Es geht auch ohne Dracula…

Ausgabe Nr. 2457
 

Evangelische Kirche A. B. in Rumänien veranstaltete Seminar für Reiseleiter

 

Ein Seminar für Reiseleiter veranstaltete die Evangelische Kirche A. B. in Rumänien am ersten Novemberwochenende im Elimheim in Michelsberg im Rahmen des Tourismusprojektes „Entdecke die Seele Siebenbürgens".

 33 Reiseleiter aus Hermannstadt, Schäßburg, Kronstadt und Temeswar konnten bei dieser Gelegenheit mehr erfahren über die Evangelische Kirche A. B. in Rumänien und über die Traditionen der Siebenbürger Sachsen.

Das war ja laut Hauptorganisator Kirchenrat Pfarrer Dr. Stefan Cosoroabă, Leiter der Abteilung für institutionelle Kooperation, auch das Ziel des Seminars. Denn viele rumänische Reiseleiter würden zwar den Touristengruppen die Kirchenburgen der Siebenbürger Sachsen präsentieren, doch oft fehlt ihnen einiges an Rüstzeug. Cosoroabă wollte diesem Mangel begegnen und lud dazu auch weitere Referenten ein. So stellte Stefan Bichler Emil Fischer als „Fotografen der siebenbürgischen Interkulturalität" vor, Dr. Paul Niedermaier ging auf die Geschichte der Siebenbürger Sachsen ein, der Heltauer Stadtpfarrer Zoran Kézdi führte die Teilnehmer durch die Ausstellung „Zehn Jahrhunderte Kultur in Siebenbürgen" in der Heltauer Kirchenburg, Pfarrer Klaus Untch sprach über Prinzipien und Aktualität der Evangelischen Kirche A. B. in Rumänien und Winfried Ziegler widmete sich „Leben und Traditionen der Siebenbürger Sachsen". Am Freitagabend stellte Cosoroabă die Gästehäuser in Kleinschenk vor, am Samstagabend stand die Transylvania Food Company im Mittelpunkt, die in Keisd in „Omas Keller" (Pivnița Bunicii) traditionelle Produkte herstellt und der für die Seminarlogistik zuständige Reiseleiter Mihai Hasegan referierte zum Thema „Die Siebenbürger Sachsen in Zahlen".

Am Sonntag vor dem gemeinsamen Kirchgang fand ein Podiumsgespräch zum Thema „Die Siebenbürger Sachsen und ihre Kirchenburgen heute" statt, an dem Prof. Dr. Dr. h. c. Paul Philippi, DFDR-Ehrenvorsitzender, Michael Henning, Kurator von Michelsberg, und Beatrice Ungar, HZ-Chefredakteurin, teilnahmen.                    

B. U.

 

Reiseleiter und Gottesdienstteilnehmer vor der Michelsberger Dorfkirche.

 

 

Posted in Aktuelle Ausgabe, Bildung.