„Wir gehören an seine Seite”

2400

Wort des Hermannstädter Forumsvorsitzenden zur Präsidentenwahl

 

Vergangene Woche habe ich eine Stellungnahme zur Wahl von Klaus Johannis in einer zurückhaltenden Form geschrieben. Die Hermannstädter Zeitung hat das als Leserbrief verstanden. Hier ein klarer Aufruf:

Am 27. September hat Klaus Johannis in Bukarest seine Kandidatur zur Wahl des Präsidenten Rumäniens angemeldet. Vor rund 50.000 Menschen, die seine Kandidatur unterstützen.  Wir vom Demokratischen Forum der Deutschen in Rumänien waren nicht dabei. Es war eine Sache der Christlich-liberalen Wahlallianz. Aber Klaus Johannis ist Forumsmitglied geblieben, einer der Unseren, auch wenn er politisch von einer großen Partei getragen wird. Diese Wahl ist auch unsere Sache.

Es hat eine solche Kandidatur in unserer 800-jährigen Geschichte noch nicht gegeben. Das höchste Amt, das einer der Unseren erreichte, bekleidete Baron Samuel von Brukenthal als Gouverneur von Siebenbürgen. Darum ist mancher oder manche aus unseren Reihen ratlos. Es wird gedacht: Kann das gut gehen? Die Frage ist begründet. Weiterlesen

Bayrischer Brauch mit balkanischer Leidenschaft

2400

Zum dritten Mal CibinFest auf dem Großen Ring in Hermannstadt

 

Wenn im September deutsche Schlager aus einem Festzelt dringen, Menschen in bayrischen Trachten umherlaufen, mit Bier und Brezeln in der Hand, dann denkt man an das Oktoberfest in München. Doch: Über 1.000 Kilometer von der bayrischen Landeshauptstadt entfernt, spielte sich genau das ab. Auf dem Großen Ring in Hermannstadt fand vom 25. bis zum 28 September die dritte Auflage des CibinFests statt, das Oktoberfest pe româneschte". Weiterlesen

„Ich bin ein neugieriger Mensch”

2400

Hans Peter Connerth spendete seine Sammlung dem Franz Binder-Völkerkundemuseum Hermannstadt

 

Ich habe Zeit. Das Material kostet." Das habe ihm ein afrikanischer Kunsthandwerker gesagt, dem er einen Elefantenrohling abkaufen wollte und dabei überrascht war, dass das unfertige Holzstück genauso viel kosten sollte wie der fertig geschnitzte Elefant. So lernt man Mentalitäten kennen", schlussfolgert der Pädagoge, Sammler und Maler Hans Peter Connerth, der seit Donnerstag der Vorwoche in einer Sonderausstellung im Kellergeschoss des Franz Binder-Völkerkundemuseums am Kleinen Ring einige der rund 300 Artefakte zeigt, die er dem Museum gespendet hat. Weiterlesen

„FunkForum ist von großer Hilfe”

2400

Netzwerk der deutschen Minderheitenmedien tagte in Fünfkirchen

 

Elf Redakteure von deutschen Medien aus Rumänien und Ungarn nahmen vergangenes Wochenende an der jährlichen Tagung des FunkForums in Fünfkirchen/Pécs, Ungarn, teil. Ein wichtiger Punkt des Treffens waren die Vorstandswahlen sowie das Besprechen von verschiedenen Problemen wie unter anderem Zukunft und Ziele des Vereins. Höhepunkte des Treffens waren die Vorstellung des Buches Die 5. deutschsprachige Literatur, heute”, sowie das Konzert der Temeswarer Big Band unter der Leitung von Franz Hoffner. Weiterlesen