„…aufgetaucht wie ein U-Boot“

Tag der Offenen Türen in Radeln bei der 4. Haferland-Kulturwoche
Ausgabe Nr. 2494
 

1-peter-mit-ovidiu

„Das Haferland ist aufgetaucht wie ein U-Boot und das Publikum applaudiert! Zu Recht!“ sagte der Rockstar Peter Maffay in seiner Ansprache als Gast der Hauptveranstaltung der 4. Haferland-Kulturwoche in Deutschkreuz/Criț am Sonntag. Am Vortag war er Gastgeber beim Tag der Offenen Türen in Radeln, ein Dorf im Haferland, wie die Veranstalter das Repser Land nennen, das durch die vor sieben Jahren dort begonnenen Aktivitäten der Tabaluga-Stiftung ebenso aus der Versenkung geholt wurde wie die anderen Dörfer und Gemeinden, die vom 10. bis 15. August mehr als 4.000 Besucher angezogen haben, fast doppelt so viele wie 2015.

 

Dahinter stehen außer Maffay eine Reihe von Menschen ganz unterschiedlicher Abstammung, ganz unterschiedlichen Ranges und das konnte man in Radeln aus nächster Nähe beobachten. Wer dabei war beim Tag der Offenen Türen kann auch besser verstehen, was Maffay meint, wenn er diesen Landstrich als „U-Boot“ bezeichnet, das aufgetaucht sei.

Die Zufahrtsstraße sieht viel besser aus als vor sieben Jahren, einige Häuser im Ort sind frisch renoviert. Es gibt noch viel zu tun aber es gibt auch viele Menschen von nah und fern, die bereit sind, sich einzusetzen. Sei es durch Geld- oder Sachspenden, sei es durch den persönlichen Einsatz als Freiwillige, wie das z. B. zwei Mitarbeiterinnen eines Gasthofes aus dem Erzgebirge taten, die am Samstag die Kaffee- und Getränketheke betreuten. Peter Maffay selbst war ständig mittendrin, sprach mit den Gästen, ließ sich fotografieren, sah gemeinsam mit der Verwalterin Karin Morth nach dem Rechten.

3-publikum5

Es kamen zahlreiche Ehrengäste, darunter Bundestagsabgeordnete wie Dr. Christoph Bergner oder Dr. Bernd Fabritius, der auch Bundesvorsitzender des Verbands der Siebenbürger Sachsen in Deutschland und Vorsitzender des Bundes der Vertriebenen ist, der rumänische Außenminister Lazăr Comănescu, die Unterstaatssekretärin Irina Cajal-Marin vom Kulturministerium, der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Rumänien Hans Werner Lauk, um nur einige zu nennen. Alle zusammen nahmen auch an der informellen Tagung des Deutsch-Rumänischen Forums im ehemaligen Pfarrhaus teil. Das Demokratische Forum der Deutschen in Rumänien war in Radeln vertreten durch den DFDR-Abgeordneten Ovidiu Ganț, der sich von dem Kurator der evangelischen Kirchengemeinde, Gerhard Hietsch, die Kirchenburg zeigen ließ, um den Fortschritt der Arbeiten an dem im Februar zusammengestürzten Turm in Augenschein zu nehmen. Er erfuhr u. a., dass die Glocken und der Uhrmechanismus gerettet wurden und in Reps aufbewahrt werden. Ganț besuchte Radeln am Sonntagvormittag erneut, diesmal in Begleitung des zuständigen Ministers für regionale Entwicklung und Vizepremier Vasile Dâncu, der seinen Urlaub unterbrochen hatte, um bei der Haferland-Kulturwoche dabei zu sein. Dâncu versprach, dass die Zufahrtsstraße im Dezember geteert werden wird.

4-auf-der-burg

Zurück zum Tag der Offenen Türen in Radeln. Zum Auftakt begrüßte Maffay die zahlreichen Anwesenden. Er sagte: „Wie schön, dass Sie sich in dieser Form für die Belange der Stiftung, ihrer Arbeit und ihre Mitarbeiter interessieren. Unsere Aktivitäten zugunsten sozial schwacher Kinder sind nur möglich, weil es dieses Interesse gibt und es Sponsoren mit sozialer Kompetenz gibt, die unsere Schutzräume für die Schwachen in unserer Gesellschaft am Leben erhalten.“ Allein im Kinderferienhaus in Radeln konnten bisher 1.000 Kinder Ferien verbringen. Maffay stellte klar: „Wir sind als Stiftung in erster Linie da, um Kindern, die in Not geraten sind, zu helfen und nicht um infrastrukturelle Aufgaben zu bewältigen. Wir bemühen uns trotzdem gerne darum weil es der Balance unter uns dient.“ Die Bemühungen der Tabaluga-Stiftung haben wie schon eingangs erwähnt sichtbare Früchte getragen, u. a. steht heute auch ein Gästehaus allen zur Verfügung, die hier Urlaub machen wollen oder die Projekte der Stiftung in Radeln besuchen möchten. Mehr dazu unter www.gaestehaus-tabalu ga.com

Beatrice UNGAR

 

Foto 1: Gastgeber Peter Maffay (links) begrüßt den DFDR-Abgeordneten Ovidiu Ganț auf dem Gelände des Ferienhauses für Kinder auf dem ehemaligen Pfarrhof von Radeln, wo am Samstag rund 1.000 Freunde und Ehrengäste der Tabaluga-Stiftung beim Tag der Offenen Türen dabei waren.

 

Foto 2: Rund 1.000 Besucher erfreuten sich bei Sonne und guter Laune an dem Tag.  

 

Foto 3: Die Reussener Tanzgruppe trat gemeinsam mit einigen Stolzenburger Trachtenpaaren aus

 

Fotos: Beatrice UNGAR

 

Posted in Aktuelle Ausgabe, Gesellschaft.