„Das Bio” im Zentrum

Ausgabe Nr. 2355
 >

Der Bioladen hat neue Besitzer mit großen Plänen

 

Geboren wurde die Idee, nachdem sie selber einige positive Erfahrungen in diesem Bereich gemacht hat, jetzt kämpft Delia Şopa, ihren neuen Laden über die Runden zu bringen, denn „Bio” ist in Hermannstadt nicht sehr gesucht und wird oft mit den „Naturisten” verwechselt. In „Das Bio” werden allerdings nicht Nahrungsergänzungsmittel und Naturheilmittel verkauft, sondern verschiedene Bioprodukte – von Wein bis Pasta und von Waschmittel bis Handcreme.

 

„Nachdem ich am eigenen Leibe bei gesundheitlichen Probleme gemerkt habe, wie wichtig es ist, dass wir uns natürlich ernähren, habe ich mich auch mehr darüber informiert. So war der Kauf dieses Ladens lediglich ein weiterer natürlicher Schritt”, erklärt Delia Şopa, die eigentlich Textilingenieurin ist. „Da merkt man auch gleich, dass in diesem Nischenbereich in Hermannstadt noch sehr viel Platz ist, nicht nur für meinen Laden, sondern auch für weitere Geschäfte.”Weiterlesen

Gelungenes Wagnis

Ausgabe Nr. 2355
 >

Mendelssohns Elias" in der Schwarzen Kirche

 

 

International besetzt und besucht war die Aufführung des  Oratoriums Elias" von Felix Mendelssohn-Bartholdy am Donnerstag der Vorwoche in der Schwarzen Kirche in Kronstadt. Es war der krönende Abschluss der 11. Auflage des Festivals Musica Coronensis", das von der Honterusgemeinde mit Unterstützung der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Bukarest organisiert wurde. Vom 11. bis 17. Oktober gab es Orgelkonzerte und Kammerkonzerte vom Feinsten.

 

Weiterlesen

Filme, die unter die Haut gehen

Ausgabe Nr. 2355
 >

Zu den Gewinnerfilmen des Astra Film Festivals 2013 in Hermannstadt

 

„Ich habe gar kein Einfühlungsvermögen; ich muss alles selber herausfinden!” Matthew ist Autist. Er nimmt seine Telefongespräche auf, um die Gefühle seiner Gesprächspartner anhand der Frequenzen zu entziffern. Der Gewinnerfilm der diesjährigen Ausgabe des Astra Film Festivals heißt „Matthew’s Laws“ von Regisseur Marc Schmidt aus den Niederlanden.

 Der Film geht unter die Haut. Er zeigt die psychische Verfassung von Matthew, Autist und ehemaliger Schulfreund des Regisseurs. Matthew strebt nach Ordnung um jeden Preis – mit katastrophalen Folgen. Der Regisseur begleitet Matthew in seinem Alltag, in seinen heftigen Konfrontationen mit seiner Umwelt. Allmählich bekommt der Zuschauer einen Einblick in die komplexe Denkensart des Protagonisten.

Weiterlesen

Von Wurzeln und Entscheidungen

Ausgabe Nr. 2355
 >

Ein einzigartiger Beitrag über die Identität kam von Tom Pauer aus Israel

 

Wie unterschiedlich die einzelnen Familienmitglieder mit ihrer Identität umzugehen wissen, zeigte auf bestechend ehrliche und ungeschminkte Weise der Film My german children" (Meine deutschen Kinder) von Tom Tamar Pauer, einer Filmemacherin aus Israel. Pauers Film war beim Filmfestival im russischen Saratov im September d. J. zweifach preisgekrönt worden, mit dem Preis „Die Energie der Wahrheit" und dem Publikumspreis.

 Weiterlesen

Lehrer müssen auch dazu lernen

Ausgabe Nr. 2355
 >

Streiflichter vom 23. Siebenbürgischer Lehrertag in Zeiden

 

Umsetzungen von Mindestanforderungen im deutschsprachigen Unterricht" lautete das Thema des 23. Siebenbürgischen Lehrertags, der am Samstag in Zeiden/Codlea stattgefunden hat. Veranstalter war die Schulkommission des Siebenbürgenforums, die diesen Lehrertag, dessen Ursprünge auf das Jahr 1868 zurückgehen, nach 1990 wieder ins Leben gerufen hatte.

   Das Thema wurde auf Hochschulniveau von Dozentin Dr. Marianne Koch von der Universität Bukarest ausführlich beleuchtet. Dr. Koch ging vor allem auf die Vermittlungen dieser Mindeststandards im Unterricht ein.Weiterlesen

Nachrichten

2355

An Altersschwäche gestorben?

Interkulturelles Reformationsfest

Gäste aus dem Saarland

Konzert im Sigi's Kulturcafé

Filmabend und Bastelnachmittag

Vertreterversammlung des Siebenbürgenforums

Vertreterversammlung des Siebenbürgenforums

Rumänisch für Anfänger

Männerfrühstück

Radio Neumarkt auf Deutsch

Rumänisches Fernsehen in deutscher SpracheWeiterlesen

Vier Tonnen pro Aktion

Ausgabe Nr. 2355
 >

Elektroschrott-Sammelstelle in Hermannstadt eröffnet

 

Eine neue Sammelstelle für elektrische und elektronische Abfälle wurde am vergangenen Freitag in der Str. Henri Coandă im Beisein von Liviu Popeneciu, Präsident des Rumänischen Verbandes für Wiederverwertung RoRec und Felicia Baba, Chefin des Dienstes für Verwaltung und Umweltschutz eröffnet. Es ist nun die 26. Sammelstelle die landesweit innerhalb des RoRec-Netzwerks eröffnet wurde.

 

Weiterlesen

Nachrichten

2354

Zehn Jahre Teutsch-Haus

Chorkonzert am Samstag

Erntedank in Hammersdorf

Literatur und Gastronomie

Cargo und Domino

Ausflug nach Kelling

Vokalquartett aus Löbau

Gäste aus dem Saarland

Veranstaltungen am und zum Reformationstag

Rumänisches Fernsehen in deutscher Sprache

Radio Neumarkt auf DeutschWeiterlesen