Nur die liegende Acht kommt in Frage

Eine One Man Show der Marke Gigi Căciuleanu auf der Bühne des Gong-Theaters
Ausgabe Nr. 2554

 

Szenenfoto mit Lari Giorgescu.                              
Foto: Cynthia PINTER

Eine Stahlpyramide, ein Würfel und ein silberner Fußball dienen als Bühnenbild. Auf der Bühne im „Gong“-Theater für Kinder und Jugendliche steht ein Mann. Er beginnt sich elegant zu bewegen. Es sind Tanzsequenzen, die er mehrmals wiederholt. „Eine kleine Nachtmusik“ heißt das Tanztheater von Gigi Căciuleanu, das am Sonntagabend (5. November) im „Gong“-Theater in Premiere aufgeführt wurde. Weiterlesen

Eine kleine Nachtmusik

Ausgabe Nr. 2553

Mozarts Eine kleine Nachtmusik“ als Tanztheater in der Vision und mit Texten des Choreographen Gigi Căciuleanu, eine One-Man-Show von Unteatru, wird am Sonntag, dem 5. November, 19 Uhr, im Rahmen der Dialog-Plattform für die Kultur“ am Gong-Theater für Kinder und Jugendliche gezeigt. Die Premiere hatte im Rahmen des George Enescu-Festivals stattgefunden. Unser Bild: Szenenfoto mit dem Schauspieler Lari Georgescu, der alle Spielarten des Mozartschen Genies auf der Bühne zum Ausdruck bringt.

Foto: Unteatru

Thank you for the Samba!

Das größte Tanzsportevent des Jahres wurde in Hermannstadt organisiert

Ausgabe Nr. 2547

 

Der größe Tanzsportwettkampf in Rumänien hat am Wochenende in der Transilvania-Halle stattgefunden. Unser Bild: Beim Transylvania Grand Prix hat das Paar Andrea Silvestri und Martina Varadi (Ungarn, auf Platz 7 in der Weltrangliste) die Silbermedaille gewonnen.   Foto: Ruxandra STĂNESCU

2.000 Tänzer haben am Wochenende in Hermannstadt getanzt, dass die Fetzen im wahrsten Sinne des Wortes flogen. Bewertet wurden sie von mehr als 80 Jurymitgliedern aus 20 Ländern beim Transylvanian Grand Prix, der rumänienweit größte Sporttanzwettkampf des Jahres für Profis und Amateure, der in der Transilvaniahalle stattgefunden hat. Da fieberten nicht nur die Sportler, sondern auch viele ihrer Eltern mit.Weiterlesen

Schön, authentisch, traditionell

Streiflichter von der 42. Auflage des Festivals Lieder der Berge“
Ausgabe Nr. 2542

 

1-kolumbien 

Fünf Tage schöne und authentische Folkloredarbietungen mit 14 Ensembles aus Rumänien, Serbien, Polen, Griechenland, Georgien und Kolumbien, dazu Tanzworkshops, Trachtenumzug und traditionelle Abende in verschiedenen Restaurants in Hermannstadt – so könnte man die 42. Auflage des Festivals Cântecele Munților“ (Lieder der Berge) zusammenfassen, das vom 9. bis 13. August in Hermannstadt stattgefunden hat. Weiterlesen

Ballett-Uraufführungen

Ausgabe Nr. 2528

 

1-ballett

Ausgabe Nr. 2528
Zwei Uraufführungen präsentierte das Hermannstädter Balletttheater am 26. April. Es handelte sich um zwei zeitgenössische Tanzvorstellungen in der Choreographie von Daniel Alexandru Dragomir bzw. Mariana Gavriciuc.   Unser Bild: Szene aus Șapte singuratici într-o zi de iarnă“ dem choreographische Debüt von Mariana Gavriciuc, mit Andreea Simionaș (Rumänien) und Sam Rosek (Australien).          

Foto: Fred NUSS

Der Erde näher als dem Himmel

Japanisches Tanzensemble „Noism“ zu Besuch in Hermannstadt
Ausgabe Nr. 2525

 

1-japan

Sushi, Kirschbäume, Kimonos, Origami, Ikebana, Manga und Kabuki. Wenn man an Japan denkt, kommen einem automatisch diese Begriffe in den Sinn, die für viele Europäer sehr exotisch klingen.

Seit Mittwoch und Donnerstag vergangener Woche ist auch der zeitgenössische japanische Tanz ein Begriff für viele Hermannstädter, die der Tanzvorstellung der japanischen Kompanie „Noism 1“ beigewohnt haben.Weiterlesen

Ballett in Hermannstadt

1-ballett
Ausgabe Nr. 2522
Dem 60. Todestag des Bildhauers Constantin Brâncuși gewidmet war die Vorstellung mit dem Titel Nu mai sunt eu“ am 15. März im Armeehaus in Hermannstadt, mit der der junge Choreograph Daniel Dragomir sein Debüt am Hermannstädter Balletttheater gefeiert hat.                     

Foto: Fred NUSS