Ein Tag, drei Termine

Ausgabe Nr. 2405
 >

Joachim Herrmann auf Besuch in Hermannstadt

 

Der Bayrische Staatsminister des Innern, Joachim Herrmann war am Freitag in Hermannstadt zu  Besuch und hat gleich mehrere Termine wahrgenommen, über die er mit der HZ-Redakteurin Ruxandra S t ă n e s c u gesprochen hat.

 Sie hatten drei wichtige Termine heute…

Zum einen war ich zu Besuch bei der Deutsch-Rumänischen Universität, ich habe mich auf die Ehrung als Ehrensenator sehr gefreut, es ist ein Ergebnis einer über zehnjährigen Zusammenarbeit.

Ich hatte ein sehr gutes Gespräch mit Bürgermeister Klaus Johannis, den ich bereits 2008 besucht hatte, und wir haben uns über die gute Entwicklung von Hermannstadt unterhalten. Ich bin sehr beeindruckt, dass er jetzt Spitzenkanditat ist und eine breite Zustimmung in der Bevölkerung erfährt. Ich habe ihm alles Gute und viel Erfolg gewünscht für diese Präsidentschaftwahl.Weiterlesen

6 Stunden Wartezeit

Ausgabe Nr. 2405
 >

Auslandsrumänen gedemütigt

 

Unendlich lange Schlangen und Wartezeiten bis zu sechs Stunden  nicht zu vergessen die langen Anfahrten mussten fast an allen Auslandsvertretungen Rumäniens im Ausland die rumänischen Staatsbürger in Kauf nehmen, die am Sonntag bei den Präsidentschaftswahlen ihre Stimmen abgeben wollten. Eine große Zahl konnte ihre Stimme nicht abgeben, weil die Wahllokale um 21 Uhr geschlossen wurden und die zuständigen Behörden keine Verlängerung genehmigten. 2012 war das allerdings geschehen, als es bei der Volksabstimmung darum ging, den amtierenden Staatspräsidenten Traian Băsescu seines Amtes zu entheben.Weiterlesen

Zwischen gutem und schlechtem Handwerk

Ausgabe Nr. 2405
 >

Klaus Johannis tritt in der Stichwahl am 16. November gegen Victor Ponta an

 

Die Insel ist größer geworden. Als 2004 das DFDR im Kreis Hermannstadt bei den Kommunalwahlen als deutlicher Sieger hervorgegangen war, erschien der Kreis Hermannstadt auf der rumänischen Landkarte als eine Insel. Nach der ersten Runde der Präsidentschaftswahlen am Sonntag, wo Victor Ponta 40,33 Prozent und Klaus Johannis 30,44 Prozent der Stimmen erhielten, gilt das für fast ganz Siebenbürgen.Weiterlesen

Neuer österreichischer Botschafter

Ausgabe Nr. 2405
 >

Gerhard Reiweger heißt der neue Botschafter der Republik Österreich in Bukarest. Am Montag luden er und Honorarkonsul Andreas Huber zu einem Empfang anlässlich des Österreichischen Nationalfeiertags ins Hilton in Hermannstadt ein. In unserer nächsten Ausgabe bringen wir ein Interview mit dem neuen diplomatischen Vertreter  Österreichs, der am 21. Oktober d. J. seinen Antrittsbesuch beim rumänischen Staatspräsidenten gemacht hatte. Unser Bild: SE Botschafter Gerhard Reiweger, Honorarkonsul Andreas Huber und seine Gattin Cristina Huber, der Gesandte Jürgen Heissel, der Wirtschaftsattaché Rudolf Lukavsky und die Sozialattachée Bärbel Schöffnagel (v. l. n. r.) in der Hotellobby.                                 

Foto: Fred NUSS

 

Er erzählt gerne

Ausgabe Nr. 2405
 >

Cătălin Dorian Florescu auf Lesereise

 

Vier Monate lang erkundete der in Rumänien geborene Schweizer Autor Cătălin Dorian Florescu Berlin, schrieb an Geschichten und einem neuen Roman. Ein Stipendium des Kantons Zürich machte es möglich. Bei Uslar & Rai, einer wunderbaren neuen Buchhandlung in der Schönhauser Allee in Prenzlauer Berg, erzählte Florescu am Abend des 30. September, über sich, über Rumänien, die Mythologien und Menschen in den Bergen, den Karpaten, den Dörfern des Banats oder des Donaudeltas, berichtete vom großen Kulturreichtum dieses Landes, das in Westeuropa kaum eine Rolle spielt. Er erzählte es den Zuhörern, und dem Moderator von Deutschlandradio Kultur, Vladimir Balzer.Weiterlesen

„Zusammen sind wir stark“

Ausgabe Nr. 2405
 >

3. Konferenz der deutschen Wirtschaftsclubs aus Mittel- und Osteuropa

 

 

Am vergangenen Wochenende fand die 3. Konferenz der Deutschen Wirtschaftsclubs in Mittel- und Osteuropa in Hermannstadt statt. Anwesend waren Vertreter der acht deutschen Wirtschaftsclubs aus Rumänien sowie der deutschen Wirtschaftsclubs aus Russland und Ungarn. Zu den Gesprächsthemen gehörten u. a. das Finden und Binden von Mitarbeitern oder das Erstellen einer gemeinsamen Austauschplattform für die deutschen Wirtschaftsclubs.Weiterlesen

Ökotourismus als Erfolgsmodell

Ausgabe Nr. 2405
 >

Die Betreiber der Villa Hermani feierten ihr 10. Jubiläum in Neustadt

 

 

Mit alten Studien- und Arbeitskollegen und auch neueren Freunden aus Deutschland – aus Hamburg, München, Frankfurt, Mainz und Karlsruhe – aber auch aus Brüssel, Paris und Berlin und natürlich aus Rumänien feierten Katharina und Hermann Kurmes im geräumigen Gemeindesaal in Neustadt bei Kronstadt das zehnte Jubiläum ihrer Pension „Villa Hermani". Die Pension befindet sich im Naturpark Königstein/Piatra Craiului und hätte für so viele Gäste keinen Platz gehabt.

 

 

Weiterlesen