„Peer Gynt” ohne Edvard Grieg

2539

Drei Premieren des Hermannstädter Balletttheaters auf dem Großen Ring

 

1-peer-gynt

Schon allein da die Musik von Edvard Grieg Ibsens Stück überhaupt weltweit bekannt gemacht hat, zeigt, wie manche Werke einen ganz anderen Weg einschlagen, als ursprünglich gedacht. Schließlich war es der norwegische Dramatiker gewesen, der 1874 Edvard Grieg bat, die Musik für das Bühnenstück „Peer Gynt” zu komponieren, das die norwegische Lebensart jener Zeit in einem ironischen Unterton beschreibt. Am 24. Februar 1876 wurde Ibsens „Peer Gynt” mit Griegs Komposition im Christiania-Theater in Oslo uraufgeführt.

Knapp 140 Jahre danach, am 21. Juli 2017, führte das Ensemble des Hermannstädter Balletttheaters „Peer Gynt” als Ballett in der Choreographie von Aleisha Gardner (Australien) und vor einem filigranen Bühnenbild von Mariia Ermolenko (Russland) auf dem Großen Ring auf. Weiterlesen

Leider ohne Klezmer

2538

Klassik-Konzert auf dem Huetplatz

 

1-den-haag

Am Samstag lud das Den Haager Jugendsinfonieorchester auf dem Hermannstädter Huetplatz zum Konzert ein. In wunderschöner Kulisse und zu unerwartet gutem Wetter präsentierten sie Stücke von Strauss, Weber und Enescu. Dabei sollten die jungen Musiker eigentlich musikalisch von der niederländischen Musikgruppe Di Gojim begleitet werden, die mit ihrer Klezmermusik dem Auftritt eine wohl noch besondere auditive Ästhetik verliehen hätten. Weiterlesen

Niveau ist stetig gewachsen

2537

28 NachwuchspianistInnen aus 12 Ländern beim Carl Filtsch-Wettbewerb

 

5-szaunigpreis

Den von der Heimatgemeinschaft der Deutschen aus Hermannstadt (HDH) gestifteten Peter Szaunig-Sonderpreis teilten sich bei der 22. Auflage des Carl Filtsch-Klavier-Interpretations- und Kompositionswettbewerb, die vom 3. bis 9. Juli in Hermannstadt stattgefunden hat, die Landshuterin Carla Usberti (Kat. B) und der aus Sighetul Marmației stammende Alexandru-Cadmiel Boțac. Weiterlesen

Eine musikalische Wohltat

2536

Die 16. rumänisch-amerikanischen Musiktage

 

5-ragtime

Keine richtige Sommerpause gab und gibt es nach dem letzten Konzert der Spielzeit 2016/2017 an der Hermannstädter Staatsphilharmonie. Vom 20. bis 29. Juni fanden nun schon zum 16. Mal die rumänisch-amerikanischen Musiktage statt und derzeit geht die 22. Auflage des Carl Filtsch-Klavierinterpretations- und Kompositionswettbewerbs im Thalia-Saal über die Bühne. Weiterlesen