Einer für alle und alle für einen

Streiflichter vom 15. interkulturellen Festival ProEtnica“ in Schäßburg
Ausgabe Nr. 2543

 

1-proetnica

Vom 17.- 20. August fand die 15. Auflage des interkulturellen Festivals „ProEtnica” in Schäßburg statt. 20 in Rumänien lebende ethnische Minderheiten zelebrierten gemeinsam Freundschaft und Vielfalt. Die Besucher konnten sich auf ein großes Spektrum künstlerischer Darbietungen, Workshops, Ausstellungen und Vorträge freuen. Weiterlesen

Ganz gutes Ergebnis

Kurzbericht über die Storchzählung 2017
Ausgabe Nr. 2543

 

3-storchentrio

Nachdem die Störche in dieser Woche ihren Zug nach Süden wieder angetreten haben, soll die interessierte Leserschaft doch noch informiert werden, was die diesjährige Storchzählung (durchgeführt von Anselm Ewert aus Brandenburg und dem Unterzeichner dieser Zeilen) ergeben hat.Weiterlesen

Nachrichten

Ausgabe Nr. 2543

 

4. Holzstockfestival in Holzmengen; 51. Töpfermarkt; Neues aus dem Kunsthaus 7B; Michelsberger Spaziergänge; Sommerkonzert in der Kirche; Orgelkurs im September; Wurmloch stellt sich vor; Wettkampf: „Auslandsdeutsche des Jahres“; Kolloquium ‚musica suprimata‘ ; Lokal essen; Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache; Radio Neumarkt auf Deutsch.Weiterlesen

Viel Herzblut für Blumen

Sara Eiwendt, die Blumenhändlerin von Neppendorf
Ausgabe Nr. 2543

 

6-sara-blumen 

„Blumen sind die schönen Worte und Hieroglyphen der Natur, mit denen sie uns andeutet, wie lieb sie uns hat.“ Johann Wolfgang von Goethe konnte es nicht besser ausdrücken. Blumen sind die schönste Sprache der Welt. Kein Geschenk ist komplett ohne Blumen. An Mariä Himmelfahrt, am 15. August, ging es auf dem Zibinsmarkt zu, wie in einem Bienenstock. Männer und Frauen waren auf der Suche nach den schönsten Blumensträußen für ihre Verwandten und Bekannten, die an dem Tag ihren Namenstag feierten. Unzählige Blumenstände lockten mit Angeboten, doch ein einziger stach aus der Menge hervor: das Wagerl von Sara Eiwendt aus Neppendorf. Weiterlesen

Die Welt zu Gast

Musikalische Leckerbissen in Michelsberg
Ausgabe Nr. 2543

 

5-trumpet

Sie müsse nicht in die Welt hinaus, die Welt komme zu ihr, pflegte die Schäßburger Autorin Ursula Bedners zu sagen, deren Welt ihr Garten am Fuße der Burg gewesen ist. Die Michelsberger evangelische Kirchengemeinde hat sich diese Aussage zum Leitspruch auserkoren: Auch in diesem Sommer ist die Welt zu Gast gewesen auch weil die Michelsberger es verstehen, ihren „Garten“ – die Burg, Pfarrhof und Gemeindehaus, Kirche und alte Schule – zu pflegen und zu hegen und gastfreundlich zu gestalten.Weiterlesen

„Frei von Missgeschick“

Blick von Besuchern auf Olympia 1936 in Berlin
Ausgabe Nr. 2543

 

 5-reichsportfeld

„Olympia in Berlin. Amateurfotografen sehen die Olympischen Spiele 1936“ lautet der Titel des von Emanuel Hübner vorgelegten Buches über die Olympischen Sommerspiele 1936 in Berlin.Weiterlesen

Sechstes Apfelbäumchen

Zum sechsten Mal großes Mediascher Treffen
Ausgabe Nr. 2543

 

1-mediasch

Das sechste Mediascher Treffen brachte zahlreiche Mediascher in dem Kirchenkastell ihrer Heimatstadt vom 11. bis 14. August zusammen. Im Mittelpunkt standen zwei Jubiläen: 750 Jahre seit der ersten urkundlichen Erwähnung der Stadt und 500 Jahre Reformation. Es gab alles, was ein Fest schön, anregend und erlebenswert macht: Musik, Tanz, Ausstellungen, gutes Essen, gemütliches Beisammensein.Weiterlesen

Schön, authentisch, traditionell

Streiflichter von der 42. Auflage des Festivals Lieder der Berge“
Ausgabe Nr. 2542

 

1-kolumbien 

Fünf Tage schöne und authentische Folkloredarbietungen mit 14 Ensembles aus Rumänien, Serbien, Polen, Griechenland, Georgien und Kolumbien, dazu Tanzworkshops, Trachtenumzug und traditionelle Abende in verschiedenen Restaurants in Hermannstadt – so könnte man die 42. Auflage des Festivals Cântecele Munților“ (Lieder der Berge) zusammenfassen, das vom 9. bis 13. August in Hermannstadt stattgefunden hat. Weiterlesen