„Wir wollen in die Zukunft investieren”

2517

Gespräch mit Sigrid Freinademetz, Organisatorin des Red Bull Romaniacs

 

4-Sigi-1 

Das härteste Hard-Enduro-Rennen der Welt, Red Bull Romaniacs, widmet sich seit letztem Jahr auch einer humanitären Sache. Unter dem Motto „Enduro for Romania” haben die Organisatoren des Rennens die weltweite Gemeinschaft der Rider zu Spenden für ein gemeinnütziges Projekt aufgefordert und bei dem im Rahmen des Prologs veranstalteten Wohltätigkeits-Markt konnten 26.000 Lei gesammelt werden. Von dem Erlös der Aktion konnte die Stiftung Baby Care in Hermannstadt wichtige Geräte für die Frührerkennung von angeborenen Herzfehlern bei Neugeborenen kaufen. Von dieser Spende werden 8.000 Neugeborene profitieren. Über diese und weitere Aktionen sprach der Publizist Bogdan Brylynski mit der Organisatorin Sigrid Freinademetz. Weiterlesen

Hermannstädter Parlamentarier gefordert

2517

Haushaltsplan des Kreisrates Hermannstadt öffentlich vorgestellt

 

kreisrat

Der Haushaltsplan des Hermannstädter Kreisrates für das Jahr 2017 steht in großen Zügen fest, darüber können die Kreisräte erst nachdem der vom Parlament verabschiedete Staatshaushalt für 2017 von Staatspräsident Klaus Johannis promulgiert wird. Dem Hermannstädter Kreisrat stehen voraussichtlich 323,5 Millionen Lei zur Verfügung. 84 Prozent davon betreffen laufende Kosten, der Rest des Geldes soll in Entwicklungsprogramme investiert werden. Weiterlesen

Identität als Spektrum

2517

Sammelband „Pluralität als Existenzmuster”

 

5-christel-und-erna

Sie meinen es ja nur gut: In den letzten Jahren haben sich Literaturwissenschaftler und Verleger förmlich auf Autoren mit Migrationshintergrund gestürzt. Dabei lief auch die Wissenschaft immer wieder Gefahr, die Schriftsteller auf autobiographische oder soziologische Stereotype zu reduzieren. Die große Stärke des neu erschienen Sammelbandes „Pluralität als Existenzmuster. Interdisziplinäre Perspektiven auf die deutschsprachige Migrationsliteratur“ ist es deswegen, da die meisten Beiträge darin dieses Thema problematisieren und sich auf den Kunstcharakter der Literatur konzentrieren. Weiterlesen

Glückwünsche an Steinmeier

2517

1-astrid-und-steini

Glückwünsche an den neugewählten Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier richtete am Montag Hermannstadts Bürgermeisterin Astrid Fodor. Sie schrieb: Ich bin sehr froh, dass ein Ehrenbürger von Hermannstadt in dieses wichtige öffentliche Amt gewählt worden ist und hoffe, dass Herr Steinmeier unsere Stadt bald auch in dieser neuen Funktion besuchen wird.” Steinmeier war bei der Eröffnung des Kulturhauptstadtjahres 2007 in Hermannstadt und zuletzt am 9. März 2015 bei den Feierlichkeiten zum 25. Jubiläum des DFDR. Unser Bild: Bürgermeisterin Astrid Fodor (links) überreichte Frank-Walter Steinmeier (damals Bundesaußenminister) am 9. März 2015 im Rahmen einer Feierstunde im Rathaus die Insignien eines Ehrenbürgers der Stadt.                              

Foto: Sebastian MARCOVICI