Kunst aus den Donauländern

Die Welt der Kunstsammler trifft sich Ende Oktober in Michelsberg

Ausgabe Nr. 2551

Oana Ionel: „Natasha“ aus der Serie „Ladies on the couch“ (Damen auf dem Sofa), Öl und Sepia auf Leinwand, 2012. Reproduktion: Cristian DRĂGHICI

Zum ersten Mal findet ein internationales Treffen von Kunstsammlern in Rumänien statt und zwar in Michelsberg. Die Begegnung wird begleitet von einer Ausstellung zeitgenössischer Kunst aus dem Donauraum im Kunsthaus 7 B.

 

Für das Wochenende 27.-29. Oktober lädt der Kunstliebhaber Thomas Emmerling Sammler aus Europa und Kanada nach Michelsberg ein. „Wir treffen uns, um unser Netzwerk zu verfestigen und Erfahrungen auszutauschen,“ erklärt Emmerling die Initiative. Er fügt hinzu „Die Kunstwelt wird immer komplexer, da gewinnen Treffen wie dieses für Sammler, Galerien, Kuratoren und Künstler immer mehr an Bedeutung, auch um über Qualität in der Kunst zu sprechen. Gespräche auf den üblichen Messen und Biennalen reichen lange nicht mehr aus.“

Parallel zu dem Treffen, welches hinter verschlossenen Türen stattfindet, wird im Michelsberger Kunsthaus 7 B Gegenwartskunst aus den Donauländern zu sehen sein. Gezeigt werden Werke von acht Künstlerinnen und Künstlern aus Deutschland, Österreich, der Slowakei, Ungarn, Bulgarien und Rumänien. Die gezeigten Künstler sind auch in der privaten Sammlung von Thomas Emmerling vertreten und sind durchwegs international etabliert oder dabei, sich zu etablieren.

Die Ausstellung wird für die Öffentlichkeit am Samstag, den 28. Oktober, um 18.30 Uhr eröffnet und ist auch am Sonntag, den 29. Oktober (12-18 Uhr) zu sehen. Anschließend ist die Ausstellung im Kunsthaus 7 B bis zum 10. Dezember nach vorheriger telefonischer Vereinbarung unter 0727-11.15.75 zu besichtigen.

Beatrice Ungar

 

 

 

Posted in Aktuelle Ausgabe, Kunst.