„Es war an der Zeit…“

Bundesverdienstkreuz-Verleihung an Josef Hölczli
Ausgabe Nr. 2505
3-sathmarholzlkiokt2016-017

Es war an der Zeit, dass das Bundesverdienstkreuz endlich seinen Weg in das Sathmarer Land fand: Josef Hölczli, Geschäftsführer der Sathmarer Stiftung für Internationale Kooperation, erhielt am Donnerstag, dem 27. Oktober, vom Deutschen Botschafter Werner Hans Lauk, im Namen des Bundespräsidenten Joachim Gauck, das Bundesverdienstkreuz am Bande, nebst der entsprechenden Urkunde verliehen.

 

In seiner Ansprache unterstrich Botschafter Lauk, dass diese Auszeichnung nur Persönlichkeiten erhalten, „die sich weit über das übliche Maß hinaus engagieren“.

Dies trifft ohne Zweifel auf Josef Hölczli zu, der sich unermüdlich engagiert hat, nicht nur für zahlreiche Projekte der deutschen Minderheit im Sathmarer Land, was zu einer Belebung der Wirtschaft in dieser Region beitrug, sondern darüber hinaus im Schulwesen, in kulturellen Bereichen und in der katholischen Kalvariengemeinde. Insbesondere dort ist Josef Hölczli seit Jahren als Gemeinderatsvorsitzender tätig.

Seit dem es die Stiftung für Internationale Kooperation gibt, hat sich Josef Hölczli stets bemüht ein ‚Brückenpfeiler‘ so Botschafter Lauk, im Blick auf die deutsch-rumänischen Beziehungen zu sein. Unter seiner Leitung konnte die Stiftung mehr als 600 Projekte fördern, die dazu beitrugen dass über 1000 Arbeitsplätze im Sathmarer Land geschaffen wurden.

Es muss einmal gesagt werden: Im Konzert der Stiftungen für internationale Kooperation in Rumänien, hat die Sathmarer Stiftung unter der Leitung von Josef Hölczli, nicht nur vieles geleistet, sondern wurde wiederholt initiativ: indem eine Handwerkskammer gegründet wurde, einmalig in Rumänien, was für die anderen Stiftungen als Nachahmung empfohlen wird! Hölczli hat den Senioren Service, Bonn, mehrfach für Schulungen nach Sathmar eingeladen, was insbesondere für den Deutsch-Rumänischen Wirtschaftsverein und seine Mitglieder eine wertvolle Unterstützung darstellt.

Botschafter Lauk dankte Hölczli für dessen Pionierarbeit im Blick auf die Wiederbelebung des Systems der beruflichen Bildung, und für seinen außerordentlichen Einsatz im Blick auf die deutsch-rumänischen Beziehungen im geeinten Europa.

An der feierlichen Überreichung der Auszeichnung nahmen zahlreiche Weggefährten, Freunde, Familienangehörige sowie der Präfekt des Kreises, Radu Bud, der Vorsitzende des Kreisrates, Pataki Csaba, sowie der Sathmarer Bürgermeister, Kareskenyi Gabor, teil.

Herzliche Gratulation Josef Hölczli!

Elke SABIEL

 

Der Geehrte Josef Hölczli (rechts) und Botschafter Lauk.

Foto: die Verfasserin

 

 

Posted in Aktuelle Ausgabe, Persönlichkeiten, Politik.