„Alte Tradition neu belebt“

6. Kronenfest nach der Wende in Frauendorf/Axente Sever gefeiert
Ausgabe Nr. 2488
 
 

1-aufmarsch
Ich freue mich sehr, euch alle heute hier in Frauendorf begrüßen zu dürfen. Aus unterschiedlichen Richtungen sind wir angereist, um heute hier miteinander unter dieser Krone zu feiern. Den Dank für diese Einladung möchte ich heute ganz an den Anfang stellen. Danke denen, die es nicht aufgegeben haben, an dieser alten Tradition festzuhalten und die es schaffen, ihre Begeisterung auch anderen weiterzugeben.“ Mit diesen Worten begann die Ortspfarrerin Hildegard Servatius-Depner ihre Ansprache unter der Krone.

 

Am Sonntag feierten die Frauendorfer das Kronenfest in dieser Form nun schon zum sechsten Mal. Es ist zu einem festen Termin im Veranstaltungkalender der Evangelischen Kirche A. B. in Rumänien geworden und dieses erfüllt die Frauendorfer natürlich mit Stolz, denn, so Servatius-Depner: „Gute Gastgeber freuen sich umso mehr, desto mehr Gäste kommen. Und gute Gastgeber haben wir hier in Frauendorf gefunden. Danke, liebe Frau Ilse Constantin, danke Familie Gabor, danke Familie Vasilescu, danke Familie Pelger…. für alle eure Bemühungen!

3-jonathan

So wie wir das Fest heute feiern so werden unsere Kinder es kennen lernen und darüber erzählen. Im Moment sind für sie die Süßigkeiten spannend, die bald aus der Krone herunterregnen. Später fragen sie vielleicht auch nach der Bedeutung des Festes. Ich wünsche mir, dass dieses Fest auch dann noch gefeiert wird, wenn sie auf die Krone steigen und somit diese Tradition weitergeführt wird. Die Zukunft ist aber schnell zur Gegenwart geworden, da heute unser Sohn Jonathan auf die Krone steigen wird…“

Zu der Bedeutung der Krone sagte Hildegard Servatius-Depner u. a.: „Die Schönheit und die Vielfallt der Blumen an der Krone symbolisieren die Schönheit und die Verschiedenheit der Menschen unter der Krone. Dieser Gedanke sagt mir zu. Wenn wir um uns blicken, so erkennen wir auch hier in Frauendorf, dass wir eine bunt gemischte Krone bieten. Mit uns hier beginnt eine neue Tradition, die Alt und Neu miteinander verbindet.“

Zu dem gelungenen Fest, das mit einem Gottesdienst begann, in dem Pfarrer Gerhard Servatius-Depner predigte, trugen auch das Mediascher Männeroktett, ein Bläsertrio und der orthodoxe Kirchenchor aus Frauendorf bei.

B.U.

Foto 1: Plurikultureller Aufmarsch unter der Krone, allen voran das Pfarrerehepaar Gerhard Servatius-Depner und Hildegard Servatius-Depner mit Liviu Vasilescu und Ilse Constantin.                       

Foto 2: Der zehnjährige Jonathan Servatius-Depner bezwang die Krone und öffnet gerade das Säckchen mit Süßigkeiten…                    

Fotos: Beatrice UNGAR

 

 

Posted in Aktuelle Ausgabe, Gesellschaft.