Andacht, Tanz und Gesang

Heimattage in Holzmengen im Harbachtal
Ausgabe Nr. 2542

 

1-holzmengen

Die Holzmengener feierten am vergangenen Wochenende ihre Heimattage 2017. Zum Auftakt trafen sie sich Samstag beim Festgottesdienst in der Kirche, der mit ausgezeichneter musikalischer Begleitung und einem Konzert der „Thois-Companey“ im Anschluss noch lange nachklingen wird.Weiterlesen

Feuer und Zimmererklatsch

Konzert, Feuershow, Lesung und Kulinarik organisiert von den Wandergesellen
Ausgabe Nr. 2542

 

4-gesellen-feuer

Feuer und Flamme waren die Zuschauer am Donnerstagabend (10. August) für die Feuershow des Künstlers „Oxalis Ignis“. Auf dem Huetplatz war ein besonderes Programm für, mit und von Wandergesellen geplant. Ein Überraschungskonzert machte den Anfang. Juan Morrera und Andreas Baum, ein Wandergeselle und ein einheimischer Wandergeselle sangen sich in die Herzen der zum Teil spontan versammelten Zuschauer. Weiterlesen

Nachrichten

Ausgabe Nr. 2542

 

Sommernachtsparty im Teutsch-Haus; Rockfestival im Voistal; Ricky Dandel beim Proetnica-Festival; Michelsberger Spaziergänge; TIFF-Karawane in Mediasch; Sommerkonzert in der Kirche; 4. Holzstockfestival in Holzmengen; 4. Transilvanian Brunch; Neues aus dem Kunsthaus 7B; Musikalisches Geschenk; Meditatives Wandern; Radio Neumarkt auf Deutsch; Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache.Weiterlesen

„Agnetheln, unser aller Zuhause“

Streiflichter von einem gemeinsamen Fest im Städtchen am Harbach
Ausgabe Nr. 2542

 

4-helga-lutsch

Zum 27. Sachsentreffen in Hermannstadt gab es reichlich Veranstaltungen auch in den umliegenden Dörfern. Vergangenen Dienstagnachmittag wurde auch in Agnetheln gefeiert. Am Nachmittag ging es mit einem Umzug vor allem der ehemaligen Agnethler aber auch Rosler durch die Stadt los. Im Zentrum wurde der Zug von Vizebürgermeister Costel Murgoci empfangen, der das Fest als ein Ereignis bezeichnete, das „die Vergangenheit in die Gegenwart bringt“, eine Vergangenheit, die man weder vergessen könne noch vergessen dürfe. Weiter ging es auf den Schulhof, wo Helga Lutsch, die Vorsitzende der Heimatortsgemeinschaft Agnetheln, daran erinnerte, dass vor 150 Jahren, am 25. August 1867, im festlichen Rahmen der Grundstein der Schule, die heute den Namen des Sachsenbischofs Georg Daniel Teutsch trägt, gelegt wurde.Weiterlesen

Wir waren auch dabei

Boromir verteilte Eugenia“ beim 27. Sachsentreffen
Ausgabe Nr. 2542

 

6-boromir-eugenia

Das diesjährige Sachsentreffen ist das größte seiner Art nach der Wende in Rumänien gewesen und hat viel Mühe und Arbeit sowohl den Organisatoren aus Rumänien als auch jenen aus Deutschland bereitet. Laut Aussagen des Vorsitzenden des Siebenbürgenforums, Martin Bottesch, sollte es vor allem die jungen Sachsen aus Deutschland ansprechen, ihnen somit das Potential Siebenbürgens sichtbar machen und eine gute Alternative für ihre Zukunft zeigen.   Weiterlesen

Tolles Gemeinschaftsprojekt

Abschlussveranstaltung des 27. Sachsentreffens
Ausgabe Nr. 2542

 

5-chor

Eine sächsische Operette oder ein sächsisches Musical?“ – diese Frage stellte der Berichterstatter der damals Die Woche heißenden Hermannstädter Zeitung zur Aufführung des Singspiels Bäm Brännchen“ Ende April 1986 in Hermannstadt. Die Antwort gaben die rund 150 Protagonisten der Abschlussveranstaltung des 27. Sachsentreffens am 6. August in der ehemaligen Brukenthalschen Sommerresidenz in Freck.Weiterlesen

Finanzielle „Feuerwehrarbeit“

Kirchengemeinde Sankt Petri und Michael Schmidt unterstützen Kinderhospiz
Ausgabe Nr. 2542

 

3-kinderhospiz

Prominentenfoto vor einem Dacia? Zu einem solchen stellten sich am Montagvormittag Bayerns Landtagspräsidentin Barbara Stamm, der Bundestagsabgeordnete Dr. Bernd Fabritius, die deutsche Konsulin Judith Urban und ihr Nachfolger im Amt Hans E. Tischler, der Unternehmer Michael Schmidt, der stellvertretende Vorsitzende des Dr. Carl Wolff-Vereins, D. Dr. Christoph Klein und Martin Bottesch, Vereinsmitglied und Vorsitzender des Siebenbürgenforums, mit Ortrun Rhein im Hof des von ihr geleiteten Dr. Carl Wolff Alten- und Pflegeheimes auf. Weiterlesen

Die Stimme der Heimat

Zwei Bücher zum Thema Heimat wurden beim Sachsentreffen vorgestellt
Ausgabe Nr. 2541

 

4-buchvorstellung

Eine Geschichte, wie sie nur eine Großmutter am Feuer erzählen kann. Über Krieg, über Deportation, über das Dorf und seine Nachbarschaften, die ganz normale Welt eben. In dem Buch „Deutsch-Kreuz. Geschichte, Geschichten und Leben eines siebenbürgisch-sächsischen Dorfes“, erzählt Fichen-Tante über ihr Leben, das Leben einer Siebenbürger Sächsin aus Deutsch-Kreuz/Criț. Geschrieben wurde das Buch von Ruxandra Hurezean, herausgegeben wurde es mit der Unterstützung der Michael Schmidt-Stiftung im Honterus-Verlag Hermannstadt. Am Freitag wurde dessen deutsche Fassung im Hof des Brukenthalpalais vorgestellt. Der Moderator Benjamin Jozsa, Verlagsleiter des Honterus-Verlags, hatte zunächst ein weiteres Buch von Ruxandra Hurezean vorgestellt, das nun ebenfalls in deutscher Fassung erschienen ist und den Titel „Zwischen den Welten. Siebenbürger Sachsen und Banater Schwaben erzählen“ trägt. Weiterlesen