Die fünfte im Bunde

Honorarkonsulat Finnlands in Hermannstadt eröffnet

Ausgabe Nr. 2580

Finnlands Honorarkonsulin zu Hermannstadt Elena Lotrean (links) und Finnlands Botschafterin in Bukarest, E.S. Päivi Pohjanheimo bei der Eröffnung des Honorarkonsulats der Republik Finnland in der Berggasse/Dealului 6.                                                                  
Foto: Cynthia PINTER

Elena Lotrean heißt die neueste Honorarkonsulin in Hermannstadt. Nach Andreas Huber, Honorarkonsul der Republik Österreich, Daniel Plier, Honorarkonsul des Großherzogtums Luxemburg, Italo Selleri, Honorarkonsul der Republik Italien und Jonathan Scifo Diamantino, Honorarkonsul der Republik Malta ist Elena Lotrean die fünfte im Bunde und seit Freitag, dem 25. Mai, Honorarkonsulin der Republik Finnland.

 

Die 39-jährige Elena Lotrean ist manchem Hermannstädter als Geschäftsführerin der Finnischen Schule in Hermannstadt, sowie als Leiterin des Vereins der jungen Unternehmer (Patronatul Tinerilor Întreprinzători) bekannt. Ins Augenmerk der Presse gelangte sie 2015, als sie in Hermannstadt eine Stadtführung einführte, die Rumäniens Staatspräsidenten Klaus Johannis gewidmet war und „Drumul președintelui” (Der Weg des Präsidenten) hieß. Heute leitet Lotrean die rumänisch-finnische Grundschule mit ihren 57 Schülern, zu denen sich im Herbst diesen Jahres 30 weitere Schüler dazugesellen werden.

Bei der feierlichen Eröffnung des Finnischen Honorarkonsulats waren u. a. Finnlands Botschafterin in Bukarest, I. E. Päivi Pohjanheimo, der stellvertretende Kreisratsvorsitzende Marcel Constantin Luca, Hermannstadts Vizebürgermeister Răzvan Pop und der Honorarkonsul des Großherzogtums Luxemburg, Daniel Plier, dabei. Der neue Sitz des Honorarkonsulats Finnland befindet sich übrigens in der Berggasse/Dealului Nummer 6.

„In erster Linie werde ich Finnland in Hermannstadt kulturell, wirtschaftlich und im Bildungsbereich (da kenne ich mich am besten aus) vertreten. Das Honorarkonsulat der Republik Finnland in Hermannstadt wird als Anlaufstelle für finnische Staatsangehörige fungieren. Wichtig ist mir außerdem die Zusammenarbeit mit den staatlichen Institutionen in Hermannstadt“, beschrieb Elena Lotrean ihre Kompetenzbereiche als Honorarkonsulin. Daniel Plier bot als Honorarkonsul von Luxemburg seine Hilfe in der Einarbeitung an.

Im Anschluss der feierlichen Eröffnung des Honorarkonsulats Finnland fand im eigenen Hause eine Konferenz im Hinblick auf die Eröffnung des „Finnish Teacher Training Centre“ statt. In Zukunft sollen hier Lehrer im Bereich finnische Unterrichtsmethoden ausgebildet werden.

Übrigens endete das Freundschaftsspiel zwischen den Fußballteams von Finnland und Rumänien in Ploiești 2:0 für die Gastgeber. Mit welcher Elf hat die Honorarkonsulin wohl mitgefiebert?

Cynthia PINTER

 

 

 

 

 

 

Posted in Aktuelle Ausgabe, Politik.