Michelsberger Kirchengemeinde hat Verwaltung der Burg übernommen

Ausgabe Nr. 2329
 >

Die Michelsberger Kirchengemeinde hat die Verwaltung der Burg am 1. April vom Heltauer Stadtrat übernommen und wurde auch gleich aktiv,  um diese Touristenattraktion zur Geltung zu bringen. Zunächst wurden, die Bäume, welche die Sicht auf die Burg verstellten und auch die Mauern gefährdeten abgeholzt. Am 1. Mai, 7 Uhr lädt die Kirchengemeinde dann zum traditionellen Maisingen auf die Burg ein.  Unser Bild: Freigelegt wurde die Sicht auf die Michelsberger Burg unter der Anleitung des Presbyters Henri Ossevoort.

Foto: Michael HENNING

Präsident des Radsportverbands bekommt Exzellenz-Urkunde

Ausgabe Nr. 2329
 >

„Für die hervorragenden Leistungen seiner gesamten Karierre" überreichte Hermannstadts Bürgermeister Klaus Johannis dem Radsportler und neuen Präsidenten des rumänischen Radsportverbands, Carol Eduard  Novak, auf der Pressekonferenz am vergangenen Donnerstag eine Exzellenz-Urkunde, da am selben Tag im Anschluss auch die Sitzung des Verbands im Bürgermeisteramt stattgefunden hat. Johannis sagte, er kenne Novak noch von dem Fahrradrennen, das im vorigen Jahr in Hermannstadt stattgefunden hat. Der Bürgermeister wünschte Novak Erfolg und versicherte ihm, dass man vorhabe, das Hermannstädter Radrennen als bedeutendes Event des rumänischen Radsports zu etablieren.

Der in Szeklerburg/Miercurea Ciuc geborene Sportler Carol Eduard Novak verlor 1996 infolge eines Autounfalls das rechte Bein. 2008 holte er bei den Paralympischen Spielen in Peking Silber, 2012 in London Silber und Gold.  

Foto: Andrey KOLOBOV

Nachrichten

2329

Buchvorstellung im DKH

Hermannstadt. – Das Deutsche Kulturzentrum Hermannstadt lädt heute, am 19. April, zu einer Lesung mit dem deutschen Schriftsteller Jan Costin Wagner ein. Letzterer liest ab 18 Uhr in der Bibliothek des DKH aus seinem Roman „Eismond“ und stellt sich im Anschluss dazu den Fragen des Publikums. „Eismond“ ist ein psychologischer Kriminalroman über einen Mann, der ohne seine Frau zu leben lernen muss und über seinen Versuch, den Tod besser zu verstehen. (CP)

Hochzeitsmesse

Hermannstadt. – Die zehnte Auflage der Hochzeitsmesse „Ton Mariage” findet am Kleinen Ring vom 19. bis 21. April statt, wo ein Hochzeitszelt aufgestellt werden soll. Geöffnet ist die Messe zwischen 10 und 20 Uhr. (RS)

Theaterstudenten in Essen

Hermannstadt. – Studenten des Departements für Schauspielkunst der Hermannstädter  Lucian Blaga-Universität gastieren derzeit in Essen beim Shakespeare-Festival. Thema dieses Jahres war „Romeo und Julia”. Die Hermannstädter Version (Regie Bogdan Sărătean), ist am Sonntag, dem 14. April, um 19 und um 21.30 Uhr zu sehen. Eine gemeinsame Variante aller Teilnehmer wird an Ort und Stelle zusammengestellt, das internationale Stück ist am 19. und am 20. April jeweils ab 20 Uhr zu sehen. (RS)

Tag der Bibliotheken

Hermannstadt. – Das Deutsche Kulturzentrum Hermannstadt lädt am 23. April zwischen 11 Uhr und 18 Uhr zu einem lesefreudigen Tag in der Bibliothek ein. 1995 erklärte die UNESCO den 23. April zum weltweiten Feiertag des Buches. Das Kulturzentrum lädt ein, diesen Tag zusammen zu feiern und hat viele unterhaltsame Veranstaltungen und Überraschungen vorbereitet. Die kleinsten Besucher sind zum Bilderbuchkino eingeladen, um die spannenden Abenteuer mutiger Helden zu verfolgen. Für alle Schülerinnen und Schüler, die gerne und viel lesen, wurde ein kniffliger Bücherquiz vorbereitet, bei dem man tolle Preise verdienen kann. Der Eintritt ist frei. Informationen bei Roxana Stoenescu, unter Telefon: 0269/21.08.30; E-Mail: bibliothek@kulturzentrum-hermannstadt.ro. (RS)

