Weihnachtsfeier beim DWS

2510

1-gewinner-a1-events-2

Eine Weihnachtsfeier im eigenen Sitz in der Fleischergasse veranstaltete der Deutsche Wirtschaftsklubs Siebenbürgen am Mittwoch der Vorwoche. Unser Bild: Andrei Drăgan Răduleț (1. v. l.) von A1 Events (der Veranstalter des Hermannstädter Weihnachstmarkts) gewann das HZ-Jahresabonnement für 2017 bei der Tombola. Mit ihm freuen sich Rechtsanwältin Raluca Oprișiu, Konsulin Judith Urban und DWS-Sekretärin Iulia Hila (v. l. n. r.).  

Foto: Werner FINK

 

Förderantrag für Öko-Anbau geplant

2506

Europäische Gemeinden wollen ein Netzwerk aufstellen und gemeinsam arbeiten

 

3-grosszimmern

Einen EU-Antrag für das Agrarprojekt „Ressource Lebensmittel bi(o)lateral sinnvoller nutzen” sollen mehrere europäische Gemeinden stellen. Initiator des Projektes ist die deutsche Gemeinde Groß-Zimmern, mit dabei ist auch Burgberg/Vurpăr bei Hermannstadt. Eine neunköpfige Delegation aus Groß-Zimmern hat Anfang November die rumänische Partnergemeinde zum ersten Mal besucht. Dabei waren auch Bürgermeister Achim Grimm, die Organisatoren Jürgen und Brigitte Günster sowie Hans Peter Wejwoda, Sachbearbeiter Sport, Kultur und Öffentlichkeitsarbeit, die mit der HZ-Redakteurin Ruxandra STĂNESCU über die Partnerschaft, die seit 2015 besteht, gesprochen haben.
Weiterlesen

„Aus einer weiblichen Ambition“

2502

Villeroy & Boch-Keramikwaren im Nobila Casa-Laden

3-nobila-casa

Die Nobila Casa-Läden erweitern das Angebot mit insgesamt 14 Kollektionen von Villeroy & Boch, einem deutschen Hersteller für Keramikwaren. Vergangenen Freitag wurden im Nobila Casa-Laden im Shopping City Sibiu in Hermannstadt im feierlichen Rahmen fünf Villeroy & Boch-Kollektionen vorgestellt. Als Andenken an die Veranstaltung überreichte Marinela Nagy, ehemalige Deutschlehrerin an der Brukenthalschule, einen 80 Jahre alten Villeroy & Boch-Krug aus der Botanica-Serie an ihre Schwägerin Zsuzsanna Székely, Generaldirektorin der Mendola-Gruppe, der auch Mendola Pro mit den Nobila Casa-Geschäften angehört. Weiterlesen

Marquardt: „Erfindungsgeist und Akribie”

2500

Standort des Familienunternehmens in Hermannstadt feierte 10. Jubiläum

 

3-marquardt-1

Zehn Jahre seit der Gründung feierte vergangene Woche Marquardt Rumänien in Hermannstadt, eingeladen bei den Feierlichkeiten waren sowohl Vertreter der Hermannstädter Behörden, als auch Bürgermeister aus Kreis Hermannstadt und Führungskräfte anderer Werke aus dem Industriegebiet West. Die Marquardt-Gruppe hatte im Vorjahr einen Umsatz von einer Milliarde Euro, in Hermannstadt ist der größe Standort von insgesamt 17 in 13 Länder, sogar größer als die Mutterfirma des Familienunternehmens in Rietheim-Weilheim. In dem Hermannstädter Werk hat Marquardt in den zehn Jahren 160 Millionen Euro investiert. Weiterlesen