Nachrichten

2343

25 siebenbürgische Künstlerinnen

Hermannstadt. – Über hundert Werke von 25 Künstlerinnen aus Siebenbürgen zeigt die Ausstellung „Siebenbürgische Künstlerinnen sichtbar machen“, die am 7. August d. J., um 17 Uhr, im Friedrich Teutsch-Kultur- und Begegnungszentrum (Fleischergasse/Mitropoliei 30) eröffnet wird und bis zum 9. Oktober d. J. besichtigt werden kann.

Die Objekte stammen zum Teil aus dem Bestand des Zentralarchivs der Evangelischen Kirche A. B. in Rumänien, zum Großteil jedoch aus Privathäusern aus Hermannstadt und anderen Orten. Die Ölgemälde, Aquarelle, Graphiken, Hinterglasbilder, Illustrationen, Skulpturen, Tapisserien und andere Arbeiten sind Leihgaben von Kunstfreunden. Die Sonderausstellung, zu der das Teutsch-Haus ein abwechslungsreiches Begleitprogramm anbietet, wird vom Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland in Hermannstadt unterstützt. (BU)

 

Internationales Folklorefestival

Hermannstadt. – Die 38. Auflage des Internationalen Folklorefestivals „Cântecele Munților” (Lieder der Berge) hat am Mittwoch in Hermannstadt begonnen. Heute, ab 18.30 Uhr, findet der Umzug der Folkloreensembles aus Rumänien, Serbien, Brasilien, Mexiko, Montenegro, Deutschland und Weißrussland statt, im Anschluss treten die Gastgeber „Junii Sibiului” und ihre Gäste auf der Bühne auf dem Großen Ring auf. Das  genaue Programm: 

Heute, 2. August, Armeehaus, 10 Uhr: Tanzworkshop; 11 Uhr: Trachtenausstellung; 12 Uhr: Buchmesse; Heltauergasse, 18.30 Uhr: Trachtenparade; Großer Ring, 19 Uhr: „Junii Sibiului und Gäste“

Samstag, 3. August, Armeehaus, 10 Uhr: Tanzworkshop; Großer Ring, 19 Uhr: Folklorevorstellung; Restaurant Hermania, 20 Uhr: Deutscher Abend (Reservierungen unter 0755-05.59.99); Restaurant Select, 21 Uhr: Serbischer Abend (Reservierungen unter 0269-24.33.33).

Sonntag, 4. August, Armeehaus, 10 Uhr: Tanzworkshop; Großer Ring, 19 Uhr: Folklorevorstellung mit den Gastensembles, u. a  die Volkstanz- gruppe „Capp ean Cäppcher“ aus dem hessischen Cappel (Deutschland); Restaurant Select, 20 Uhr: Weißrussischer Abend (Reservierungen unter 0269-24.33.33).

 

Alphorn-Konzert zum Auftakt

Schäßburg. – Eben ist das 21. Mittelalterfestival ausgeklungen und schon wieder ist in Schäßburg was los. Die 20. Auflage des Kunstfestivals „Academia Sighişoara“ begann gestern, am 1. August, mit einem zum Schweizer Nationalfeiertag passenden Alphorn-Konzert vor dem Rathaus. Veranstaltet wird das Festival nämlich von der Stiftung „Elan“, die der gebürtige Schäßburger  Geiger Alexandru Gavrilovici, der seit 1979 Konzertmeister  des Sinfonieorchesters in Bern ist, gegründet hat. Zunächst wollte er damit die Fortbildung von Musikschülern fördern, aber seit 2009 bietet die Akademie auch Programme für Film- und Fotokünstler an. Heute, 17 Uhr, wird ein Schweizer Kunstpavillon im Schmiedturm eröffnet und im Festsaal des Rathauses tritt um 20 Uhr das Arcadia-Quartett auf. Konzerte gibt es jeweils um 20 Uhr am 3. August in der Klosterkirche und am 5., 6. , 8. und 9. August (mit der Weltpremiere des Werkes „Dracool“ des in New York lebenden Komponisten Daniel Schnyder) im Festsaal im Rathaus. Am 7. August findet ein Konzert in der Synagoge statt. 

Die Meisterkursteilnehmer konzertieren im Rathaus am 10., 12. und 13. August, jeweils um 20 Uhr. Ebenda bietet das Leonor-Quartett am 11. August, 20 Uhr, einen Abend mit Kompositionen von Daniel Schnyder. Lunch-Konzerte am 10. und 11. August, jeweils um 15 Uhr,  im Schmiedturm gehören auch zu dem abwechslungsreichen Programm.

