Nachrichten

Ausgabe Nr. 2551

 

Birthälmer Bischöfe; Holocaust-Museum; Zum Thema Kompostierung; Apfelbäumchenverkauf auf dem Huetplatz; Immobilien- und Möbelmesse; Kartoffelfest in Freck; Dagmar Dusil bei Humanitas; Ballettpremiere; Clara Haskil-Buch; Weiterbildung zum Thema Zeitmanagement; 27. Siebenbürgischer Lehrertag; Jazzwettbewerb; Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache; Radio Neumarkt auf Deutsch.

 

 

Birthälmer Bischöfe

Birthälm/Biertan. – Die Porträts von dreizehn Bischöfen der Evangelischen Kirche aus der Zeit, als der Bischofssitz in Birthälm war, sind in einer Ausstellung in der Sakristei der Birthälmer Kirchenburg zu sehen. Es handelt sich um Foto-Reproduktionen nach den Ölgemälden im Bischofshaus in Hermannstadt. (BU)

 

Holocaust-Museum

Klausenburg. – Eröffnet wurde Anfang Oktober in Klausenburg das erste virtuelle Holocaust-Museum, im Rahmen des Dr. Moshe Carmilly-Instituts für Judaistik und Jüdische Geschichte der Babeş-Bolyai-Universität. Näheres unter www.holocausttransilvania.ro. (BU)

 

Zum Thema Kompostierung

Hermannstadt/Hammersdorf. – Unter dem Titel „Kompost zur Reformation des Bodens“ findet am Freitag, den 20. Oktober, ab 17 Uhr, in der Grünen Kirchenburg Hammersdorf (Str. Smârdan 5) ein Seminar statt, in dessen Rahmen Karl Hann verschiedene Arten von Kompostierung vorstellt. Anmeldungen werden erbeten unter gusteritaverde@gmail.com

 

Apfelbäumchenverkauf auf dem Huetplatz

Hermannstadt. – Nach den ersten Frösten findet der Bäumchenverkauf nun wetterbedingt eine Woche früher statt. Am Freitag, dem 20. Oktober, zwischen 10 und 14 Uhr, veranstaltet die evangelische Kirchengemeinde Hermannstadt wieder einen Bäumchenverkauf auf dem Biobauernmarkt auf dem Huetplatz. Sieben Apfelsorten sind für 25 Lei das Stück zu haben: Batull, Klarapfel, Pojnik, Zigeunerapfel, Belle fleur, Goldparmän, Jonathan.

An diesem Tag gibt es für diese alten Sorten auch Apfelkostproben. Die restlichen Bäumchen werden eine Woche später, am 28. Oktober, auf dem Markt angeboten.

Die angebotenen Halbstämme eignen sich auch für Stadtgärten. Weitere Auskünfte erteilt Brunhilde Böhls und nimmt auch Vorbestellungen entgegen. E-Mail: brunhilde.boehls@gmail.com; Telefon 0743-61.95.88.

 

Immobilien- und Möbelmesse

Hermannstadt. – Eine Immobilien- und Möbelmesse findet bis Sonntag bei Redal Expo (Str. J. S. Bach Nr. 4, Eingang B) statt, jeweils zwischen 10 und 18 Uhr. (RS)

 

Kartoffelfest in Freck

Freck. – Ein Kartoffelfest veranstalten die Betreiber der ehemaligen Brukenthalschen Sommerresidenz vom 14. bis 21. Oktober. Die Parkanlage und das Museum sind täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet, die Orangerie (Restaurant) von 8 bis 21.30 Uhr. Der Höhepunkt ist die „Kartoffelgala“ mit Corina Chiriac und Manfred „Dragon of Transylvania“ Seiler, am 21. Oktober, ab 18 Uhr. Eintrittskarten in folgenden Kategorien: 10 Lei/Person: Eintritt zur Gala mit Platz auf der Galerie; 30 Lei/Person: Eintritt zur Gala inklusive reserviertem Sitzplatz am Tisch und festlichem Kartoffelmenü; 50 Lei: Eintritt zur Gala inklusive reserviertem Sitzplatz am Tisch, festlichem Kartoffelmenü und Eintritt zur Afterparty, Möglichkeit für Fotoaufnahmen mit den Künstlern und Autogrammstunde, Zugang zur Cocktailbar, Buffet mit Kartoffelspezialitäten von allen fünf Kontinenten und Verkostung ausgewählter Weine.

