Nachrichten

2458

Katharinenball mit „Trio Saxones"; Morgen Basar der DWS-Frauen; Teeabend im DKH; Musik zu Advent; Arbeitsfrei am 30. November; Adventsbasar am 5. Dezember; Preisverleihung im DKH; Rumäniendeutsche Wochen in Regensburg; „Siebenbürgische Migrationsgeschichte(n)"; Spenden für Brandopfer; Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache; Radio Neumarkt auf Deutsch.

 Katharinenball mit „Trio Saxones"

Hermannstadt. – Der traditionelle Katharinenball des Hermannstädter Forums findet heute, den 27. November, ab 19 Uhr, im Spiegelsaal des Forumshauses, General Magherustr. 1-3, statt.

Für die gute Stimmung sorgt das Hermannstädter Jugendforum, die „Sälwerfäddem"-Singgruppe und die Schlager- und Party-Band „Trio Saxones“. Die Band „Trio Saxones" besteht aus drei in Siebenbürgen lebenden Pfarrern, die sich querbeet durch die jüngere Musikgeschichte spielen: Schlager, Country, Rock'n Roll, Romanzen, Walzer und Volksmusik.

Essen und Getränke dürfen die Teilnehmenden selbst mitbringen.

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen und eine kleine Spende für die Kostendeckung wird auch erwartet. (HL)

 

Morgen Basar der DWS-Frauen

Hermannstadt. – Unter dem Motto Kaffee trinken für einen guten Zweck" organisieren die „Besseren Hälften", die Frauen vom Deutschen Wirtschaftsklub Siebenbürgen (DWS), am Samstag, den 28. November, 10-15 Uhr, in dem Spiegelsaal des Deutschen Forums (Str. General Magheru 1-3) ihre zehnte Wohltätigkeitsveranstaltung mit Kaffee- und Kuchenstube, Flohmarkt und Tombola. Der Erlös der Aktion geht an soziale Projekte der Stadt Hermannstadt.  (BU)

 

Teeabend im DKH

 Hermannstadt. – Zu „Thommis Tea Time” lädt das Deutsche Kulturzentrum Hermannstadt (DKH) in Zusammenarbeit mit dem Demokratischen Forum der Deutschen in Hermannstadt morgen, am 28. November, um 19 Uhr, im eigenen Hause (Str. Mitropoliei 16) ein. Geboten werden Geschichten, Infos und Lieder rund um das Thema Tee. Der Eintritt ist frei. (RS)

 

Musik zu Advent

Hermannstadt. – Zum Auftakt der Konzertreihe „Musik zu Advent und Weihnachten" der evangelischen Kirchengemeinde A. B. Hermannstadt, bringt Musikwart und Organist Jürg Leutert am Sonntag, dem 29. November, 18 Uhr, Olivier Messiaëns „La Nativité du Seigneur" in der evangelischen Stadtpfarrkirche zu Gehör.

Ebenda, ebenfalls um 18 Uhr, singt am Sonntag, dem 6. Dezember, der Hermannstädter Bachchor das Weihnachtsoratorium (Kantaten I – III)  BWV 248 von Johann Sebastian Bach. Es wirken mit: Melinda Samson (Sopran, Hermannstadt), Mihaela Işpan (Alt, Bukarest), Andreas Petzoldt (Tenor, Leipzig), Matthias Weichert (Bass, Dresden) und ein Kammerorchester. Die musikalische Leitung hat Jürg Leutert inne. Der Eintritt: 10 Lei  für Kinder bis 14 Jahre frei. Warme Kleidung ist empfehlenswert.

Kartenvorverkauf ab sofort täglich in der Stadtpfarrkirche sowie in der Schiller-Buchhandlung und im Erasmus-Büchercafé. Restkarten sind an der Abendkasse am Kircheneingang erhältlich. (BU)

 

Arbeitsfrei am 30. November

 Hermannstadt. – Der 30. November ist der Tag des Heiligen Andrei in Rumänien und arbeits- sowie schulfrei. Am Tag darauf, dem 1. Dezember, ist ebenfalls arbeits- und schulfrei zum Nationalfeiertag Rumäniens. (BU)

 

Adventsbasar am 5. Dezember

Hermannstadt. – Der traditionelle Adventsbasar der Handarbeitskreise des Evangelischen Frauenkreises Hermannstadt findet am Samstag, den 5. Dezember, von 10 bis 14 Uhr, im Spiegelsaal des Deutschen Forums in Hermannstadt statt. Auch in diesem Jahr gibt es selbstgebackenen Kuchen in der Kaffee- und Teestube im Foyer des Hauses. Mit dabei sind die Handarbeitskreise aus Neppendorf, Sächsisch-Reen und Heltau. (BU)

 

Preisverleihung im DKH

Hermannstadt. – Das Deutsche Kulturzentrum Hermannstadt (DKH) veranstaltet am Samstag, den 5. Dezember, 14 Uhr, in der Bibliothek die Preisverleihung des Schreibwettbewerbs zum Thema „Eine Weihnachtsgeschichte". Desgleichen wird das Buch „Unsere Weihnachtsgeschichten" vorgestellt, in dem alle eingeschickten Aufsätze enthalten sind.  Weitere Informationen unter 0269-21.08.30 oder per E-Mail: cultura@ccgsi biu.ro  (BU)

