Zehntes Jubiläum mit Richtfest

2382

Seit 2004 hat der Konzern Continental auch in Hermannstadt einen Standort

 

10 Jahre Erfolg in Hermannstadt hat Continental Automotive Systems Sibiu am Wochenende gefeiert, dazu gab es auch ein Richtfest, denn das Unternehmen expandiert und bis Ende des Jahres soll die Research & Development-Division (R&D) vergrößert werden. Der Konzern hat in Rumänien sieben Produktionsstandorte, drei R&D-Divisionen, ist Teil eines Joint-Ventures und hat ein Reifendistributionszentrum für Osteuropa.

 Mit einer Konferenz im Bürgermeisteramt wurde am vergangenen Freitag der Feiertag eröffnet, dabei waren u. a. der deutsche Botschafter in Bukarest, Werner Hans Lauk, sowie der Bürgermeister Klaus Johannis und der Rektor der Hermannstädter Universität, Dr. Ioan Bondrea. Weiterlesen

Nachrichten

2382

Huet.Urban

Sehr niedrige Wahlbeteiligung

Spiele-Messe

Fritz Balthes-Ausstellung im Terrassensaal

Archivtagung im Teutsch-Haus

Kinderprogramme 

Männerfrühstück in der EAS

Astra-Film-Karawane

Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache

Radio Neumarkt auf Deutsch Weiterlesen

„Ich lerne, mich zu schützen“

2382

Pilot-Erziehungsprojekt des Gewerbeaufsichtsamtes gestartet

 

Invăț să mă protejez” (Ich lerne, mich zu schützen) lautet der Titel des Pilot-Erziehungsprojektes, das von dem Gewerbeaufsichtsamt in Hermannstadt (Inspectoratul Teritorial de Muncă Sibiu, kurz: ITM) in Zusammenarbeit mit dem Schulinspektorat initiiert wurde. Am vergangenen Freitagmorgen fand in der Aula Magna der Lucian Blaga-Universität die Konferenz zur Einführung des Projektes statt, wobei die Moderation des Ereignisses von Ferenc Török Szombatfalvi, Direktor des ITM übernommen wurde.

 

Weiterlesen

Winterschlaf in Kappadokien

2382

Streiflichter vom Filmfestival in Cannes / Von Claus REHNIG

 

Ein qualitativ recht akzeptables Festival,  das letzte Jahr von Festivalpräsident Gilles Jacob, der die Geschicke von Cannes seit über 38 Jahren leitete, wenn auch der Délégué Général Thierry Frémaux seit 2002 das Festival etwas modernisierte. Einige Tage sprach man nur über Abel Ferrara's Opus über den früheren Weltbankpräsidenten DSK „Welcome to New York“ mit Gérard Depardieu und Jacqueline Bisset, der in einem Kino außerhalb des Festivals lief, weil er opera non grata war und dann war er schnell vergessen, weil er so gut nun auch nicht war.

 

Weiterlesen