Jugend und Zivilgesellschaft

2538

32. Internationale Siebenbürgische Akademiewoche von Studium Transylvanicum

 

4-SAW-Grossau

Unter dem Titel „Jugend in Bewegung – Vereine und Zusammenschlüsse als zivilgesellschaftliches, kulturelles und politisches Phänomen im Donau-Karpaten-Raum“ beschäftigte sich die diesjährige 32. Siebenbürgische Akademiewoche von Studium Transylvanicum mit einem breiten Themenbereich und dabei auch implizit mit sich selbst. Initiiert vom Arbeitskreis für Siebenbürgische Landeskunde, zielt diese Veranstaltung – inzwischen mit aktiver Unterstützung des Instituts für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas (IKGS) – seit 1986 darauf ab, an Siebenbürgen interessierte Nachwuchswissenschaftler miteinander zu verbinden. Jugendvereine und zivilgesellschaftliche Zusammenschlüsse sind daher ein Thema, das der Veranstaltung traditionell nahesteht. Die diesjährige Ausgabe der Akademiewoche fand von 12. bis 17. Juni in Neppendorf statt. In den Räumlichkeiten der dortigen Evangelischen Akademie Siebenbürgen sowie in unterschiedlichen Instituten im nahegelegenen Hermannstadt wurde der Themenbereich Jugend und Zivilgesellschaft dann eine Woche lang ausgiebig diskutiert. Weiterlesen

Tischlern und Schmieden

2536

Projekt der Wandergesellen mit Roma-Jugendlichen

 

4-projekt-gesellen-jugendliche

Man soll das Eisen schmieden, solange es heiß ist. Dieses alte Sprichwort wurde im wahrsten Sinne des Wortes im Innenhof des Geschichtemuseums zu Hermannstadt umgesetzt. Zwei einheimische Wandergesellen zogen die Lehrerkluft an und brachten Jugendlichen das Schmieden und Tischlern bei. Mit viel Ernsthaftigkeit und Begeisterung, versteht sich. „Holz- und Metallgewerke in Siebenbürgen – Gestern, heute und morgen“. So lautete der Titel des neuesten Projekts des Vereins „Gesellenherberge Hermannstadt“, das in den vergangenen zwei Wochen (26. Juni – 7. Juli) in Zusammenarbeit mit dem Brukenthalmuseum und mit Unterstützung der Allianz Kulturstiftung und der Deutschen Gesellschaft e.V. im Innenhof des Geschichtemuseums Hermannstadt stattgefunden hat. Weiterlesen

Brukenthal und die siebenbürgische Erinnerungskultur

2536

Eine hochkarätige internationale AKSL-Tagung in Hermannstadt

 

5-Wien,-Autor-Michael-Kreis

„Samuel von Brukenthal und die siebenbürgische Erinnerungskultur” – so der Titel einer Tagung, die Mitte Juni vom Arbeitskreis für Siebenbürgische Landeskunde (AKSL) in Hermannstadt veranstaltet wurde. Generalthema der Tagung war das 200. Jubiläum des Brukenthal-Museums. Dieses wissenschaftliche Treffen hatte einen besonderen Charakter, u.a. weil es die 50. Tagung des AKSL darstellte. An den Werdegang und die Entwicklung des AKSL wurde in der Mitgliederversammlung des Arbeitskreises gedacht. Weiterlesen

Besonders interessant, wenn es kracht

2535

Die Deutsche Gesellschaft e. V. lud zur diesjährigen Medienkonferenz in Berlin ein

 

4-medien-1

Unter dem Schwerpunkt „Demokratie, Medien und Regionen im Wandel“ veranstaltete die Deutsche Gesellschaft e. V. am 22. und 23. Juni die diesjährige Medientagung in Berlin. Teilgenommen haben PressevertreterInnen aus Polen, Ungarn, der Tschechischen Republik, der Slowakei, Rumänien, dem Baltikum, Kasachstan, Russland und der Ukraine. Weiterlesen