Industrie 4.0 – „es ist machbar“

Initiative duale Berufsausbildung und Konzept Industrie 4.0 in Mühlbach vorgestellt

Ausgabe Nr. 2571

Werner Braun (links außen) bei seiner Präsentation.                                                      
Foto: Werner FINK

Am 6. März hatte der Mühlbacher Bürgermeister Dorin Nistor zu einer Konferenz eingeladen, in deren Rahmen er die Initiative zur Entwicklung des dualen Berufsbildungssystems in Mühlbach präsentierte. Eingeladen war u. a. auch Werner Braun, der Vorsitzende des Deutschen Wirtschaftsclubs Kronstadt, um die duale Berufsschule Kronstadt als Erfolgsbeispiel vorzustellen aber auch die vierte Industrierevolution „Industrie 4.0“, ein Konzept das auf Digitalisierung basiert und mit dessen Implementierung Unternehmen scheinbar früher oder später rechnen müssen, um konkurrenzfähig zu bleiben. Dabei waren auch Hans Erich Tischler, Konsul der Bundesrepublik Deutschland in Hermannstadt sowie Birgit Schliewenz, Beauftragte für die Partnerschaft zwischen dem Land Brandenburg und der Entwicklungsregion Mitte.Weiterlesen

EU-Gelder für drei Projekte

Infrastrukturinvestitionen zur Tourismusförderung

Ausgabe Nr. 2566

Die Kreisratsvorsitzenden Peter Férenc (Kreis Muresch) und Daniela Cîmpean (Kreis Hermannstadt) und ADR-Direktor Simion Creţu unterzeichnen die Finanzierungsverträge (v. r. n. l.).                
Foto: Ruxandra STĂNESCU

Der Kreisrat Hermannstadt hat drei Verträge mit der Regionalen Entwicklungsagentur Mitte (ADR Centru) unterzeichnet. Im Rahmen des Regionalen Operationellen Programms POR 2014-2020 sollen mit EU-Gelder mehrere Straßen in Kreis Hermannstadt repariert werden, geplant sind auch Arbeiten im Kurort Salzburg/Ocna Sibiului. Durch diese Investitionen in die Infrastruktur soll der Tourismus im Kreis Hermannstadt angekurbelt werden. Weiterlesen

Einheit durch starke Gemeinschaft

Unity through community: Das Thema des diesjährigen AHK-Neujahrsempfangs

Ausgabe Nr. 2564

Gruppenbild mit Staatspräsident (v. l. n. r.): AHK-Geschäftsführer Sebastian Merz, AHK-Präsident Dragoș Anastasiu, Staatspräsident Klaus Johannis und Botschafter Cord Meier-Klodt.                               Foto: AHK

Die Deutsch-Rumänische Industrie- und Handelskammer (AHK Rumänien) hat am 25. Januar in Bukarest zusammen mit über 850 Gästen den Beginn des neuen Jahres gefeiert. Das Thema des diesjährigen Neujahrsempfangs – Unity through community – wollte unterstreichen, dass nur eine starke Gemeinschaft Einheit schaffen kann. Weiterlesen

„In die Zukunft investieren, eine wichtige Option”

Karpaten Meat greift Schule in Leschkirch/Nocrich unter die Arme

Ausgabe Nr. 2560

Schuldirektorin Ionela-Luiza Nicoară (6. v. r.), Bürgermeister Ionel Vișa (5. v. r.) und Unternehmer Stefan Jung (3. v. r.).    
Foto: Werner FINK

Insgesamt elf Desktop-PCs sowie einige Bücher und Sitzsecken spendete Mitte Dezember des vergangenen Jahres die bei Marpod in der näheren Umgebung ansässige Firma Karpaten Meat der Schule in Leschkich. Die Übergabe erfolgte im Rahmen einer kleinen Feier bei der u. a. auch Bürgermeister Ionel Vișa sowie Stefan Jung, einer der beiden Geschäftsführer von Karpaten Meat sowie Lehrer, Eltern und Schüler dabei waren. Die Direktorin Ionela-Luiza Nicoară dankte im Namen der Schule dem Sponsor. Die PCs waren nämlich höchst willkommen, da die alte Ausrüstung des Informatiklabors der Schule technisch längst überholt war.Weiterlesen

„Duales Bildungssystem – Eine Anerkennung auf höherem Niveau erforderlich“

Continental plant in Hermannstadt etwa 800 weitere Arbeitsplätze

Ausgabe Nr. 2559

Harald Friedrich (rechts) führte die Gäste durch das Werk.
Foto: Werner FINK

Anfang Dezember waren Konsul der Bundesrepublik Deutschland Hans Erich Tischler, Kreisratsvorsitzende Daniela Cîmpean, sowie Subpräfekt Horațiu Marin zu Gast in der Hermannstädter Niederlassung der in der Automobilindustrie tätigen Firma Continental. Nach einer kurzen Vorstellung der Hermannstädter Niederlassung machte Geschäftsführer Oswald Kolb die Anwesenden mit den neuesten Zielen der Niederlassung in Hermannstadt vertraut. Die Kapazitäten sollen erweitert werden sowohl im Bereich Forschung und Entwicklung als auch in der Produktion. Rund 800 weitere Mitarbeiter sollen bis 2021 in Hermannstadt angestellt werden. Im Rahmen der Gespräche wurde über die damit verbundenen Schwierigkeiten diskutiert, u. a. über den Mangel von qualifizierten Fachkräften auf dem Arbeitsmarkt, dem hierzulande noch mangelnden Interesse an der dualen Berufsausbildung.Weiterlesen

„Flair und strategische Vision”

Das Harting Rumänien-Werk im Industriegebiet West wurde ausgebaut
Ausgabe Nr. 2525

 

3-Gruppe 

Harting Rumänien, die rumänische Tochtergesellschaft des deutschen Familienunternehmens Harting Technologiegruppe hat vergangene Woche im festlichen Rahmen den Ausbau des Hermannstädter Werks im Industriegebiet West gefeiert. 5,5 Millionen Euro wurden in Ausbau und Erneuerung investiert, bis 2019 sollen hier 100 neue Arbeitsplätze entstehen. Bei dieser Gelegenheit übergab Wolfgang Talmon-Gros die Leitung der rumänischen Gesellschaft an seinen Nachfolger, Laurenţiu Nedelea.Weiterlesen

Modernisierung der Verwaltung im Visier

Vizekreisratsvorsitzender Wiegand Fleischer als Gast im DWS
Ausgabe Nr. 2519
 

3-wiegand

Als Gast bei dem ersten Mitgliedertreffen des Deutschen Wirtschaftsklubs Siebenbürgen (DWS) im Februar dabei war der stellvertretende Kreisratsvorsitzende und ehemalige DWS-Geschäftsführer Wiegand Fleischer, der die Tätigkeiten des Hermannstädter Kreisrates vorstellte. Sponsor des Abends war die Firma Festo Didactic, deren Vertreter die Aktivitäten der Firma vorstellten. Begrüßt wurden die neuen Mitglieder Mihai Constantinescu von CWS-boco Romania und Elena-Laura Ivanov von Divine Technology Facility.Weiterlesen