Fotografie als Ergänzung

Ausgabe Nr. 2391
 >

Friedrich Miess im Kronstädter Kunstmuseum

 

 

Wer die Retrospektive Friedrich Miess (1854-1935) besucht, die am 25. Juli im Kronstädter Kunstmuseum eröffnet wurde und dort bis zum 28. September d. J. zu sehen ist, besucht, erkennt sofort: Die Fotografie, die für viele der Künstler seiner Zeit als Bedrohung empfunden wurde, verwendet der Maler und Graphiker sozusagen als Unterstützung, als Herausforderung.Weiterlesen

Nachrichten

2391

Dalī-Ausstellung täglich geöffnet; Gedenkgottesdienst und Vernissage; Wandergesellen im Bild; Heimattreffen in Reussen; Michelsberger Spaziergänge; Lesung mit Luydendink; Einladung für Kinder; Violin-Solokonzert; Sommersalon im atelier 202" in Großpold; Im August geschlossen; Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache; Radio Neumarkt auf Deutsch.Weiterlesen

Ab 2015 wird der Abfall getrennt

Ausgabe Nr. 2391
 >

Müllmanagementprojekt im Kreis Hermannstadt wird fortgesetzt

 

Die Bauphase für das Abfallmanagementprojekt des Kreises Hermannstadt wurde beendet, im Herbst soll die Firma gesucht werden, die die Kompost- und  Mülltrennungsanlagen betreibt, bzw. den Müll einsammelt. Nach der Ausschreibung geht es wahrscheinlich im Frühjahr 2015 richtig los, da wird Hermannstadt eines der modernsten Abfallmanagementprojekte des Landes haben, erklärte der Kreisratsvorsitzende Ioan Cindrea.Weiterlesen

Neustart in Neithausen

Ausgabe Nr. 2391
 >

Erstes Heimattreffen in Siebenbürgen gefeiert

 

Zahlreiche Gäste von nah und fern beteiligten sich am Taufsonntag an dem Neithausener Heimattreffen, das bisher nur in Deutschland organisiert wurde.

 Der Höhepunkt des Treffens war die Wiedereinweihung der evangelischen Kirche. Die Kirchenburg wurde nämlich im Rahmen des von der Evangelischen Kirche A. B. in Rumänien über die Leitstelle Kirchenburgen durchgeführte EU-Kirchenburgenprojekt renoviert. Daran beteiligte sich finanziell auch die Heimatortsgemeinschaft Neithausen. In diesem Sommer ist es nach der Gräfenburg von Urwegen das zweite von insgesamt 18 restaurierten Objekten, das feierlich seiner Bestimmung übergeben wird.Weiterlesen

„Ich werde euch alle vermissen“

Ausgabe Nr. 2391
 >

Schweizer wandert gegen den sexuellen Mißbrauch von Kindern um die Welt

 

Der Schweizer Rinaldo Inäbnit, 1977 in Luzern geboren, machte sich am 16. April von der Kinderkrippe Strampolino in Kriens zu Fuß auf eine Weltreise auf, um auf den Kindermißbrauch aufmerksam zu machen. Aktuelle Informationen über diese außergewöhnliche Weltumwanderung findet man im Netz unter www.walk-around-the-world.com

In Rumänien machte Inäbnit Station in der Casa Prichindel, einem der von der Stiftung für verlassene Kinder (PECA) mit Schweizer Hilfe betriebenen privaten Kinderheime in Weidenbach/Ghimbav. Hier gewährte er der HZ-Chefredakteurin Beatrice U n g a r nachstehendes Interview, das nun pünktlich zum heutigen Schweizer Nationalfeiertag erscheint. Diesen feiert Rinaldo Inäbnit in Istanbul mit Familienangehörigen.Weiterlesen

Natur, Kultur und Literatur

Ausgabe Nr. 2390
 >

Sommerakademie 2014 in Hermannstadt

 

Bereits zum dritten Mal lud die Hermannstädter Lucian-Blaga Universität in Kooperation mit der Donauschwäbischen Kulturstiftung des Landes Baden-Württemberg vom 6. bis zum 12. Juli 2014 zur alljährlichen Sommerakademie nach Siebenbürgen ein. In diesem Jahr folgten Delegationen aus drei Ländern dieser Einladung. Die gastgebende Delegation der Lucian-Blaga Universität aus Hermannstadt, geleitet von Frau Prof. Dr. Maria Sass und Frau Dr. Sunhild Galter wurde von einer Delegation der Filosotski Fakultät aus Novi Sad (Serbien), unter Leitung von Frau Icana Pajic, und einer Delegation der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg (Deutschland), geleitet von Herrn Holger Viereck, besucht.Weiterlesen

„Wohlwollende Freunde“ als Auftraggeber

Ausgabe Nr. 2390
 >

Ergänzungen zum Buch über die Elektrizifierung Hermannstadts

 

  An dieser Stelle hatte Wolfgang Fuchs in der Ausgabe Nr. 2375/28. März 2014 unter dem Titel Zubringerbusse aus der Schweiz" die bebilderte Chronik der Elektrifizierung Hermannstadts und Rumäniens von Marcel Stancu vorgestellt. Im Folgenden lesen Sie eine von Horst Klusch verfasste Ergänzung zu dem Buch.Weiterlesen