 

700 Jahre Schönau

Schönau/Şona. – Schönau feiert an diesem Wochenede 700 Jahre seit der ersten urkundlichen Erwähnung. Am Samstag findet eine Andacht zusammen mit den jetzigen Bewohnern statt, anschließend ist ein Burgfest mit Blasmusik geplant. Am Sonntag, ab 10 Uhr, beginnt der „Schönauer Sachsentag” mit einem Gottesdienst, anschließend wird Wiedersehen gefeiert. (RS)

 

Musikfreizeit in Seligstadt

Fogarasch. – Eine erneute Musikfreizeit für Jugendliche aus den Donauländern unter Leitung von Theo Bross findet vom 28. Juli bis 3. August d. J. in Seligstadt statt. Das Jugendorchester konzertiert jeweils um 19 Uhr heute, den 2. August, in der evangelischen Kirche in Fo-
garasch und am Samstag, den 3. August in der Heltauer Kirchenburg. Mehr dazu unter www.donaujo.eu

 

Sommerschule für Roma-Kultur

Hermannstadt. – „T-aves baxtalo!“ („Sei glücklich!“) lautet das Motto der Sommerschule für Roma-Kultur, die am 3.  und 4. August im Freilichtmuseum in der Nähe des Bauernmarktes und der Bühne am See stattfindet. Eingeladen sind Vertreter der Roma-Minderheit aus Ighișu Vechi, Bürgisch/Bârghiș und Fofeldea, die traditionelles Handwerk, Roma-Tänze und ihre typische Gastronomie vorstellen werden.

Sowohl am Samstag als auch am Sonntag gibt es zwischen 12 und 13 sowie zwischen 18 und 19 Uhr eine Kostprobe der Roma-Küche. Ab 17 Uhr können Interessenten von den Profis der Tanzgruppe „Romafest“ aus Neumarkt Roma-Tänze lernen. Am Samstagabend ab 19 Uhr zeigen die Roma-Mädchen, wie sie ihre Haare flechten und ab 21 Uhr erzählen Mitglieder des Vereins „Elijah“ am Lagerfeuer Geschichten aus ihrem Leben.

Während der Sommerschule werden auch Fotoausstellungen über das Leben der Roma gezeigt. (CP)

 

 

Michelsberger Spaziergänge

Michelsberg/Cisnădioara. – Am 4. August findet um 17 Uhr im Rahmen der Michelsberger Spaziergänge in der evangelischen Dorfkirche das traditionelle Kinderprogramm statt.

Diesmal erklingt das szenische Orgelmärchen „Die Bremer Stadtmusikanten“ von Rainer Bohm als Landeserstaufführung in Rumänien. Das bekannte Märchen von Esel, Hund, Katze und Hahn, die alt und schwach geworden sind und von ihren Besitzern davongejagt oder umgebracht werden sollen,  hat schon viele Menschen – Kinder wie Erwachsene – berührt und begeistert. Es wird hier als „Orgelmärchen“ für Kinder und Erwachsene erzählt. Rainer Bohm schrieb hierzu eine Musik, die, ähnlich wie im berühmten Märchen von Peter und dem Wolf, nicht nur als Illustration erscheint, sondern eine eigenständige und gleichberechtigte Rolle neben dem Text der Brüder Grimm erhält. Dabei entsteht ein bunter Mix aus traditionellen und modernen Formen der Orgelmusik. Humorvoll gestaltete Bilder von Hartmut Mezger erleichtern es insbesondere Kindern, die ganze Geschichte konzentriert mitzuverfolgen. Erzählerin ist Ortrun Rhein, an der Orgel: Ursula Philippi und Klaus Philippi spielt Pauken.

Im Anschluss an das Konzert lädt die Michelsberger Gemeinde alle Anwesenden in den  Pfarrgarten zu Kaffee und Hanklich ein. Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei, um eine Spende zur Deckung der Unkosten wird am Ausgang gebeten. Die Konzertreihe findet bis Ende August statt. Mehr dazu unter www.michelsberger-spaziergaenge.evang.ro

 

Sing- und Spielkreis zu Gast

Hermannstadt. – Ein Kulturprogramm mit Begegnung, gestaltet von dem Sing- und Spielkreis aus Heidelberg in Zusammenarbeit mit der Tanzgruppe des Jugendforums Hermannstadt und der Singgruppe „Sälwerfäddem” organisiert das Demokratische Forum der Deutschen in Hermannstadt am Dienstag, den 6. August, 18 Uhr, im Spiegelsaal. Die Gruppe aus Deutschland, geleitet von Ines Wenzel, singt, tanzt und musiziert. Nähere Infos über die Gruppe finden Sie unter www.heidelbergerspielkreis.de

