„12 Apfelbäumchen für ein klares Wort“

Auftaktveranstaltung zum 500. Jubiläum der Reformation in Thorenburg
Ausgabe Nr. 2504
1-baumchenpflanzen 

Die Evangelische Kirche A. B. in Rumänien war am 15. Oktober 2016 Gastgeberin der Veranstaltung „12 Apfelbäumchen für ein klares Wort“ in Thorenburg/Turda. Im Rahmen der geplanten Veranstaltungen zum Reformationsjubiläum wollte man sich dabei an das Toleranzedikt, das am 13. Januar 1568 in Thorenburg beschlossen und erlassen wurde, erinnern. Wie man auch im Internet erfahren kann, fand der Siebenbürgische Landtag in Thorenburg mitten in einem konfessionell verfeindeten Europa statt. Es ging damals um die Schlichtung der bestehenden Streitigkeiten zwischen den Konfessionen. Wie oft bei solchen Landtagen, fanden harte theologische Auseinandersetzungen statt, doch zum Schluss kam man zu einem gemeinsamen Beschluss. Die drei Stände Siebenbürgens (die Adligen, die Szekler und die Sachsen) erreichten für das damalige Europa etwas Undenkbares: ein Toleranzedikt!Weiterlesen

Eine Brücke zu Ungarn

Erste ungarische Tourismuskonferenz in Hermannstadt
Ausgabe Nr. 2504
soos-julia-1

Vergangene Woche organisierte das Ungarische Kulturbüro zum ersten Mal eine ungarische Tourismuskonferenz in Hermannstadt. Im Rahmen der zweitägigen Konferenz wurden am ersten Tag die touristischen Attraktionen Hermannstadts und Umgebung vorgestellt und am zweiten Tag stellten die Gäste die touristischen Attraktionen in Ungarn vor, wobei vor allem kleinere Städte an der Grenze zu Rumänien präsentiert wurden. Dabei waren u. a. Hermannstadts Vizebürgermeister Răzvan Pop sowie Soós Júlia von der touristischen Vertretung Ungarns in Klausenburg. Austragungsort war der Multikulturelle Pavillon im Freilichtmuseum.Weiterlesen

Eindrucksvolle Klangtürme aufgebaut

St. Johannis-Chor aus Hamburg zu Gast in Hermannstadt
Ausgabe Nr. 2504
 chor-hamburg

Ein außergewöhnliches Chorkonzert zum herbstlichen Thema „Trauer und Trost“ gab es am vergangenen Freitag in der evangelischen Stadtpfarrkirche in Hermannstadt. Zu Gast war der Chor St. Johannis aus Hamburg. Die 60 Sängerinnen und Sänger (von sage und schreibe hundert Chormitgliedern insgesamt) hielten sich eine ganze Woche in Hermannstadt auf, probten intensiv ihr Konzertprogramm, erkundeten Stadt und Umgebung und äußerten sich schließlich begeistert über die Sehenswürdigkeiten und ganz besonders über die Freundlichkeit und Aufgeschlossenheit der Menschen ihnen gegenüber. Weiterlesen

Erfolgreiche Veranstaltung gefeiert

Treffen der deutschen Tanzgruppen aus Rumänien in Mühlbach
Ausgabe Nr. 2504
1-gruppenbild

Ob siebenbürgisch-sächsische, banat-schwäbische oder andere traditionelle deutsche Tänze, die in Rumänien gern getanzt werden, wurde alles vergangenen Samstagnachmittag in Mühlbach von insgesamt 12 Tanzgruppen innerhalb einer Festvorstellung vorgeführt. Die Vorstellung war nämlich der Höhepunkt des Treffens der deutschen Tanzgruppen aus Rumänien, das vergangene Woche in Mühlbach von der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Jugendorganisationen in Rumänien (ADJ) veranstaltet wurde. In einem zweiten Teil des Programms zeigten die Teilnehmer, was sie während des Treffens neu gelernt hatten. Abgeschlossen wurde das Treffen mit einem Ball, wo ausgiebig bis in die Morgenstunden hinein gefeiert wurde.Weiterlesen

Und die Gewinner sind…

Preisverleihung beendete das Astrafilm-Festival
Ausgabe Nr. 2504
5-astra-manele

Haben Sie sich schon mal gefragt, wie es im Haus von Florin Salam, dem König der Manele aussieht? Oder wie Adrian Copilul Minune zu Reichtum und Erfolg gekommen ist? Diese Fragen werden teilweise im von BBC in Auftrag gegebenen Dokumentarfilm „The New Gipsy Kings“ erläutert. Der Film von Liviu Tipuriță wurde im Rahmen des Astrafilm-Festivals am Donnerstagabend im vollen Thaliasaal gezeigt und gewann bei der Preisverleihung am Samstagabend den Spezial-Preis der Fachjury. Vor der Ausstrahlung des Films fand ein Konzert der Band „Kana Jambe und Dan Bursuc“ statt, das schon einmal einen Vorgeschmack auf den sehr kontroversen Film bot. Weiterlesen

Nachrichten

2504

 

Ovidiu Ganţ kandidiert wieder; Internationale Konferenz im Spiegelsaal; Auch 1. Juni arbeitsfrei; Gottesdienst in der Mundart; Ausnahmefall Rumänien?; Lesung mit Andrea Sailer; Bilderbuchkino; Schreibwerkstatt für Kinder; Lernen und Erholen; Musikfestival in Heltau; Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache; Radio Neumarkt auf Deutsch.Weiterlesen

Ein „Filmermöglicher“

Günter Czernetzky beim EAS-Männerfrühstück
Ausgabe Nr. 2504
6-pressefotoczernetzky

Am Samstag, dem 22. Oktober d. J., sprach beim Männerfrühstück der Evangelischen Akademie Siebenbürgen Günter Czernetzky zum Thema: Sieben Jahre Projektarbeit in Siebenbürgen“. Czernetzky versteht sich als Filmermöglicher“, was für ihn bedeutet, dass er Filme zu bestimmten Themen überhaupt erst möglich mache. Als Regisseur verantwortete er in den vergangenen Jahren Dokumentarfilme zur Zeitgeschichte, unter anderem zur Geschichte seiner rumänischen Heimat. Weiterlesen

„Wichtiges Zeichen“

Beirat zur Anerkennungsleistung konstituiert
Ausgabe Nr. 2504
3-beirat-koschyk

Der Deutsche Bundestag hat am 27. November 2015 beschlossen, das Schicksal der ehemaligen deutschen zivilen Zwangsarbeiter durch eine finanzielle Anerkennungsleistung zu würdigen. Dazu sagte der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk MdB: „Der Deutsche Bundestag hat mit seiner Entscheidung deutlich gemacht, welch schweres Schicksal die ehemaligen zivilen deutschen Zwangsarbeiter erleiden mussten.“ Die Umsetzung dieses Bundestagsbeschlusses wird durch einen fachkundigen Beirat begleitet.Weiterlesen