 

Rumäniendeutsche Wochen in Regensburg

  Regensburg. – Die „Rumäniendeutschen Wochen" in Regensburg bieten derzeit und bis zum 3. Dezember d. J. ein vielfältiges Programm mit einer Poster-Ausstellung zu Rumänien, mit Vorträgen, Lesungen und deutschsprachigem Theater aus Rumänien, einem Schwerpunktgebiet deutscher Sprache und Kultur im östlichen Europa. Veranstalter sind das Forschungszentrum Deutsch in Mittel-, Ost- und Südosteuropa der Universität Regensburg (DiMOS) in Zusammenarbeit mit dem Rumänischen Generalkonsulat München. Als Referenten aus Rumänien dabei sind die Germanisten Joachim Wittstock, Ioan Lăzărescu, Mariana Lăzărescu, Carmen Puchianu, Robert Elekes und Delia Esian, der Initiator und Leiter der Deutschen Vortragsreihe Reschitza, Erwin Josef Țigla, der Prorektor der Klausenburger Babes-Bolyai-Universität Rudolf Gräf und der DFDR-Abgeordnete Ovidiu Ganț. Das Duo Bastet (Carmen E. Puchianu und Robert Elekes) präsentiert am Montag, den 30. November, 20 Uhr, im Theatersaal im Mehrgenerationenhaus (Ostengasse 29), das Stück „Pflegefall", am 2. Dezember, liest Carmen Puchianu aus ihren Werken, am 3. Dezember Joachim Wittstock. Die Lesungen beginnen jeweils um 18 Uhr. Mehr zu dem Programm finden Sie im Internet unter http://www.uni-regensburg.de/forschung/dimos/index.html (BU)

 

„Siebenbürgische Migrationsgeschichte(n)"

Gundelsheim a. N. – Unter dem Titel „… weil Leben wandern heißt. Siebenbürgische Migrationsgeschichte(n)“ greift eine am Freitag im Siebenbürgischen Museum in Gundelsheim a. N. eröffnete Ausstellung den zurzeit hoch aktuellen Themenkomplex der Migration auf. Anhand symbolhafter Objekte werden historische Wanderungsbewegungen nach und aus Siebenbürgen vorgestellt. Die von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien geförderte Ausstellung ist bis zum 17. April 2016 jeweils dienstags bis sonntags und an Feiertagen von 11 bis 17 Uhr in den Sonderausstellungsräumen des Siebenbürgischen Museums auf Schloss Horneck in Gundelsheim zu sehen. Weitere Informationen unter www.siebenbuergisches-museum.de  (BU)

 

Spenden für Brandopfer

Hermannstadt. – Der Spendenkampagne des Roten Kreuzes Rumänien und des Senders ProTV für die Opfer des Brandes aus dem Klub Colectiv, tritt die Hermannstädter Rock-Band „Domino“ bei und hat zu diesem Zweck das Lied „Lume, lume“ von Maria Tănase neu interpretiert und aufgenommen. Unter dem Link https://goo.gl/aH0e2w oder auf der Homepage des Roten Kreuzes kann das Lied heruntergeladen werden. Geldspenden können auf folgende Bankkonten überwiesen werden: EUR: RO22BRDE410SV18508 914100; USD: RO37BRDE 410SV8138595 4100; LEI: RO36BRDE410SV 29647144100; SWIFT: BRDEROBU. (CP)

 

Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache

TVR 3, Samstag, 28. November, 17.00-18.00 Uhr/Wiederholung Sonntag, 8.00-9.00 Uhr; Die deutsche Stunde von TVR Neumarkt:  Portrait Sebastian Bethge (Trappold/Apold, Kreis Muresch).

TVR 1, Montag, 30. November, 13.00-14.00 Uhr; Deutsch… um 1: Malmkroger Traditionen; Kindertheater in Bukarest; Hin und weg – das Reisemagazin  der Deutschen Welle; Adventsmusik.   

TVR 2, Dienstag, 1. Dezember, 14.30-15.00 Uhr: Rumänischer Nationaltag. 

TVR 1,  Donnerstag, 3. Dezember, 15.30-17.00 Uhr, AKZENTE: Nachrichten; Bücher und Bilder mit Hans Liebhardt; Theaterfestival in Kronstadt; Die neue ifa-Koordinatorin in Klausenburg; Erste Adventskerze…; Dietrich Galter, das Allroundtalent; Quiz.

 

Radio Neumarkt auf Deutsch

Sendezeiten: Mo.-Sa. 21 bis 22 Uhr, So. 10.30 bis 11 Uhr auf den Frequenzen der Mittelwelle 1593, 1323, 1197 kHz und im Livestream unter www.radio mures.ro/ de/: Freitag: Ein Austauschjahr in Rumänien; Montag: Das Interethnische Museum aus Alzen; Dienstag: Ausstellungen des ASTRA-Museums Hermannstadt; Das EU-Projekt 18 Kirchenburgen; Mittwoch: Das Civic-Institut aus Düsseldorf; Donnerstag: HZ-Vorschau, Wirtschaftsmeldungen.

Die Sendung ist montags bis freitags in Hermannstadt auch über die UKW-Frequenz 106,8 zu empfangen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Posted in Aktuelle Ausgabe, Nachrichten.