47 Jahre auf einer CD

Die Rocker von Riff stellten neues Album vor
Ausgabe Nr. 2515
4-riff

Wir schreiben das Jahr 1970: Gambia wird Republik; die Rote Armee Fraktion wird gegründet; Fidschi erhält die Unabhängigkeit von Großbritannien; das letzte Beatles-Album „Let It Be“ wird veröffentlicht; in Hermannstadt wird eine neue Rockband gegründet. Florin Grigoraș ist der Initiator, Frontmann und E-Bassist. Gabriel Tudor übernimmt die Gitarre, Radu Voicu die Trommeln und Ninei Popșa den Gesang. Sie nennen sich „Sonic“.

 

Es folgen erste Auftritte beim rumänischen Rundfunk und Fernsehen. 1980 kommt die Namensänderung der Band zu dem heute bekannten Namen „Riff“. Heute, im Jahr 2017, feiern die Altrocker die Veröffentlichung ihres 11. Musikalbums „Pe drum…“ („Unterwegs“). Offiziell vorgestellt wurde die Audio-CD am Montagabend, dem 30. Januar, mit einem Konzert im „Gong“ Kinder- und Jugendtheater in Hermannstadt.

Der Saal füllte sich mit Hermannstädtern mittleren Alters, als Florin Grigoraș zusammen mit seinen Bandkollegen Florin Demea (E-Gitarre), Mihaela Grigoraș (Keyboard, Gesang) Laur Făgădar (Schlagzeug) und dem Gastmusiker Ciprian Oancea (Keyboard) die Bühne betrat. Die ersten paar Lieder wurden nur verhalten applaudiert. Doch spätestens nach ihrem Hit „Regele șoselei“ kam Stimmung im Saal auf. Das Konzert hatte etwas von einem Treffen mit alten Freunden. Da verzieh man dem Frontmann den einen oder anderen musikalischen Patzer. Der 62-Jährige Florin Grigoraș teilte mit dem Publikum seine Erinnerungen von dem Bandleben auf Tour.

Von Blues und Jazz zu Hard Rock und Heavy Metal waren alle Genres in der Musik der Altrocker von „Riff“ zu finden. Mehr als zwei Stunden dauerte das Konzert. Den Gesang übernahm fast gänzlich Florin Grigoraș, bloß beim Lied „Profetul“ sang sich seine Gattin Mihaela Grigoraș mit ihrer hohen Stimme in die Herzen des Publikums. „Să nu furi visul“, „A trecut vara“, „Mr. Jimmy“ und „Plouă la Woodstock“ waren nur einige der Songs, die im Gong-Theater zu hören waren. Das Publikum konnte auch Videos und Fotos von den Anfängen der Musiker sehen. Mit einer 47-jährigen Bandgeschichte ist „Riff“ die zweitälteste immer noch aktive Band Rumäniens nach „Phoenix“. Die Hermannstädter sind stolz auf ihre Band „Riff“. Auf der neuen CD „Pe drum…“ sind alte und neue Lieder aufgenommen worden, die laut Florin Grigoraș „perfekt für lange Autofahrten sind“.

Möge „Riff“ uns Hermannstädtern noch lange erhalten bleiben und uns mit guter Rockmusik begeistern!

Cynthia PINTER

 

Riff heute: Mihaela Grigoraș, Laur Făgădar, Florin Grigoraș und Florin Demea (v. l. n. r.).                                                         Foto: die Verfasserin

 

 

 

Posted in Aktuelle Ausgabe, Musik.