatkräftigen Einsatz der rumänischen Deutschlehrkräfte zum einen und durch die verlässliche Unterstützung der aus Deutschland entsandten Lehrkräfte zum anderen wäre dieser Erfolg kaum möglich.“

Mehr zu Schulen und Absolventen kann man in der Jubiläumsbroschüre nachlesen.

Beatrice UNGAR

Hrsg: ZfA/Deutsche Auslandsschularbeit International/Goethe Institut: Zehn Jahre PASCH. Jubiläumsbroschüre zu den PASCH-Schulen Siebenbürgens.  Das Foto auf dem Cover zeigt Schülerinnen und Schüler des Goga-Lyzeums, die auf den mit Kreide gezeichneten Umrissen Rumäniens die rumänische Flagge darstellen.

 

 

 

 

 

 

Posted in Aktuelle Ausgabe, Bildung.