12.000 Schüler weltweit geprüft

Ausgabe Nr. 2435
 

Übergabe der Deutschen Sprachdiplome an der Brukenthalschule in Hermannstadt

 

Die Verleihung der deutschen Sprachdiplome DSD I und DSD II hat am Mittwoch in festlichem Rahmen in der Aula der Brukenthalschule stattgefunden. Die seit über 20 Jahren für die Abiturienten wichtige  Feierlichkeit zum Abschluss des Schuljahres eröffnete der Schulleiter Gerold Hermann.

 

Die letzten drei bis vier Jahre waren die Ergebnisse nicht im Einklang mit den Selbsteinschätzungen der Schüler, umso mehr freut man sich diese Jahr darüber, dass die Bestehensquote bei 99 Prozent liegt und 81 Prozent das C1 Niveau erlangt haben.

Die deutsche Konsulin Judith Urban, welche den Zwölftklässlern die Diplome aushändigte, unterstrich in ihrer Ansprache, dass diese Auszeichung nicht nur berufliche Türen öffnen wird, sondern auch die Herzen der Schüler für ein anderes Land. Denn dies sei der schriftliche Beweis einer neu erlernten Muttersprache, wenn nicht auch eines neuen Vaterlandes – da man sich dem Land, dessen Sprache man spricht, enger verbunden fühlt.

Laut Fachberaterin Birgit van der Leeden habe man in diesem Jahr lange auf die Diplome warten müssen, da weltweit über 12.000 Schüler gleichzeitig an der Prüfung teilgenommen haben. Sie beendete ihre Ansprache mit einem Zitat von Ludwig Wittgenstein: „Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.“

In zwei Wochen werden die Abschlussgänger das Abitur schreiben. Wir wünschen viel Glück!            

Sonja SCHÜLLER

 

Schulleiter Gerold Hermann (stehend) eröffnete die Festlichkeit, ihm zur Seite sitzen Birgit van der Leeden und Judith Urban.    

Foto: Fred NUSS

 

Posted in Aktuelle Ausgabe, Bildung.