Nähere Auskünfte bzw. Reservierungen unter 0726-23.44.17 oder E-Mail office@palatulbrukenthal.ro

 

Dagmar Dusil bei Humanitas

Hermannstadt. – Dagmar Dusils Kurzprosaband „Wie die Jahre verletzen“ (Johannes Reeg Verlag Bamberg 2012) ist in der rumänischen Fassung von Karin Dragotă-Sander unter dem Titel „Cine păzește pânza de păianjen?“ im Tracus Arte-Verlag Bukarest erschienen und wird am Mittwoch, dem 25. Oktober, 18 Uhr, in der Humanitas-Buchhandlung in Hermannstadt im Beisein der Autorin vorgestellt. Es sprechen Ioana Ieronim, Valentin Leahu und Beatrice Ungar. (BU)

 

Ballettpremiere

Hermannstadt. – Das Hermannstädter Balletttheater zeigt am Mittwoch, den 25., und Donnerstag, den 26. Oktober, jeweils ab 19 Uhr, auf der Bühne des Radu Stanca-Nationaltheaters die Premiere der klassischen Ballettaufführung „Baiadera“, eine Liebesgeschichte zwischen der Bajadere Nikia (Ayaka Nagai/Japan) und dem Krieger Solor (Kirill Ermolenko/Russland). Die choreographische Adaption ist eine Kooperation zwischen Aleisha Gardner und Kirill Ermolenko. (BU)

 

Clara Haskil-Buch

Hermannstadt. – Die rumänische Übersetzung der Biografie der Pianistin und Musikpädagogin Clara Haskil von Jérȏme Spycket wird am Donnerstag, dem 26. Oktober, 17 Uhr, in der Humanitas-Buchhandlung vorgestellt. Die Biografie ist vor 30 Jahren erschienen, jetzt wurde das Buch übersetzt und wird u. a. im Beisein der Pianistin Alina Azario, künstlerische Leiterin des Festivals, des Violonisten Adrian Iliescu, Konzertmeister bei den Hamburger Symphonikern, und des Ex-Kulturministers Vlad Alexandrescu präsentiert. Der Eintritt ist frei. Das Clara Haskil-Festival findet dieses Jahr vom 27. bis 29. Oktober im Thaliasaal statt. (RS)

 

Weiterbildung zum Thema Zeitmanagement

Michelsberg. – Eine Weiterbildung zum Thema „Zeitmanagement und Überzeugen” mit der Kommunikationstrainerin Mag. Alexandra Falkner (Österreich) bietet die Frauenarbeit der Evangelischen Kirche A. B. in Rumänien am 27. und 28. Oktober im Elimheim in Michelsberg an.

Bei diesen Themen geht es laut Veranstaltern „um die Reflexion der eigenen Haltung und des eigenen Umgangs mit den entsprechenden Situationen, sei es der Umgang mit den zeitlichen Ressourcen oder den Faktoren einer überzeugenden Kurzrede. Anhand von Theorieinputs, praktischen Übungen, gegenseitigem Austausch, Videoanalysen, Rückmeldungen und Entschleunigung in der Stille nähern sich die TeilnehmerInnen individuell beiden Themen an. Deshalb werden sie gebeten, sich schon im Vorhinein ein Thema für die überzeugende Kurzrede auszuwählen. Das Thema kann aus jedem Bereich kommen, kann von öffentlichem oder privatem Interesse sein. Die Teilnehmenden werden gemeinsam zwei Tage intensiv und humorvoll an den Themen arbeiten. Zudem lädt die Referentin auch zu einer besonderen Reise nach innen und zum Entstressen ein”.

