Sächsisches Leben in Siebenbürgen in der Gegenwart

2534

Die evangelische Kirche als Ort sozialen, kulturellen und religiösen Lebens

 

3-BdV

Wer in Hermannstadt über die Ringe schlendert, die Kirchenburg in Birthälm besucht oder in Schäßburg und Mediasch die Kirchen besichtigt, könnte meinen, alles sei so, wie es immer war, als die Siebenbürger Sachsen noch in der Mehrzahl hier lebten. Aber dem ist nicht so. Wie die Evangelische Kirche A.B. versucht, mit den neuen Gegebenheiten in der Diaspora fertig zu werden, konnten 42 Besucher aus Deutschland erfahren, die im Mai an einer sechstägigen Begegnungstagung teilnahmen. Eingeladen hatte der Frauenverband im Bund der Vertriebenen. Weiterlesen

„Eine Idee von Respekt“

2529

US-Botschafter Hans Klemm überreichte Spende in Hundertbücheln

 

 4-hundertbucheln

Eine Spende von 59.300 Dollar überreichte der US-Botschafter Hans Klemm vergangenen Donnerstag in Hundertbücheln dem Bischof der evangelischen Kirche A.B. in Rumänien Reinhart Guib. Das Geld wurde von der US-Botschaft dem Evangelischen Landeskonsistorium durch das Programm zur Sicherung von Kulturerbe „Ambassador Fund for Cultural Preservation“(AFCP) zur Verfügung gestellt, wobei damit Maßnahmen an den evangelischen Kirchen in Hundertbücheln, Denndorf und Arbegen finanziert werden sollen. Weiterlesen

Zweiter Finanzierungsvertrag

2527

Heltauer Kirchenburg wird mit EU-Mitteln saniert

 

3-echipa-Cisnadie

Der zweite Finanzierungsvertrag aus nicht rückzahlbaren Mitteln, die Rumänien aus dem Regionalen Operationellen Programm für die Zeitspanne 2014-2020 zustehen, betrifft ebenfalls ein Kulturerbeobjekt der Evangelischen Kirche A. B. in Rumänien, die Kirchenburg in Heltau. Es handelt sich um das Projekt „Reparatur und Konservierung der Heltauer Kirchenburg und deren Einführung in das touristische Angebot der Region”. Den Finanzierungsvertrag haben am Freitag der Vorwoche Maria Ivan, Direktorin der Abteilung Koordination der Entwicklungsagentur Mitte und Stadtpfarrer Zoran Kézdi in Karlsburg unterzeichnet.  Weiterlesen

„Neue Gelegenheit zur Rettung der Kirchenburgen“

2526

Kirchenburgenpass 2017 zum Saisonbeginn im Bischofspalais vorgestellt

 

1-Kirchenburgenpass-1

Der Kirchenburgenpass „Transilvania Card“ wurde zum Saisonbeginn des Jahres 2017 (1. April – 31. Oktober) im Rahmen einer Pressekonferenz am Dienstag der Vorwoche im Bischofspalais vorgestellt. In diesem Jahr bietet der Pass den Eintritt zu insgesamt 52 Kirchenburgen in Siebenbürgen. „Eine neue Saison hat begonnen, eine neue Gelegenheit ist der evangelischen Kirche A. B. in Rumänien gegeben, um Gäste zu empfangen und zu beherbergen im Umfeld der Kirchenburgen, und das mit dem Ziel zur Rettung und Förderung dieser Kirchenburgen, aber auch um von den Werten weiterzugeben“, lauteten die einleitenden Worte des Bischofs Reinhart Guib. Weiterlesen