Evangelische Kirche: in neuem Glanz

2404

Nach zwei Jahren wurde die Evangelische Kirche wieder eröffnet

Sie erstrahlt in neuem Glanz. Die evangelische Stadtpfarrkirche in Hermannstadt wurde mit einem besonderen Konzert am Montagabend offiziell wieder eröffnet. Vor sieben Jahren bestätigte ein Gutachten die Einsturzgefahr des Gewölbes. Die Nutzung des Mittelschiffs wurde kurz darauf gesperrt. 2008 baute man ein Stützgerüst ein, unter dem man die Kirche vier Jahre lang nur eingeschränkt nutzte. Ab dem Ostersonntag 2012 wurden die Gottesdienste, Konzerte und sonstigen Feiern in der Johanniskirche organisiert.

Weiterlesen

Wasserkanonen für Jungfernflug

2404

Mittwochs und sonntags kann man aus Hermannstadt direkt nach Dortmund fliegen

„Ein Flughafen ist wie ein Fenster” erklärte die deutsche Konsulin Judith Urban am Mittwoch, bei der Eröffnung der neuen Fluglinie Dortmund-Hermannstadt, denn diejenigen, die kommen, entdecken eine Stadt und diejenigen, die gehen, entdecken eine Welt. Das ist der zweite Flug, der die ungarische Billigfluggesellschaft Wizz Air aus Hermannstadt betreibt, zweimal die Woche kann man ins Ruhrgebiet fliegen. Und zurück, natürlich.

Weiterlesen

Gute Kunst ist eben ansteckend

2404

Das neueste Stück am Radu Stanca-Theater ist absolut sehenswert

Haribo macht Kinder froh und die Besucher des Radu Stanca Theaters ebenso. Wer hätte gedacht, dass die bunten, leckeren Gummibären eine so wichtige Rolle in einem Theaterstück spielen würden. Bei der Premiere des Theaterstückes „Tattoo“, die am Samstagabend stattfand, waren die bunten Süßigkeiten Teil eines willkommenen Gags, der den Zuschauern sehr gut gefiel. Das Stück von Igor Bauersima und Rejane Desvignes wurde zum ersten Mal in Rumänien aufgeführt und wieder zum ersten Mal inszenierte der bekannte Regisseur Radu Afrim ein Theaterstück in Hermannstadt. Und dann noch direkt bei der deutschen Abteilung. Weiterlesen

Beratung auch online

2404

Projekte gegen sexuelle Gewalt

„In Sachen Geschlechtergleichheit und Geschlechtergewalt wissen wir, dass es noch Jahre dauern wird, bis ein kleiner Teil der Probleme gelöst werden kann, doch jemand musste einmal damit anfangen”, erklärte Camelia Proca, die Leiterin des Vereins für Geschlechtergleichheit A.L.E.G. (Asociaţia pentru libertate şi egalitate de gen). Anlass war die Eröffnung eines Online-Beratungszentrums, dabei vorgestellt wurde aber auch die Aktion für die Aufklärung der Jugend „Mein Körper gehört mir”. Beide Teile des gleichnahmigen Projektes wurden durch Gelder der European Economic Area (EEA-Fonds) finanziert. Weiterlesen