Anmeldungen für Maifest

Hermannstadt. – Die Tanzgruppen der deutschsprachigen Schulen können sich beim Kulturreferenten des DFDH, Helmut Lerner, unter 0269-21.54.17 oder 0726-55.90.15 anmelden, um sich bei dem Maifest, das am 11. Mai stattfinden wird, anzumelden. (BU)

Landesphase der Schülerwettbewerbe

Hermannstadt. –  In der ersten Aprilwoche hat die Landesphase des Schülerwettbewerbs für Deutsch als Muttersprache in Suceava stattgefunden. Aus dem Kreis Hermannstadt nahmen 12 Schülerinnen und Schüler daran teil, sieben davon kamen von der Brukenthalschule. Wie Direktor Gerold Hermann der Hermannstädter Zeitung berichtete, brachten die Brukenthalschüler vier Preise heim: zwei erste – Sarah Prohaska (7. Klasse) und Gerhard-Mathias Konnerth (11. Klasse) – und zwei dritte – Alexander Schebesch (7. Klasse) und Dorothea Jach (12. Klasse). Einen weiteren Dritten für Hermannstadt holte die Elftklässlerin Ruth Kramer vom Pädagogischen Lyzeum.

Zwei Brukenthalschüler waren in anderen Fächern bei der Landesphase erfolgreich: Victor Bucuță (6.) kam in Physik auf Platz 2, Cristian Matei (9.) in Mathematik ebenfalls. (BU)

Für hörgeschädigte Kinder

Kronstadt. – Ein Beratungs- und Therapiezentrum eröffnen am Samstag, dem 20. April, 14 Uhr, in der Str. Mărăşeşti 2bis in Kronstadt/Bartholomä der Förderverein für hörgeschädigte Kinder und Jugendliche in Rumänien Perspektive e. V. aus Deutschland und der im Gründungsprozess befindliche rumänische Verein „Perspective pentru copiii hipoacuzici". Dieses Zentrum soll eine Anlaufstelle für Eltern sein, die für ihr hörgeschädigtes Kind Rat und Unterstützung suchen. Besonders die hörgeschädigten Kinder und Jugendlichen, die auch mit ihrer Behinderung ein selbstbestimmtes Leben führen wollen und auch können, möchten die Betreiber dabei unterstützen, Hören zu erlernen. Für Professionelle möchte das Zentrum Information, Anregungen und Austausch anbieten. (BU)

Benefizkonzert

Stadtallendorf-Schweinsberg. – Ein Benefizkonzert für soziale Projekte in Hermannstadt veranstaltet morgen, Samstag, den 20. April, 18 Uhr, in der St. Stephanskirche in Stadtallendorf-Schweinsberg der Club Marburg von Soroptimist International. Das Klausenburger Ensemble Flauto dolce –  Zoltan Majo (Blockflöten), Maria Szabo (Blockflöten), Noemi Miklos (Spinett/Orgel) und Mihaela Maxim (Sopran) – bringt Musik aus Siebenbürgen und Italien aus dem 16. bis 18. Jahrhundert zu Gehör. In der Pause berichtet Carola von Winterfeldt von den Projekten der Marburger Soroptimistinnen in Hermannstadt, Marburgs Partnerstadt in Rumänien. (BU)

Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache

TVR 1, Montag 22. April,  13.00-14.00 Uhr: Deutsch… um 1:  Umfrage…  Jugendtheaterfestival in Temeswar; Vorhaben in Peschendorf; Literatur um 11.

TVR 2, Dienstag, 23. April, 14.30-15.00 Uhr: Gast der Sendung: Sieglinde Bottesch; Mit Elisabeth Binder durchs Landeskirchliche Museum.

