Nachrichten

2459

Mitarbeiter in USA gesucht; DFDH-Mitgliederversammlung; Radio Neumarkt auf Deutsch; Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache; Deutsche Premiere am Dienstag; Adventsbasar im Spiegelsaal; Männerfrühstück an der EAS; Preisverleihung im DKH; Weihnachtsoratorium; Vortrag über Erinnerungsorte; Türmchenknäufe wieder aufgesetzt; Außergewöhnliches Jazz-Trio im Atrium Café; Feier der Schulpartnerschaft.

 Deutsche Premiere am Dienstag

  Hermannstadt. – Eine bitterböse Komödie von besonderer Aktualität, das Stück „Die Firma dankt" von Lutz Hübner, hat in der Regie von Theodor-Cristian Popescu am Dienstag, den 8. Dezember, 19 Uhr, Premiere an der deutschen Abteilung des Radu Stanca-Nationaltheaters Hermannstadt.

Das Bühnenbild hat Mihai Păcurar entworfen, Regieassistent ist Lucian Pană. Für die Stimmübung war Tim Schüller zuständig, für die szenische Bewegung Fatma Mohamed. Es spielen: Daniel Bucher, Anca Cipariu, Valentin Späth, Ali Deac und Johanna Adam. Die Inszenierung wird Rumänisch (Übersetzung: Victor Scoradeţ) übertitelt. (BU)

 

Adventsbasar im Spiegelsaal

Hermannstadt. – Der traditionelle Adventsbasar der Handarbeitskreise des Evangelischen Frauenkreises Hermannstadt findet morgen, Samstag, den 5. Dezember, von 10 bis 14 Uhr, im Spiegelsaal des Deutschen Forums in Hermannstadt statt. Auch in diesem Jahr gibt es selbstgebackenen Kuchen in der Kaffee- und Teestube im Foyer des Hauses. Mit dabei sind die Handarbeitskreise aus Neppendorf, Sächsisch-Reen und Heltau. (BU)

 

Männerfrühstück an der EAS

Hermannstadt. – Das nächste Männerfrühstück an der Evangelischen Akademie Siebenbürgen (EAS) findet am Samstag, den 5. Dezember, ab 9 Uhr im Hans-Bernd-von-Haeften Tagungs- und Konferenzzentrum (Liveziistr. 55) statt. Als inhaltlicher Impulsgeber spricht Reinhart Guib, Bischof der Evangelischen Kirche A. B. in Rumänien zum Thema: „Aus Sicht der EKR: Rückblick auf 2015, Vorschau auf 2016”. Um Anmeldung wird per E-Mail (eas@neppendorf.de) oder Telefon (0269-21.99.14) gebeten. (BU)

 

Preisverleihung im DKH

Hermannstadt. – Das Deutsche Kulturzentrum Hermannstadt (DKH) veranstaltet morgen, den 5. Dezember, 14 Uhr, in der Bibliothek die Preisverleihung des Schreibwettbewerbs zum Thema „Eine Weihnachtsgeschichte". Desgleichen wird das Buch „Unsere Weihnachtsgeschichten" vorgestellt, in dem alle eingeschickten Aufsätze enthalten sind.  Weitere Informationen unter 0269-21.08.30 oder per E-Mail: cultura@ccgsibiu.ro  (BU)

 

Weihnachtsoratorium

Hermannstadt. – Das Weihnachtsoratorium (Kantaten I – III)  BWV 248 von Johann Sebastian Bach singt der Hermannstädter Bachchor am Sonntag, den 6. Dezember, 18 Uhr, in der evangelischen Stadtpfarrkirche. Es wirken mit: Melinda Samson (Sopran, Hermannstadt), Mihaela Işpan (Alt, Bukarest), Andreas Petzoldt (Tenor, Leipzig), Matthias Weichert (Bass, Dresden) und ein Kammerorchester. Die musikalische Leitung hat Jürg Leutert inne. Der Eintritt: 10 Lei, für Kinder bis 14 Jahre frei. Warme Kleidung ist empfehlenswert.

