„Unterschwellig utopischer Optimist“

Nachruf auf den Bildhauer und Kunsterzieher Kurtfritz Handel
Ausgabe Nr. 2496
 

5-kurtfritz-handel

Am 20. August verstarb in Frickenhausen-Linsenhofen bei Nürtigen der Bildhauer Kurtfritz Handel in seinem 75. Lebensjahr. Der Tod setzte hiermit den Schlussstrich unter eine Künstlerkarriere, zu deren wichtigsten Positionen das Bekenntnis zur siebenbürgischen Herkunft des Schöpfenden gehörte. Mehr noch – Landschaft und Kultur Siebenbürgens waren für Kurtfritz Handel eine Inspirationsquelle, die es ihm zugleich gestattete, die Traditionsstränge klassisch-akademischer Bildhauerei in zeitgemäße Kunstformen über zu führen.Weiterlesen

Volkstrauertag am 13. August

Ana, Gattin des Ex-Königs Mihai, ist im Alter von 92 Jahren gestorben
Ausgabe Nr. 2492
 
Die Gattin des Ex-Königs Mihai ist am 1. August in Morges, Schweiz gestorben. Geboren am 18. September 1923 in Paris, Frankreich, soll Ana von Bourbon-Parma am 13. August in Curtea de Argeş beigesetzt werden. Die Regierung hat den 13. August zum Volkstrauertag erklärt, bei der Beerdigung werden Vertreter der großen Königshäuser Europas erwartet.Weiterlesen

„Ein großer Geist“

Nobelpreisträger Elie Wiesel ist tot
Ausgabe Nr. 2488
 
 

5-Elie-Wiesel

„Stellen wir uns den Frieden und die Gerechtigkeit in unserer Welt vor, die möglich wären, wenn wir alle wie Elie Wiesel leben würden“, sagte der US-Präsident Barack Obama in seinem Nachruf auf den Friedensnobelpreisträger von 1986, der am 2. Juli 2016 in New York gestorben ist.Weiterlesen

Ein Netzwerker

Der Dramaturg und Pressesprecher Franz Csiky ist tot
Ausgabe Nr. 2484
 
 

5-daniel-franz-carsten

Dem Dramaturgen, Journalisten und Bühnenautor Franz Csiky ist u. a. das Knüpfen von Beziehungen zwischen der Badischen Landesbühne Bruchsal und dem Radu Stanca-Nationaltheater Hermannstadt zu verdanken, die in einem Gastspiel-Austausch gipfelten. Am 15. November 2015 gastierten die Hermannstädter mit Ossis Stein“ in Bruchsal, am 6. Februar 2016 die Bruchsaler in Hermannstadt mit „Die Grönholm-Methode“ von Jordi Galceran, in der Regie von Evelyn Nagel. Am 2. Juni erlag Cisky einem schweren Krebsleiden.Weiterlesen

„Die Minderheit lebt”

Tag der deutschen Minderheit an der Klausenburger Uni
Ausgabe Nr. 2484
 
4-UBB1

Das Departement für Pädagogik und Didaktik in deutscher Sprache der Babeş-Bolyai-Universität Klausenburg hat am Samstag den Tag der deutschen Minderheit gefeiert. Es gab, passend zu diesem Tag, interessante Vorträge, Spiele, siebenbürgische Tänze und leckeres Essen.  

Weiterlesen

„Ein Sprungbrett, kein Ruhekissen“

12. Begegnung auf dem Huetplatz stand unter dem Motto Tradition im Wandel“
Ausgabe Nr. 2483
 
1-huetplatz12

„Tradition soll ein Sprungbrett sein, aber kein Ruhekissen.“ Dieses berühmte Zitat des britischen Politikers und Verlegers Harold Macmillan (1894-1986) stellte Dagmar Zink, die Vorsitzende der Heimatgemeinschaft der Deutschen aus Hermannstadt (HDH), in den Mittelpunkt ihres Grußwortes bei der feierlichen Eröffnung der 12. „Begegnung auf dem Huetplatz“ am Freitag Abend.

Weiterlesen

Delegation

2484

1-bundestag-zu-gast
Hermannstadts Bürgermeisterin ad interim Astrid Fodor empfing am Montag eine Delegation des Deutschen Bundestages bestehend aus  Johannes Singhammer, Vizepräsident, Klaus-Peter Willsch, Bundestagsabgeordneter und Alexander Vollmert, Berater. Bei der kurzen Pressekonferenz danach sagte Fodor: „Es ist bemerkenswert, dass Hermannstadt immer öfter auf der Agenda der deutschen Politiker steht. Dieser Besuch ist nur der Anfang einer Reihe von hohen Besuchen. Wir sind froh, dass Hermannstadt weiterhin ein wichtiges Wahrzeichen in der Politik Deutschlands bleibt“, sagte Astrid Fodor. Die Delegation besuchte übrigens auch Heltau, Freck und Kronstadt. Unser Bild: Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer, Astrid Fodor und MdB Klaus-Peter Willsch (v. l. n. r.)                      
Foto: Werner FINK