Nachrichten

Ausgabe Nr. 2569

 

Fabritius wird Aussiedlerbeauftragter; „Hermannstädter Netzwerk”; Ensemble tritt in Sizilien auf; Frauenarbeit tagt in Heltau; Ungarisches Kulturzentrum; Karrieremesse; Seniorentreffen am Dienstag; „Bleiben oder gehen?”; Vernissage im Teutsch-Haus; Mitgliederversammlung; Band 33 der „Kärnten Dokumentation”; Theater im Traube-Saal; Faust im März abgesagt; Vertreterversammlung; Radio Neumarkt auf Deutsch; Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache; Schwerpunktland Rumänien.Weiterlesen

„Mit Kopf und Herz geschrieben”

50 Jahre Hermannstädter Zeitung / Von Werner FINK

Ausgabe Nr.2568

Mit 180 Gästen von nah und fern feierte am Freitag der Vorwoche die Hermannstädter Zeitung ihr 50. Gründungsjubiläum im Spiegelsaal des DFDH. Unser Bild: Benjamin Józsa (links) moderierte die Veranstaltung, zu den Rednern gehörten (erste Reihe, v. l. n. r.) MdEP Siegfried Mureșan, Harald Fratczak, Marius Luca, Daniela Cîmpean, Bürgermeisterin Astrid Fodor, DFDH-Vorsitzender Hans Klein, NZ-Chefredakteur Johann Schuth, Elke Sabiel.                            
Foto: Fred NUSS

„Wir feiern ein Fest der Freude“ sang der Cedonia-Chor unter der Leitung von Florin Soare. Mit Recht gab es Gründe sich zu freuen, denn die HermannstädterZeitung, die einige Leser auch als „ihre Zeitung“ bezeichnen, feierte am 25. Februar 50  Jahre seit dem Bestehen. Das Jubiläum wurde am vergangenen Freitag im Spiegelsaal  im Beisein von ehemaligen und gegenwärtigen Mitarbeitern und  insgesamt rund  180 Gästen begangen. Dabei war übrigens auch Ewalt Zweyer, der erste Chefredakteur der Zeitung der in der ersten Ausgabe in seinem Wort an den Leser“ verkündete, die Zeitung sei „mit Kopf und Herz“ geschrieben.Weiterlesen

Ein Glanzstück aller Sinne

Ibsens „Hedda Gabler“ ist die neueste Premiere am Radu Stanca-Nationaltheater

Ausgabe Nr.2568

Mit Ibsens „Hedda Gabler“, in der Regie von Botond Nagy, brachte das Radu Stanca-Nationaltheater Hermannstadt letzte Woche die neueste Premiere der Spielzeit heraus. Unser Bild:  Szenenbild mit Ofelia Popii und Ciprian Scurtea.
Foto: Cynthia PINTER

Die Vorpremiere des Dramas „Hedda Gabler“ von Henrik Ibsen in Hermannstadt, am 21. Februar, vor einem zahlreichen Publikum war eine Tour de Force, eine Glanzleistung der Kinematografie. Die Premiere des Stücks am Donnerstag, 22. Februar, brachte Regisseur Botond Nagy (Assistent: Sanda Anastasov) einen verdienten Applaus.Weiterlesen

Voller Tatendrang

Annemarie Podlipny-Hehn wurde 80

Ausgabe Nr.2568

Annemarie Podlipny-Hehn.

Voller Tatendrang feierte am 20. Februar d. J. die Banater Deutschlehrerin, Schriftstellerin, Kunsthistorikerin und Journalistin Annemarie Podlipny-Hehn ihren 80. Geburtstag in Temeswar. Die Jubilarin arbeitet nämlich an einer Monographie des Banater Künstlers Josef Ferenczy (1866-1925).Weiterlesen

Berlin, Bayern, Sachsen, Thüringen

Der DFDR-Abgeordnete Ovidiu Ganţ auf offizieller Reise in Deutschland

Ausgabe Nr.2568

Der DFDR-Abgeordnete Ovidiu Ganţ befindet sich seit dem 26. Februar und bis zum 3. März auf offizieller Reise in Deutschland und zwar in Berlin sowie in den Bundesländern Bayern, Sachsen und Thüringen. Im Programm stehen eine Reihe Treffen und Gespräche mit Bundes- und Landespolitikern.Weiterlesen

Die Erinnerung bleibt

Beatrice Gutt ist tot

Ausgabe Nr.2568

Beatrice Gutt mit Emmerich Schäffer in Martin Walsers „Die Zimmerschlacht“ in der Regie von Hanns Schuschnig am Deutschen Staatstheater Hermannstadt (Landespremiere am 25. April 1973).
Foto: Horst BUCHFELNER

Die Schauspielerin Beatrice Schuschnig, geborene Gutt, langjähriges Mitglied der Deutschen Bühnen Hermannstadt und Temeswar ist am 2. Februar d. J. in Altusried im Allgäu gestorben. Weiterlesen

Dracula traf Alten Fritz

Ausgabe Nr.2568
In Wittstock an der Dosse und in der Botschaft Rumäniens wurden sie gesichtet: Vlad Țepes, das historische Vorbild für Dracula, den Fürsten der Finsternis, und Friedrich der Große. Schuld daran waren Schülerinnen und Schüler der Dr.-Wilhelm-Polthier-Oberschule Wittstock und des Deutschen Lyzeums Mühlbach.Weiterlesen

Nachrichten

Ausgabe Nr.2568

Klaus Johannis hat das letzte Wort; Heute deutsche Theaterpremiere; Erstes Männerfrühstück; Lesungen mit Iris Wolff; Freunde der Musik”; Seniorentreffen im März; Vernissage im Teutsch-Haus; Mitgliederversammlung; Sedler geht in den Ruhestand; Ausstellung in Leipzig; Konzert im Schullerhaus; Zentrumsforum tagt; Radio Neumarkt auf Deutsch; Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache.Weiterlesen