Streiflichter vom 24. Internationalen Hermannstädter Theaterfestival

2533

Hochseilartisten und pyrenäische Bären

 

1-Din-Guadelupa-Sebastian-Marcovici-14

Tanzende Menschen in Bärenkostümen, sich waghalsig bewegende Hochseilartisten und Genderkonflikte verpackt in rumänischen Märchen. Es ist viel los in Hermannstadt, denn das internationale Theaterfestival jährt sich in diesen Tagen schon zum vierundzwanzigsten Mal. Die ganze Stadt verwandelt sich in eine Spielfläche für künstlerische und kulturelle Darbietungen. Dass diese unterschiedlicher nicht sein könnten, verrät schon ein Abend auf dem Festival. Weiterlesen

„Wir sind eine Familie“

2533

13. Auflage der Heimattage der Banater Deutschen in Temeswar

 

1-banater

„Ob in Rumänien oder in Deutschland, ob in den USA, Kanada oder Südamerika, tief im Herzen gibt es bei unseren Landsleuten eine Sehnsucht nach der einen und einzigen Heimat, dem Banat”, hieß es in dem Grußwort von Johann Fernbach, Vorsitzender des Regionalforums Banat. Vergangenes Wochenende hatten sich in Temeswar die Banater Schwaben von nah und fern zusammengefunden, um die 13. Heimattage zu feiern. Auch dieses Jahr gab es interessante Programmpunkte wie die Ausstellung „Banater Orgeln und Orgelbauer“, die Vorstellung des Buches „Streifzüge“ von Siegfried Thiel als literarischer Moment des Funkforums oder den Auftritt von etwa 18 Kulturgruppen. Außerdem wurde der Bundesbeauftragte für Aussiedlerfragen und Nationale Minderheiten Hartmut Koschyk mit der Ehrennadel in Gold gewürdigt und die Schauspielerin des Deutschen Staatstheaters in Temeswar Isa Berger wurde mit dem Stefan Jäger-Preis ausgezeichnet. Weiterlesen

Die Bilder sprechen für sich

2533

Vasarely-Werke im Kunsthaus 7 B in Michelsberg

 

5-vasarely

Frage an Radio Jerewan: „Wie ist das Zebra gestreift? Schwarz auf weiß oder weiß auf schwarz?” Die Antwort lautet: „Ja!” An diesen bekannten Witz muss wohl jeder und jede denken, der/die in den drei Räumen in der ehemaligen Schule in Michelsberg die Bilder von Victor Vasarely betrachtet, der als Begründer der Op-Art gilt und mit optischen Täuschungen regelrecht gespielt hat. Weiterlesen

Unglaublich breitgefächert

2533

Tagung zur angewandten Germanistik in Bukarest

 

4-tagung

Vom 2. bis 4. Juni 2017 fand in Bukarest an der Technischen Universität für Bauwesen (UTCB) die erste internationale Tagung zur angewandten Germanistik statt. Gefördert wurde die Tagung von der Österreichischen Botschaft in Bukarest und von der Universität Regensburg und dem daran angeschlossenen Institut für Deutsch in Mittel- und Osteuropa (DIMOS).  Weiterlesen