Kartenvorverkauf ab sofort täglich in der Stadtpfarrkirche sowie in der Schiller-Buchhandlung und im Erasmus-Büchercafé. Restkarten sind an der Abendkasse am Kircheneingang erhältlich. (BU)

 

Vortrag über Erinnerungsorte

Hermannstadt. – Am Donnerstag, den 10. Dezember, 17 Uhr, findet im Friedrich-Teutsch-Begegnungs- und Kulturzentrum (Fleischergasse/Mitropoliei 30) ein gemeinsamer Vortrag von Gerhild Rudolf und Heidrun König statt, die das Projekt „Sakralräume als europäische Erinnerungsorte“ vorstellen. Gemeinsam mit neun weiteren Kultureinrichtungen ist das Hermannstädter Teutsch-Haus in ein von der Europäischen Union gefördertes zweijähriges Projekt im Bereich Erwachsenenbildung eingebunden.

Die Projektidee sowie die Partnerinstitutionen aus Deutschland, Tschechien, Polen, Italien, Österreich, Litauen und den Niederlanden werden von der Leiterin des Teutsch-Hauses Gerhild Rudolf vorgestellt. Museumsleiterin Heidrun König spricht über „Sakralräume als Erinnerungsorte in Hermannstadt. Die Stadt und ihre Kulträume als Gegenstand von Erinnerungskultur“.

Die Veranstaltung im Teutsch-Haus schließt die diesjährige Vortragsreihe ab.

 

Türmchenknäufe wieder aufgesetzt

Mediasch. – Am Katharinentag des Jahres 2015 wurden die 4 Turmknäufe auf die Türmchen der evangelischen Margarethenkirche zu Mediasch wieder zurückgesteckt. Im Rahmen der von Architekt Liviu Gligor koordinierten Restaurierung des Trompeterturms waren diese von Architektur- und Geschichtestudenten der Lucian-Blaga-Universität Hermannstadt und von Spezialisten des Brukenthalmuseums restauriert worden. Die evangelische Kirchengemeinde  A. B. Mediasch hat die alten Dokumente und Fotos, die sich in Kupferkapseln befunden haben, eingescannt, kopiert und zum Teil wieder zurück in die Knäufe gelegt. Originale werden im Archiv der Kirchengemeinde Mediasch aufbewahrt. Neue Dokumente und Informationen wurden zum Teil in die alten, aber auch in zwei neue Kupferkapseln hineingelegt. Darunter: die Liste aller Unterschriften der Mediascher Gemeindevertretung samt Psalm 146, eine Botschaft der Heimatgemeinschaft Mediasch, der Jahresbericht der Mediascher Kirchengemeinde, eine Andacht, Faltblätter über die Kirchengemeinde Mediasch in drei Sprachen, aktuelle Gemeindebriefe, Zeitschriften und Fotos, der Veranstaltungskalender der Weihnachtszeit 2015, nicht zuletzt ein USB-Stick mit vielen Daten über die aktuelle Restaurierung, Bilder u. a.

 

Außergewöhnliches Jazz-Trio im Atrium Café

Hermannstadt. – Das Deutsche Kulturzentrum Hermannstadt in Zusammenarbeit mit dem Atrium Café Bistro & Art veranstalten am Montag, den 7. Dezember, 21 Uhr, im Atrium Cafe Bistro & Art (Piaţa Mică Nr. 16) ein Konzert der Band „Drei im roten Kreis". Reiner Witzel, Markus Schieferdecker und Christian Scheuber sind drei deutsche Musiker, die sich in Anlehnung an den Titel eines 60er Jahre Krimis der „Nouvelle Vague" zu einem ebenso hochkarätigen wie außergewöhnlichen Jazz-Trio zusammengefunden haben. In entspannter Atmosphäre gehen die drei Individualisten einen Trialog ein mit viel Freiraum für Interaktion im kleinen wie im großen Kreis. Inspirierend, herausfordernd und durchaus mit Ecken und Kanten lassen die erfahrenen Musiker aus einem musikalischen Dreieck ein rundes Klangerlebnis entstehen.

