Fernwehträume an der Piste

2526

Trampen war zu DDR-Zeiten mehr als nur Abenteuer / Von Roland BARWINSKY

 

tramp

Hochsommer 1987. Zu dritt setzten wir uns in Dresden in den Zug und fuhren hinunter in das von Sonne überflutete Bulgarien. Kreuz und quer erkundeten wir dieses nicht nur landschaftlich abwechslungsreiche Land. Die meisten Bulgaren zeigten sich uns Ostdeutschen gegenüber sehr aufgeschlossen. Nur mittags ging dort aufgrund der durchgängigen Gluthitze nichts mehr. Beim fast täglich praktizierten Vorwärtskommen per Anhalter hatte unser Trio sehr viel Spaß. In Tagesetappen näherten wir uns allmählich der rumänischen Grenze. Weiterlesen

Mehr als ein Sammelband

2521

Band 32 der Kärnten Dokumentation vorgestellt

 4-kaernten32

Von „A wie Alba Iulia” über „B wie Baumstriezel” bis hin zu „Z wie Zibinsgebirge” führte die alphabetische Reise von Udo Puschnig, Unterabteilungsleiter im Amt der Kärntner Landesregierung, der statt eines Grußwortes seine Gedanken zum Thema „Siebenbürgen von A bis Z” vorlas. Die zahlreichen Anwesenden im Spiegelsaal des Forumshauses in Hermannstadt zollten ihm begeistert Beifall.

  Weiterlesen

„Gleichermaßen Quelle und Inspiration”

2519

Auftaktveranstaltung zum 200. Jubiläum des Brukenthalmuseums 2017

 

 

1-ordenubergabeZu dem Wappen der von Samuel von Brukenthal gegründeten Einrichtung gesellt sich heute ein Zeichen der Wertschätzung seitens des rumänischen Staates”, sagte Staatspräsident Klaus Johannis bei der Auftaktveranstaltung zum 200. Jubiläum des Brukenthalmuseums, die am Geburtstag” des Museums, dem 25. Februar, stattgefunden hat. Seine Wertschätzung zeigte Staatspräsident Klaus Johannis durch die Verleihung des Kulturverdienstordens im Rang eines Kommandeurs an das älteste Museum in Rumänien. Weiterlesen

Weltweit kann man auf Deutsch studieren



2518

Interview mit Björn Akstinat, dem Autor des Ratgeber-Buches „Deutschsprachige Studienangebote weltweit”:

4-Foto-Bjoern-AkstinatNach einem Handbuch über die deutschsprachige Presse außerhalb des geschlossenen deutschen Sprachraums hat Björn Akstinat, Leiter des Verbands der deutschsprachigen Auslandsmedien, (Internationale Medienhilfe, IMH) auch eins über deutschsprachige Studienangebote im Ausland herausgebracht. Mit dem Autor sprach HZ-Chefredakteurin Beatrice U n g a r.

Weiterlesen