TVR1, Donnerstag, 24. April, 15.30 – 17.00 Uhr: Nachrichten; Presseschau mit Christel Ungar Ţopescu;  Schüler zu Gast bei uns – AKZENTE auf TVR;  Bukarester Geschichten;  Die Leidenschaft eines  Sammlers;  Quiz.

Radio Neumarkt auf Deutsch

Sendezeiten: Mo.-Sa. 21 bis 22 Uhr, So. 10.30 bis 11 Uhr auf den Frequenzen der Mittelwelle 1593, 1323, 1197 kHz und im Livestream unter www.radiomures.ro/de/Freitag: Jugend und Bildung; Samstag: Musikabend bei Radio Neumarkt – Wolfgang Petry; Sonntag: Andacht mit Pfarrer Johannes Klein, Fogarasch und die Kindersendung; Montag: Kultur: Michael Acker – Werdegang eines jungen deutschen Kronstädter Jazzmusikers in Rumänien; Dienstag: Politik: Familienzusammenführung versus Freikauf der Rumäniendeutschen – Tagung in Hermannstadt; Mittwoch: Soziales: Lutherhaus in Pruden eingeweiht; Donnerstag: Funkmagazin.

Der Frühling ist da!

Ausgabe Nr. 2329
 >

Magnolienblüte: Der ersehnte Frühling ist auch in Hermannstadt angekommen und überall grünt und blüht es. Unser Bild: Die Magnolien verdanken ihren Namen dem französischen Botaniker Pierre Magnol.

 

 

Übrigens werden heute 175 von 245 Magnolienarten als gefährdet eingeschätzt.

Foto: Fred NUSS

„Die Leidenschaft eines Sammlers”

Ausgabe Nr. 2329
 >

Ausstellung zu 50 Jahren Sammler- und Forschertätigkeit von Horst Klusch

50 Jahre Sammler- und Forschertätigkeit in einem Raum zu präsentieren, dieser Herausforderung stellte sich das Team des Emil Sigerus-Museums für siebenbürgisch-sächsische Volkskunde. Nach einem Konzept von Karla Roșca werden im Schatzkästlein  am Kleinen Ring bis 3. Juni d. J. Objekte aus der reichhaltigen Sammlung des Hermannstädter Volkskundlers Horst Klusch gezeigt.

Weiterlesen

E Līdchen hälft ängden

Ausgabe Nr. 2329
 >

Gemeinsames Konzert der drei Sälwerfäddem"-Singgruppen im Spiegelsaal

Als die inzwischen drei "Sälwerfäddem" (Silberfäden) genannten Singgruppen aus Hermannstadt, Mediasch und Schäßburg erstmals zusammentrafen, beim 22. Sachsentreffen in Birthälm 2012, stellten sie laut der Mediascher Musikerin Edith Toth fest: Zusammen sind wir stark". Also beschloss man, sich bei einer Rüstzeit wieder zu treffen und gemeinsam zu musizieren. Unterstützung kam von der Frauenarbeit der Evangelischen Kirche A. B. in Rumänien, die diese Rüstzeit, die am vergangenen Wochenende im Elimheim in Michelsberg stattgefunden hat, finanzierte.

Weiterlesen

Wo ist mein „HA” geblieben?

Ausgabe Nr. 2328
 >

Corporate Mindgames bietet Kurse an, die das Leben verbessern können

Kommunikation will gelernt werden, und hier gilt die Regel: je früher, desto einfacher. Aber auch Erwachsene können bei „Corporate Mindgames” bestimmte „Werkzeuge” erhalten, die ihnen das Leben einfacher machen, privat und in der Arbeit. Denn einer der hier angebotenen Kurse heißt „Public Speaking”, und wie der Name es auch sagt, hier werden die Leute von zwei jungen und sehr enthusiastischen Schaupielern aus Bukarest trainiert, in der Öffentlichkeit zu sprechen.

