Auf Wanderschaft am Huetplatz

2441

Konzert und Lesung von ehemaligen Wandergesellen

 

„Alle Mann im Spinnermarsch zur Stadt hinaus. Kamerad, wir bringen dich jetzt raus.“ Ein Ohrwurm, der zum Mitsingen und Tanzen einlädt. Eine Superstimmung herrschte am Samstagabend im Hof der Brukenthalschule am Huetplatz, wo die Musiker von „Lads go buskin’“ aus dem Kreis Reutlingen in Deutschland ihr erstes Konzert in Rumänien und das erste Konzert vor Wandergesellen boten. Weiterlesen

Jugendlicher musikalischer Schwung

2441

Erste Dirigenten-Meisterklasse in Hermannstadt erfolgreich durchgeführt

 

Mit festem Schritt kommt der Dirigent auf die Bühne und hält den Dirigentenstab selbstbewusst fest in der Hand. Das Orchester geht mit ihm mit, für das Publikum ein Hochgenuss. Ein anderer Dirigent bringt das Orchester mit knapp skizzierten Gesten ebenfalls zur Hochleistung, ein anderer wiederum verzichtet auf den Dirigentenstab, der nächste schraubt das Dirigentenpult herunter, damit er beim Dirigieren nicht daran stößt und schließlich muss der letzte im Bunde das Pult wieder hochschrauben, da er hochgewachsen ist… Weiterlesen

„Bedeutendstes Forschungswerk“

2441

100 Jahre seit dem Tod des siebenbürgischen Botanikers Josef Barth

 

Als besten Kenner der Flora des mittleren und unteren Kokeltales würdigte der spätere Gründer des Botanischen Gartens der Universität Klausenburg Prof. Dr Alexandru Borza das Lebenswerk des Lehrers, Pfarrers und leidenschaftlichen Botanikers Josef Barth anlässlich dessen Todestages, der sich am 29. Juli 2015 zum hundertstenmal jährt. Bereits als junger Geobotaniker war Borza mit ihm zusammengetroffen und hatte dabei  in ihm einen herausragenden Kenner der Pflanzenwelt Siebenbürgens gesehen. Im Rahmen eines späteren Forschungsprogramms der Zweigstelle Klausenburg der Rumänischen Akademie der Wissenschaften zur Erfassung der Pflanzengemeinschaften hatte Professor Borza auch die Hügelgebiete um den Mittel- und Unterlauf der Großen Kokel in die Forschungen einbezogen. Dabei war er fast 50 Jahre nach Josef Barths Tod auf dessen Spuren gewandert und hatte sich in seinen eigenen Geländeforschungen vergleichend auf Barths frühere Ergebnisse gestützt, die er 1964 als „bedeutendstes Forschungswerk“ im Gebiet einschätzte. An dieser Einschätzung hat sich bis zum heutigen Tag kaum etwas geändert. 

 

Weiterlesen

Barfuß auf dem Kleinen Ring

2441

Das vierte „Sibiu Sands“-Beachvolleyballturnier und seine Gewinner/innen

 

Es gibt keinen Sandstrand in Hermannstadt? Kein Problem, dann wird einer gebaut. Die Sportveranstaltung „Sibiu Sands“ passte perfekt zu den hochsommerlichen Temperaturen, die vergangene Woche in Hermannstadt herrschten. Auf dem Kleinen Ring wurde nun zum vierten Mal das Beachvolleyball-Turnier „Sibiu Sands“ vom 21.-26. Juli organisiert. Neben dem großen aus Sand bestehenden Spielfeld wurde noch eine sandige Relaxzone – „Jamaika"-Bar genannt – eingerichtet, wo man auf Sitzsäcken ein Bier trinken und sich entspannen konnte, alles barfuß natürlich. Die Devise: sich auf dem Kleinen Ring wie am Meer fühlen. Organisiert wurde das Turnier vom Hermannstädter Verein „EcoSportTeam“. Weiterlesen