Der Eintritt ist frei. Reservierungen unter 0723-28 74 86.

 

Feier der Schulpartnerschaft

Hermannstadt. – Teilnehmer, Freunde und Unterstützer des Projektes „Zukunft in Rumänien”  werden am Samstag, dem 12. Dezember, 16 Uhr in der Aula des Brukenthal-Gymnasiums zum 25. Jubiläum erwartet. Im Rahmen des Projektes ist eine Schulpartnerschaft zwischen dem GRG 13, Wenzgasse Wien und dem Brukanthalgymnasium entstanden,  das zu Schüler-Austauschen, Projekten und der Gründung einer deutschsprachigen Tourismus-Schule geführt hat. (RS)

 

Mitarbeiter in USA gesucht

Kronstadt. – Das „Rumänische Museum” in Philadelphia/USA, sucht Mitarbeiter und Volontäre in Kronstadt und Bukarest, u. a. für die PR-Arbeit und für die Bekanntmachung des Museums und Instandhaltung der Internetseite. Die Betreiber des Museums erklärten, dass die Hauptaktivität des Museums die Bekanntmachung der rumänischen Kultur in Amerika ist. Näheres unter office@ro manianculture.us oder auf der Internetseite http://romanianculture.us (RS)

 

DFDH-Mitgliederversammlung

Hermannstadt. – Das Demokratische Forum der Deutschen in Hermannstadt lädt zur  zweiten Mitgliederversammlung dieses Jahres, am Montag, den 14. Dezember, 17 Uhr, im Spiegelsaal des Forumshauses, ein. Auf der Tagesordnung stehen der Bericht des Vorsitzenden, Haushaltsvoranschlag 2016, Mitgliedsbeiträge und Allfälliges. (BU)

 

Radio Neumarkt auf Deutsch

Sendezeiten: Mo.-Sa. 21 bis 22 Uhr, So. 10.30 bis 11 Uhr auf den Frequenzen der Mittelwelle 1593, 1323, 1197 kHz und im Livestream unter www.radio mures.ro/ de/: Freitag: DAAD-Stipendien; Samstag: Musikabend bei Radio Neumarkt und Wochenendveranstaltungen; Montag: Adventsbasar in Hermannstadt; Dienstag: Menschen bei uns; Mittwoch: Der beste Arbeitsplatz der Welt – Interview mit der Lehrerin Rosemarie Müller in Alzen; Donnerstag: HZ-Vorschau, Wirtschaftsmeldungen.

 

Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache

TVR 3, Samstag, 5. Dezember, 17.00-18.00 Uhr/Wiederholung Sonntag, 8.00-9.00 Uhr; Die deutsche Stunde von TVR Neumarkt:  Der erste dreisprachige Orgelkurs in Mediasch; Das Phoenix- Projekt in Felldorf.

TVR 1, Montag, 7. Dezember, 13.00-14.00 Uhr; Deutsch… um 1: Die ifa-Koordinatorin; Vonder Schulbank in den Weltkrieg…; Kulturforum Austria; Theaterfestival in Kronstadt.   

TVR 2, Dienstag, 8. Dezember, 14.30-15.00 Uhr: Einweihung in Leschkirch. 

TVR 1,  Donnerstag, 11. Dezember, 15.30-17.00 Uhr, AKZENTE: Nachrichten; Adventsbasar in Hermannstadt; Die Gaudeamus-Buchmesse; Zweite Adventskerze mit Astrid Fodor – die Frau des Jahres 2015; Hermannstädter Weihnachtsmarkt; Quiz.

 

 

 

 

 

 

 

Posted in Aktuelle Ausgabe, Nachrichten.