Mehr als ein Sammelband

2521

Band 32 der Kärnten Dokumentation vorgestellt

 4-kaernten32

Von „A wie Alba Iulia” über „B wie Baumstriezel” bis hin zu „Z wie Zibinsgebirge” führte die alphabetische Reise von Udo Puschnig, Unterabteilungsleiter im Amt der Kärntner Landesregierung, der statt eines Grußwortes seine Gedanken zum Thema „Siebenbürgen von A bis Z” vorlas. Die zahlreichen Anwesenden im Spiegelsaal des Forumshauses in Hermannstadt zollten ihm begeistert Beifall.

  Weiterlesen

„Gleichermaßen Quelle und Inspiration”

2519

Auftaktveranstaltung zum 200. Jubiläum des Brukenthalmuseums 2017

 

 

1-ordenubergabeZu dem Wappen der von Samuel von Brukenthal gegründeten Einrichtung gesellt sich heute ein Zeichen der Wertschätzung seitens des rumänischen Staates”, sagte Staatspräsident Klaus Johannis bei der Auftaktveranstaltung zum 200. Jubiläum des Brukenthalmuseums, die am Geburtstag” des Museums, dem 25. Februar, stattgefunden hat. Seine Wertschätzung zeigte Staatspräsident Klaus Johannis durch die Verleihung des Kulturverdienstordens im Rang eines Kommandeurs an das älteste Museum in Rumänien. Weiterlesen

Weltweit kann man auf Deutsch studieren



2518

Interview mit Björn Akstinat, dem Autor des Ratgeber-Buches „Deutschsprachige Studienangebote weltweit”:

4-Foto-Bjoern-AkstinatNach einem Handbuch über die deutschsprachige Presse außerhalb des geschlossenen deutschen Sprachraums hat Björn Akstinat, Leiter des Verbands der deutschsprachigen Auslandsmedien, (Internationale Medienhilfe, IMH) auch eins über deutschsprachige Studienangebote im Ausland herausgebracht. Mit dem Autor sprach HZ-Chefredakteurin Beatrice U n g a r.

Weiterlesen

Die Altweiberschlucht

2514

Eine Albtraumreise in das Jahr 1941

 

5-der-zigeunerwagen

Am 29. und 30. September 1941 fand in Babi Jar/Altweiberschlucht in der Ukraine ein Massaker der brutalsten Art an jüdischen Bürgerinnen und Bürgern statt. 75 Jahre danach fand vor Ort eine Gedenkveranstaltung statt, zu der auch die HZ-Mitarbeiterin, die Berliner Fotografin und Autorin Christel WOLLMANN-FIEDLER eingeladen war. Ihren Bericht drucken wir im Folgenden aus Anlass des Internationalen Tags des Gedenkens an die Opfer des Holocaust, der laut dem 2005 erfolgten Beschluss der Vereinten Nationen (UNO) am 27. Januar begangen wird. Weiterlesen