Weiterlesen

Nachrichten

2328

Silberfäden im Spiegelsaal

    Hermannstadt. – Im Anschluss an das gemeinsame Singwochenende der drei Silberfäden-Singgruppen aus Mediasch, Hermannstadt und Schäßburg, das vom 12. bis 14. April d. J. im Elimheim in Michelsberg stattfindet, bieten die Gruppen am Sonntag, den 14. April, 17 Uhr, im Spiegelsaal des Hermannstädter Deutschen Forums ein Konzert. Unter dem Motto „Et wor emol…" beinhaltet das Programm siebenbürgisch-sächsische Lieder, Märchen und ein kleines Theaterstück. (BU)

Filmreihe mit Mordschlag

Hermannstadt. – Das Deutsche Kulturzentrum Hermannstadt und die Evangelische Akademie Siebenbürgen laden zu der diesjährigen Filmreihe ein, die unter dem Motto „Mord!” steht. Heute, um 18 Uhr wird im Deutschen Kulturzentrum Hermannstadt der Film „Die Apothekerin” (1997) gezeigt, die Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von Ingrid Noll. Der Film „Die Apothekerin” ist ab 12 Jahren freigegeben. Der Eintritt ist frei. Diese Film- und Vortragsreihe über deutsche Krimis soll bis Dezember weitergeführt werden. (RS)

Tangoabend im DFDR

Hermannstadt. – Der Verein „Para el Alma” organisiert einen Tanzabend am Samstag, dem 13. April, ab 21 Uhr im Kleinen Saal des Deutschen Forums. Tango-Tänzer aus Hermannstadt, Kronstadt und Klausenburg haben sich bereits angemeldet, um die Magie mehrerer Orchester tänzerisch zu erleben. Berühmte Stimmen werden den Kleinen Saal und – durch die offenen Fenster – den Großen Ring unter der Leitung des Kronstädter DJs Claudiu Grosaru erfüllen. Alle Tango-Tänzer und -Liebhaber sind herzlich eingeladen. Der Eintritt, mit Verpflegung kosten 15 Lei.

Hochzeitsmesse

Hermannstadt. – Die zehnte Auflage der Hochzeitsmesse „Ton Mariage” findet am Kleinen Ring vom 19. bis 21. April statt, wo ein Hochzeitszelt aufgestellt werden soll. Die Gäste können von Brautrock bis Hochzeitstorte, Angebot für Musik oder Make-up alles finden, so die Organisatoren. Eröffnet ist die Messe zwischen 10 und 20 Uhr. (RS)

Neue Preise für Pässe

  Hermannstadt. – Die Preise für die Ausstellung der Pässe sind seit dem 1. April gestiegen. Für einen einfachen, auf ein Jahr befristeten Pass zahlt man 100 Lei (statt 84 Lei), ein einfacher elektronischer Pass mit einer Gültigkeit von fünf Jahren kostet 270 Lei (statt 244 Lei). Die Ausstellung eines Kinderpasses bleibt 244 Lei, für Kinder bis 6 Jahre, und ist drei Jahre gültig. (RS)

Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache

TVR 1, Montag 15. April,  13.00-14.00 Uhr: Deutsch… um 1:  Umfrage…  Deutscholympiade in Suczawa; Kronstädter Sehenswürdigkeiten.

TVR 2, Dienstag, 16. April, 14.30-15.00 Uhr: 10 Jahre Franz Hoffner Big Band.

TVR 1, Donnerstag, 18. April, 15.30 – 17.00 Uhr: Nachrichten; Presseschau mit Christel Ungar-Ţopescu; Perspektive… an der Bukarester Bauhochschule; Sieglinde Bottesch; Die Gerufenen – eine Ausstellung des DZM; Neue Leitung der Banatia; Quiz.

Radio Neumarkt auf Deutsch

Sendezeiten: Mo.-Sa. 21 bis 22 Uhr, So. 10.30 bis 11 Uhr auf den Frequenzen der Mittelwelle 1593, 1323, 1197 kHz und im Livestream unter www.radiomures.ro/de/Freitag: „Schule anders“  Bilanz der Projektwoche; Samstag: Schlagerabend bei Radio Neumarkt; Sonntag: Andacht: Pfr. Johannes Klein, Fogarasch;  Abenteuergeschichten von Oscar Wilde; Montag: Kultur: Michael Acker – Werdegang eines jugen deutschen Kronstädter Jazzmusikers in Rumänien; Dienstag: Kronstädter Ortsforum will bei der Verfassungsreform und der Regionalisierung mitreden; Mittwoch: Soziales: Neue Projekte der EAS in Hermannstadt; Donnerstag: Wirtschaftsmeldungen.