Anmeldungen für maximal 14 Teilnehmerinnen unter frauenarbeit@evang.ro oder 0721-33.00.52 (auch WhatsApp), der Eigenbeitrag beträgt 75 Lei. (MK)

 

 

27. Siebenbürgischer Lehrertag

Mühlbach/Sebeș Alba. – Unter dem Motto „Reformation und Schule“ veranstaltet die Schulkommission des Siebenbürgenforums am 28. und 29. Oktober in Mühlbach den 27. Siebenbürgischen Lehrertag. Die Eröffnung findet am Samstag, den 28. Oktober, 10 Uhr, im Lucian-Blaga-Kulturhaus statt.

Die Impulsreferate halten Dr. Ulrich Andreas Wien (Landau: „Die Reformation in Siebenbürgen“) und Thomas Şindilariu (Kronstadt: „Honterus-Reformation-Schule“. Anschließend wird der Lehrertag im Deutschen Lyzeum (Liceul German, str. Ștefan cel Mare Nr. 1) mit der Gruppenarbeit fortgesetzt, am Abend gibt es ein geselliges Beisammensein.

Am Sonntag ist der Besuch des Gottesdienstes in der evangelischen Kirche um 10 Uhr vorgesehen, im Anschluss bietet Stadtpfarrer Alfred Dahinten eine Kirchenführung an. Zum Abschluss ist ab 12.15 Uhr die Präsentation und die Auswertung der Gruppenarbeit im Lucian-Blaga-Kulturhaus geplant.

Nähere Auskünfte auf der Internetseite des Zentrums für die Lehrerfortbildung in deutscher Sprache: www.zfl.ro

 

Jazzwettbewerb

Hermannstadt. – Der Studentenwettbewerb des Hermannstädter Internationalen Jazzfestivals (Sibiu Jazz Competition) 2017 findet vom 10. bis 12. November im Thaliasaal, jeweils ab 19 Uhr, statt. Die 13 ausgewählten Gruppen konzertieren am: Freitag, 10. November: Bianca Olteanu Quartet (Rumänien), Yuliya Perminova (Russland), Mario Rafael Trio (Ungarn), Pasquale Mandia Trio (Italien), Well In Case (Italien); Samstag, 11. November: Vibe Quartet (Polen), Adam Jarzmik Quintet (Polen), Fluffy & Mr. Grey (Rumänien), Bilge Gunaydin Trio (Türkei), Petra Várallyay Trio (Ungarn); Sonntag, 12. November: Gottfried Di Franco 5Et (Belgien), Bija (Italien), Pol Belardi’s Force (Luxemburg), 35 Jahre Big Band Gaio, Preisverleihung. Kartenvorverkauf unter www.eventim.ro bzw. bei Humanitas, Germanos, Orange, Vodafone und OMV.

 

Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache

TVR Tg. Mureş, Samstag, 21. Oktober, 17.30-18.30 Uhr (Wiederholung: Sonntag, 10 Uhr).

TVR 2, Dienstag, 24. Oktober, 13.40-14.10 Uhr: Gast der Sendung: Dr. Rudolf Gräf.

TVR 1, Donnerstag, 26. Oktober, 15.00-17.00 Uhr, AKZENTE: Nachrichten; Presseschau; Österreichischer Nationalfeiertag; Evangelischer Kirchentag in Kronstadt. Nachrichten von TVR (15.50-16.10); Check in – das Reisemagazin der Deutschen Welle; Der wiedergefundene Kelch der Bartholomäer Kirchengemeinde.

 

Radio Neumarkt auf Deutsch

Sendezeiten: Mo.-Sa. 21 bis 22 Uhr, So. 10.30 bis 11 Uhr auf den Frequenzen der Mittelwelle 1593, 1323, 1197 kHz und im Livestream unter www.radiomures.ro/de/: Freitag: Erinnerungen an das Holzstockfestival 2017; Samstag: Musikabend bei Radio Neumarkt und Wochenendveranstaltungen; Montag: Astra Dokumentarfilm-Festival 2017 in Hermannstadt – Ausklang; Dienstag: Deutsche Persönlichkeiten: Carmen Elisabeth Puchianu; Mittwoch: Soziales; Donnerstag: Die Evangelische Akademie Siebenbürgen in Hermannstadt im Blickpunkt; HZ-Vorschau; Wirtschaftsmeldungen.

 

 

 

Posted in Aktuelle Ausgabe, Nachrichten.