 

Interkulturelle Studien an der Kronstädter Fakultät

Kronstadt. – An der Philologischen Fakultät der Transilvania Universität Kronstadt wird der deutschsprachige Magisterstudiengang „Interkulturelle Studien zur deutschen Sprache und Literatur“ angeboten. Der MA-Studiengang dauert 4 Semester, davon gilt das letzte der praktischen Recherche im Hinblick auf die Erarbeitung der Magisterarbeit und deren Verteidigung. Der Studiengang kann sowohl von Absolventen eines vierjährigen bzw. des dreijährigen BA Studiums sowie von Grundschul- und GymnasiallehrerInnen belegt werden. Deutschkenntnisse sind erforderlich (Stufe B1-C2).

Nach der eben abgeschlossenen Aufnahmeprozedur können  noch zwei gebührenfreie und zehn gebührenpflichtige Plätze im Herbst belegt werden. Die Einschreibungen finden zwischen dem 5. und 10. September statt. Weitere Infos unter http://www.unitbv.ro/Admitere.aspx oder 0268-47.40.59.

 

Festliche Barockkonzerte in Siebenbürgen

Ulm. – Der in Ulm lebende und aus Elisabethstadt/Dumbrăveni stammende Trompeter Johann Konnerth und der Schäßburger Organist Theo Halmen unternehmen vom 7. bis 11. August 2013 zusammen mit ihren Familien eine Konzertreise durch Siebenbürgen. Sie konzertieren am 7. August, 18 Uhr, in der evangelischen Kirche in Sächsisch Regen, am 8. August, 18 Uhr, in der Schwarzen Kirche in Kronstadt, am  9.  August, 18 Uhr, in der Klosterkirche in Schäßburg und am 11. August, 18 Uhr, in der evangelischen Kirche in Reps. Die Musiker Agathe Halmen (Sopran), Lisa Konnerth (Querflöte), Manuel und Johann Konnerth (Trompeten) und Theo Halmen (Orgel) bringen Werke für zwei Trompeten, Sopran, Querflöte und Orgel von Bach, Händel, Albinoni, Telemann zu Gehör. (BU)

 

Flughafenchef entlassen

Hermannstadt. – Augustin Sava, der seit 13 Jahren den Hermannstädter Flughafen leitet, wurde am 25. Juli d. J. kurzfristig entlassen. Der Hermannstädter Kreisrat hat auch zwei weitere Mitglieder des Verwaltungsrates, Alexandru Marin Trandafir und Mariana Hurjui, ihres Amtes enthoben. Der Kommandant des Flughafens hat bereits erklärt, er wolle Berufung einlegen. Heute tritt der Kreisrat zur außerordentlichen Sitzung zusammen, um zwei neue Mitglieder für den Verwaltungsrat zu wählen. (RS)

 

Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache

TVR 1, Montag, 5. August, 13.00-14.00 Uhr: Deutsch… um 1: Hin und weg – das Reisemagazin der Deutschen Welle;  Projekt in Alzen;  Volkstänze in Kerz.

TVR 2, Dienstag, 6. August, 14.30-15.00 Uhr: Kronenfest in Kerz.

TVR1, Donnerstag, 8. August, 15.30 – 17.00 Uhr: Nachrichten;  Wohin gehen wir…; Sommerabend in Temeswar; Der Bildhauer Peter Jacobi – ein Portrait.

 

Radio Neumarkt auf Deutsch

Sendezeiten: Mo.-Sa. 21 bis 22 Uhr, So. 10.30 bis 11 Uhr auf den Frequenzen der Mittelwelle 1593, 1323, 1197 kHz und im Livestream unter www.radio mures.ro/de/Freitag: Jugend und Bildung; Samstag: Schlagerabend; Sonntag: Andacht und die Kindersendung; Montag: 25 siebenbürgische Künstlerinnen stellen ab Mittwoch im Friedrich-Teutsch-Haus in Hermannstadt aus; Dienstag: EU-Magazin; Mittwoch: Neues Heim für 50 Erwachsene mit Behinderungen in Heltau eröffnet; Donnerstag: Wirtschaftsmeldungen.

Die Sendung ist montags bis freitags auch in Hermannstadt über die UKW-Frequenz 106,8 zu empfangen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Posted in Aktuelle Ausgabe, Nachrichten.