Konfirmation in Michelsberg

Ausgabe Nr. 2432
 

Konfirmation zu Pfingsten: Am Pfingstsonntag, den 24. Mai, fand in Michelsberg Konfirmation statt. Drei Mädchen und zwei Jungen wurden in die Gemeinde aufgenommen und durften zum ersten Mal das Heilige Abendmahl mitfeiern. Unser Bild: Die frisch Konfirmierten – Anna Katharina Henning (1. v. l.), Jessica Schuster (2. v. l.), Anja Schuster (3. v. l.), Robert Tischer (2. v. r.), Markus Henning (1. v. l.) – und Pfarrer Zorán Kézdi posieren vor dem Altar in der Dorfkirche.

 

Foto: Beatrice Ungar

Nachrichten

2432

Halbmarathon am Wochenende; Burgfest in Heltau; Hermannstädter Abende; Viertes Männerfrühstück; 2. Transylvanian Brunch; Kindertag im Forum; Gitarrenwettbewerb;  Kulturtage des Kreises; Opernsängerin stellt Kinderbuch vor; Ausflug in die Ostkarpaten; Englische Gottesdienste; Tänze im Forumsklub Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache; Radio Neumarkt auf Deutsch.Weiterlesen

„Das Tanzen, ein Teil von mir“

Ausgabe Nr. 2432
 

Gespräch mit dem südamerikanischen Tanzlehrer Hugo Cedeño

 

Pokale waren im Vorraum in einer Ecke zu sehen. Hier hing auch die Fahne Ecuadors. In einer Schale auf einem Tisch waren Chips? Beim genaueren Hinsehen merkte man, es waren keine gewöhnlichen Kartoffelchips,  es waren „Chifles“, lateinamerikanische Bananenchips. Lateinamerikanische Klänge drangen herüber. „Un dos, tres, cinco seis siete, eins, zwei drei, fünf sechs sieben“, hörte man jemanden zählen. „Chicos, uitați-vă/ Jungs, schaut her”, heißt es in spanisch-rumänischem Gemisch. Es war die Stimme von Hugo Cedeño, der gerade einigen Schülern Salsa beibringt. „Erst ein Cross Body Lead, dann Paseala“ lautete die Figurenabfolge. Wer lateinamerikanische Tänze lernen wollte, war hier richtig. Hugo Cedeño stammt aus Ecuador und betreibt seit einiger Zeit eine Tanzschule in der Str. Alba Iulia, Nr. 6 in Hermannstadt. HZ-Redakteur Werner F I N K sprach mit dem Tanzlehrer.

 

Weiterlesen

Länderübergreifende Hilfe und Freundschaft

Ausgabe Nr. 2432
 

Otto Döhrn wird am 7. Juni in Großau gefeiert

 

Am 7. Juni dieses Jahres wird es in der Großauer Kirche einen Festgottesdienst geben, gefolgt von einem Gemeindefest, an dem Menschen aus über zehn Gemeinden erwartet werden. Der Anlass? Nun, es werden 25 Jahre seit der Gründung des Patenschaftsvereins Hamlesch, Braller, Michelsberg, Siebenbürgen e.V. begangen, aber auch der 60. Hilfstransport, den der Verein organisiert.

 

Weiterlesen

„Echt super und professionell!“

Ausgabe Nr. 2432
 

Zwei Schüler von der Sf. Iosif-Schule Karlsburg zu Gast in Brandenburg

Graf Dracula war unterwegs in Brandenburg… in der Europawoche mit dem Vortrag „Siebenbürgen – Transilvanien – Dracula“ und auf dem Potsdamer Tag der Wissenschaften. Die Idee war ganz einfach: zwei Schüler aus Siebenbürgen stellen ihre Heimat in Brandenburg vor. Schüler für Schüler und multimedial: mit Filmen, Bildern, Musik und vielen Fakten.

 

Weiterlesen

„Heute sind wir alle Gürtler“

Ausgabe Nr. 2432
 

Erstes Bezirksgemeindefest in Gürteln/Gherdeal im Krautwinkel

 

Bei all den sichtbar bröckelnden Mauern darf man nicht übersehen, dass sich in Gürteln etwas tut. An einigen Häusern wird repariert, andere, sehr wenige, sind saniert. Ein Zeichen setzen wollte auch der Hermannstädter Kirchenbezirk, und veranstaltete am Pfingstmontag erstmals ein Bezirksgemeindefest in diesem für viele bisher unbekannten Ort im Krautwinkel.

 

Weiterlesen

Rhabarber und Heu

Ausgabe Nr. 2432
 

Zur Frühlingsausgabe von Huet Urban

 

Huet Urban hat sich während der Jahre immer mehr zu einem Festival der Entspannung entwickelt. Als vor etwa zwei Jahren zum ersten Mal ein grüner Rasen auf dem ältesten Platz Hermannstadts ausgerollt wurde, hatten noch viele den Zweck der ganzen Aktion nicht verstanden und darüber geschmunzelt. Inzwischen steht Huet Urban für die Oase des Wohlfühlens und der Entspannung mitten in Hermannstadt. Der Zweck des Festivals, das von der Heritas Stiftung in Hermannstadt zum fünften Mal organisiert wird, ist das Freiräumen der Autos und vor allem die Zurschaustellung des schönsten und ältesten Platzes Hermannstadts.  In diesem Jahr fand die Frühlingsausgabe des beliebten Festivals unter dem Titel „Huet Urban Spring Brunch“ am Sonntag, dem 24. Mai, statt.

 

Weiterlesen

Un Certain Talent für Porumboiu

Ausgabe Nr. 2432
 

Verhältnismäßig starke Präsenz Rumäniens bei den Filmfestspielen in Cannes

 

Eine verhältnismässig starke Präsenz von Rumänien, wenn auch nicht im Wettbewerb, war bei den diesjährigen 68. Filmfestspielen in Cannes zu verzeichnen. Zwei Filme in der offiziellen Festivalreihe „Ein gewisser Blick" (Un Certain Regard) und ein Kurzfilm in der „Woche der Kritik" sind schon ganz schön.

In „Un etaj mai jos“ (Eine Etage tiefer) von Radu Muntean wird ein Mann (Teodor Corban) Zeuge eines Streits mit tödlichem Ausgang und weiß nicht recht, wie er sich dem vermutlich Schuldigen gegenüber verhalten soll, ihn denunzieren oder nicht? Und dann ist da noch sein eigenes Gewissen, das nicht mitspielen will, als er es nicht tut. Ein Film über Verantwortung, Diskretion und Courage mit einer sehr gepflegten Photographie, sehr schönen Bildern. Er bekam am Ende einen ganz spontanen Applaus, das hieß, hier hat einer, Radu Muntean, eine sehr ordentliche Arbeit abgeliefert, die zum Nachdenken anregt.

Weiterlesen