Schön, authentisch, traditionell

Streiflichter von der 42. Auflage des Festivals Lieder der Berge“
Ausgabe Nr. 2542

 

1-kolumbien 

Fünf Tage schöne und authentische Folkloredarbietungen mit 14 Ensembles aus Rumänien, Serbien, Polen, Griechenland, Georgien und Kolumbien, dazu Tanzworkshops, Trachtenumzug und traditionelle Abende in verschiedenen Restaurants in Hermannstadt – so könnte man die 42. Auflage des Festivals Cântecele Munților“ (Lieder der Berge) zusammenfassen, das vom 9. bis 13. August in Hermannstadt stattgefunden hat.

 

Zu den Höhepunkten des unter der Leitung von Silvia Macrea von dem Zentrum für traditionelle Volkskunst „Cindrelul – Junii Sibiului“ veranstalteten Festivals gehörte neben dem Umzug der rund 600 Teilnehmer am Freitag die Ehrung der beliebten rumänischen Volksmusiksängerin Maria Ciobanu im Rahmen der Darbietung am Sonntag auf dem Großen Ring. Maria Ciobanu feierte umgeben von Kolleginnen und Kollegen mit einem viel beklatschten Auftritt ihren 80. Geburtstag auf der Bühne und nahm Auszeichnungen seitens des Kulturministeriums, des Hermannstädter Kreisrats und der Veranstalter entgegen.

Die drei Abende, an denen auf der Bühne am Großen Ring alle teilnehmenden Ensembles auftraten, dazu zahlreiche Gastsolisten und -solistinnen, waren sehr gut besucht, das Publikum ließ sich auch von Regenschauern nicht abschrecken.

Beatrice UNGAR

 

Das am weitesten angereiste Ensemble – Estefania Caicedo“ aus Kolumbien – begeisterte nicht nur mit bunten Trachten sondern auch mit einem ausgezeichneten Gefühl für Rhythmus.

Foto: Fred NUSS

 

Posted in Aktuelle Ausgabe, Musik, Tanz.